Faule Schwiegertochter

Ingrid-Mama
Ingrid-Mama
16.02.2009 | 45 Antworten
Mein Sohn (35) ist seit 4, 5 Jahren mit einem Mädchen (23) zusammen. Sie lebt mit meinem Sohn zusammen. Sie putzt nicht, wäscht nicht und macht zum Essen ab und zu mal einen Salat. Sie arbeitet nur halbtags, Zeit ist also genug. Die ganze Hausarbeit übernimmt mein Sohn. Jedes 2.Wochenende kommen die beiden Sonntags zum Essen. Sie setzt sich an den Tisch und läßt sich bedienen. Seit Mittwoch gehe ich wegen einem Glatteisunfall an Krücken. Brauche deshalb Hilfe. Gestern Mittag beim Servieren haben mir mein Sohn und mein Mann geholfen. Prinzessin saß am Tisch und hat sich wie immer bedienen lassen. Bisher habe ich noch nichts gesagt. Mein Sohn hat aus einer früheren Beziehung einen Sohn mit im versteht sie sich gut. Da wollte ich bisher deshalb keinen Stress. Aber gestern habe ich innerlich gekocht. Wie kann ich ihr klar machen, möglichst diplomatisch, das Essen nicht von alleine auf den Tisch fliegt? (kochen) (hau)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

45 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
@chrissi1410
Ja mein Gott was soll das denn???? Was ihr "älteren" erwartet ist ja auch krass oder??? Hier helfen da helfen das machen ... und wenn Sie die zum essen einlädt ja dann muss sie halt damit rechnen das es wieder so wird. warum lädt sie die dann noch ein ... oh man ist mir echt zu dumm mit dir darüber zu diskutieren ...
Nisi88
Nisi88 | 16.02.2009
22 Antwort
@Nisi...
beruhige Dich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
23 Antwort
Also mache Antworten hier
sind sowas von unreif und echt das allerletzte. Sie sollte froh sein, daß sie alle 14 Tage zum essen kommen darf und sich dadurch das kochen spart, da ist es eigentlich selbstverständlich, daß man hilft. Aber wahrscheinlich ist es für sie schon zu selbstverständlich und sie meint, sie hat es nicht nötig zu helfen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 16.02.2009
24 Antwort
Also
du kannst sie ja ganz anständig fragen "XX, kannst du mir mal mit helfen?" oder so ... Woher soll sie es wissen, dass du erwartest, dass sie hilft? Ich finde, wenn ich eingeladen bin, dann muss ich nicht helfen. Musst du ja eigentlich auch nicht, wenn du bei ihnen eingeladen bist. Und so wie es sich anhört, ist das Verhältnis sowieso nicht herzlich - es hört sich mehr nach offiziellen, steifen Essenseinladungen an. Da sowieso. Aber lieb um Hilfe bitten ist ok. Ansonsten finde ich, du solltest dich nicht einmischen in ihren Haushalt, usw ... in beider Leben. Hauptsache dein Sohn ist mit ihr glücklich. Du bist ja nicht mit ihr zusammen. Die zwei bzw. drei kommen ja anscheinend gut miteinander aus und sie sind alle zufrieden so wie es ist, sonst wären dein Sohn und sie nicht schon fast 5 Jahre zusammen. Auch wenn sie den Haushalt nicht macht wie du es machen würdest, lass sie einfach ihr Leben leben. LG Denise
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
25 Antwort
@Nisi88
Warum ist sie ein Fall von Drachenschwiegermutter? SIe hat sich doch bisher nicht eingemischt! Ausserdem sucht sie nach einer Diplomatischen lösung!! Meine Schwiegermutter ist auch ein Drachen und zwar ein richtiger! Sie hetzt die ganze Verwandschaft und meine Stieftochter gegen mich auf! Zumindest bei der Tochter meines Mannes gelingt ihr das auch sehr gut! Aber ich glaube nicht, dass Ingrid- Mama eine Drachenschwiegermutter ist!!!! Bitte richte erst über eine Person, wenn Du sie kennst! Sie hat hier bloss um Rat gefragt!
Caro0311
Caro0311 | 16.02.2009
26 Antwort
@MarleneSophie
*lach* ich rege mich nicht auf nur hab ich keine lust mit ihr darüber zu diskutieren ...
Nisi88
Nisi88 | 16.02.2009
27 Antwort
Schwiegermutter
Danke für das Interesse an meiner Frage. Haben einige ein Problem mit Schwiegermüttern? Wir haben doch eure Männer groß gezogen und nicht mal schlecht, sonst wären es wohl nicht eure Männer. Zur Info, sie ist wirklich verwöhnt von zu Hause. Mußte nie was machen, Mama wäscht heute noch die Wäsche. Ich stachele meinen Sohn auch nicht an, wir haben noch nie darüber geredet. Was mein Sohn und das Mädchen in den eigenen 4Wänden machen interessiert mich nicht. Ich habe aber keine Lust mich ausnutzen zu lassen, wenn sie sich alle 2 Wochen selbst einlädt. Ich hatte auch schon eine andere Schwiegertochter. Die Mutter unseres Enkelsohnes. weil ich so ein Schwiegermonster bin sind wir heute noch befreundet. Sie ging ebenso wie mein Sohn Vollzeit arbeiten. Hat gemeinsam mit meinem Sohn den Haushalt versorgt und natürlich das Kind groß gezogen. So stelle ich mir eine Partnerschaft vor.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 16.02.2009
28 Antwort
@Nisi
Na vielleicht lädt sie ihre Schwiegertochter ein, weil sie die Frau von ihrem Sohn ist!? Das gehört sich so, dass man den Partner der Kinder mit einlädt! Wenn Du solche Probleme mit Deiner Schwiegermutter hast, dann klär das doch mit ihr, aber schliesse dadurch nicht gleich auf andere!!!!
Caro0311
Caro0311 | 16.02.2009
29 Antwort
@Nisi
schon mal was von Anstand und Respekt gehört? Wenn ich irgendwo zum essen eingeladen bin, ist es selbstverständlich, daß ich den Tisch mit abräume, und wenn diejenige, bei der ich eingeladen bin, auch noch in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, sage ich ihr sie soll sitzenbleiben und mache es alleine. Eigentlich sollte man sich gegenseitig respektvoll behandeln, egal, wie groß die Altersunterschiede sind. Wahrscheinlich ist es dir zu dumm darüber zu diskutieren, weil Du es nicht anders machst.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 16.02.2009
30 Antwort
Ich denke
wenn du etwas ansprichst, machst du es nur schlimmer. Es ist ihr Leben und da lässt sich keiner reinreden. "Wie kann ich ihr klar machen, möglichst diplomatisch, das Essen nicht von alleine auf den Tisch fliegt? " Du hast sie doch zum Essen eingeladen, nicht zum Kochen, oder? Da versteh ich sie, dass sie denkt, sie kommt nur zum Essen ... Und wenn du mehr erwartest, dann frag sie einfach anständig, ob sie dir hilft. Das wird sie dann sicher tun :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
31 Antwort
meine güte was antworten
is doch selbstverständlich, wenn da einer auf krücken geht, dass ich da mit anpacke - brech ich mir doch kein zacken aus der krone ... und mal mit hinlangen tisch decken oder so is auch im normalfall kein ding ... auch ewnn ich zum essen eingeladen bin ... also bei uns is das normal, dass man sich hilft und hinlangt ... heit ja net, dass meine schwiegermutter von mir erwartet dass ich ihr die bude hinterher putze ... aber wenn bei uns zb. feierlichkeiten sind und wir haben keine spülmaschine stellt sie sich immer hin spült oder trocknet mir ab ... gut, in dem punkt sich ansonsten aus dem leben rauszuhalten - das is ok ... bei 4, 5 jahren wird der sohn so unglücklich net sien mit der situation, d ass seine freundin "nix" macht - das sollte auch nciht dien problem sein ... beim andern kann ich dich aber verstehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
32 Antwort
@Ingrid Mama
hättest du wohl gerne die 1. Schwiegertochter zurück? Vielleicht spielt das auch mit rein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
33 Antwort
Richtig Ingrid
also ein verwöhntes Prinzesschen. Wenn man alleine, bzw. mit einem Partner zusammenwohnt, sollte man seine Wohnung alleine in den Griff kriegen. Dreh den Spieß doch einfach mal um, ruf sie an und sage, ihr seid jetzt sooft Sonntags bei uns zum essen gewesen, nächsten Sonntag kommen wir mal zu Euch. Und dann bleibst Du auch schön sitzen und wartest ab, was passiert. Je nachdem wie sie reagiert, kannst Du dann mit ihr sprechen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 16.02.2009
34 Antwort
@chrissi1410 Hallo???
Was denkst du denn über mich`????? Ich habe garkeinen kontakt zu meiner Schwiegermutter und das auch aus heftigeren Gründen wie beim Tischabräumen zu helfen usw ... rede nicht über mich wenn du mich nicht kennst ja? Sowas mag ich ja wie die Pest ... aber was solls DAS IST MEINE MEINUNG UND DABEI BLEIBE ICH AUCH! DARF MAN DENN NICHT SEINE MEINUNG ÄUSSERN?????
Nisi88
Nisi88 | 16.02.2009
35 Antwort
@bottermelkfresh
Aber wo ist das Problem, sie einfach freundlich um Hilfe zu bitten? Wenn sie doch nicht dran denkt, riechen kann sie´s auch nicht ... Ich finde, dann ist man selber Schuld, wenn man sich innerlich aufregen muss und finde es nicht ok, wenn man die Schwiegertochter dann verurteilt für etwas, was sie bestimmt nicht extra macht. Das ist etwas was durch einen simplen Satz geregelt werden könnte ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
36 Antwort
Antworten
Also was hier manche Ingrid- Mama unterstellen ist echt heftig! Ich kann verstehen dass sie sauer ist! Wäre ich auch an ihrer Stelle! Aber ob sie hier nochmal um Rat fragt wenn man dann solche antworten bekommt wage ich zu bezweifeln!
Caro0311
Caro0311 | 16.02.2009
37 Antwort
Ingrid,
nachdem, was Du eben noch geschrieben hast ... vielleicht schwingt in eurem Verhältnis auch ein bisschen der unbewusste Vergleich mit der ehemaligen Schwiegertochter mit? Weiß die "Neue", dass Du mit der anderen Ich glaube, es ist ganz wichtig, dass Du mit ihr redest. Es kommt nur auf die Art an, dann kannst Du ihr alles sagen, was Du Dir denkst und was Dir ein Bedürfnis ist. Solange Du nicht vergisst, ihr zu sagen, dass es Dir wichtig ist, ein gutes Verhältnis zu haben usw., kann doch nix schief gehen. Offenheit ist das Wichtigste.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
38 Antwort
ja mama_denise
da hast du auch nciht unrecht ... stimmt schon, ein satz und vielleicht wäre das problem gelöst ... müsste man halt mal ausprobieren ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.02.2009
39 Antwort
@Nisi
Du magst es nicht wenn Leute schlecht über Dich reden die Du nicht kennst!? Aber genau das machst Du auch gerade! Du sagts, sie ist eine Drachenschwiegermutter und Du kennst sie nicht! Du kannst Deine MEinung ja haben, aber solltest darüber nachdenken, wie Du sie äusserst! Also, was Du nicht willst das man Dir tut, das füg auch keinem anderen zu! Schon mal gehört?
Caro0311
Caro0311 | 16.02.2009
40 Antwort
@Nisi
was ich über Dich denke? Nach Deinen Äußerungen hier, denke ich, daß Du nicht anders reagieren würdest als sie, außerdem rede ich nicht über Dich, sondern ich schreibe nur, wie meine Meinung über Dich ist. Du hast Dein Recht auf Deine Meinung, die ich Dir auch lasse, und ich auf meine, aber da diese beiden Meinungen völlig unterschiedlich sind, geraten wir hier etwas aneinander, was aber nicht heißt, daß ich grundsätzlich eine schlechte Meinung von Dir habe oder schlecht von Dir denke.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 16.02.2009

«2 von 4»

ERFAHRE MEHR:

Wie findet ihr dass? Unverschämt oder?
22.04.2010 | 18 Antworten
mundfäule und sabbern?
10.11.2009 | 6 Antworten
sex faule männer
31.07.2009 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading