Kann ein baby zuviel muttermilch trinken?

MamiHanna-lea86
MamiHanna-lea86
23.10.2007 | 4 Antworten
Also ich habe eine freundin/bekannte die hat vor 5wochen ihr baby bekommen, sie stillt voll.
ihr kleiner kam mit ca 4700g auf die welt. nun hat sie mir erzählt sie versucht ihm tee zu geben, aber er will es nicht, am liebsten würde er den ganzen tag an der brust hängen meinte sie. er wiegt schon ca 5500g.
Ich meinte zu ihr wieso tee!? Sie meinte damit er später nicht dick wird und sich die esszeiten verlängern.. ich weiß nicht ob die hebamme oder eine freundin/mutter/bekannte ihr den tipp gegeben hat..
Aber meine hebamme meinte immer, muttermilch kann meine soviel sie will trinken.. sie hatte auch schnell zugenommen und die hebamme war stolz auf meine maus.
Eigentlich war ich mir sicher das ein baby gerade in dem alter nur von muttermilch (oder flasche) ernährt werden soll.. aber da sie so sicher geredet hat frag ich mich kann ein baby zuviel muttermilch trinken..!?!?
Bin nun etwas verunsichert..
Und würde ihr gern gute ratschläge geben können..

alles liebe.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
eiegntlich kann man mit...
... muttermilch nicht überfüttern. aber bei so einem grossen baby -dass vermutlich bereits gut und kräftig saugt und gesundheitlich nicht bedroht ist wenn es etwas langsamer zunimmt- kann ich mir vorstellen dass es eher darum geht einen rhythmus schneller beizubringen. und das schadet nicht unbedingt -im gegenteil, wenn das baby da mitmacht kommt es den beiden eher zugute. vielleicht hat der tippgeber so was im hiterkopf gehabt? um das einschätzen zu können müsste man aber mama und baby öfters beim stillen beobachten und dann eine meinung bilden. vielleicht hat das der tippgeber aber auch getan. lg, mameha
mameha
mameha | 23.10.2007
2 Antwort
Überfüttern ?
hmm..ich habe 7 Monate voll gestillt und meine Maus hat kräftig getrunken und perfekt zugenommen ... nicht zuviel und nicht zu wenig ... habe auch noch nie davon gehört, das man mit muttermilch ein baby überfüttern könnte ... das ist auch nicht die meinung meiner hebamme ... ich denke, das mit dem teetrinken ist wirklich nur ein hinauszögern ... das mir sogar meine grossmutter geraten hatte ... aber ich habe es bis zur beikost nicht versucht ... habe nadine angelegt wann sie wollte ... das ist meiner meinung nach das beste ... denn die kinder wissen ganz genau ... wann sie genug haben oder ob sie noch was benötigen ... alles gute für dich und deine freundin lg aus kärnten ramona
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.10.2007
3 Antwort
NEIN...
mit muttermilch kann kein kind überfüttert werden!! und übrigens, wenn sie tee gibt, stillt sie nicht mehr voll!!! der kleine weiß genau, wieviel er braucht!!! ich hatte eine michelin-dame als baby, die lauter ringe an den armen und beinen hatte!!! den kugelbauch nicht zu vergessen!!! nun läuft sie und schwupp diwupp nähert sie sich dem "normal"-maß!!! also keine panik, alles im lot!!! das schöne bei der mumilch ist, dass die fettzellen im körper nur gedehnt werden, wenn flaschenkinder diese ausmaße bekommen, werden neue fettzellen gebildet, die später zu übergewicht führen können, weil die bereitschaft des körpers da ist!!! lg
silberwoelfin
silberwoelfin | 23.10.2007
4 Antwort
Stillen
Also meine Hebamme meinte das Tee nich schaden kann. Und wenn ich mal wegen einer Brustentzündung oder einfach nur aus stress einmal nich stillen kann dürfte ich auch Pre-Nahrung geben. Pre is ja sowieso ne Plörre ;-) Mein Neffe hat das ne Woche bekommen und danach sofort eins weil er nich Satt wurde. LG Andrea
UngPol
UngPol | 23.10.2007

ERFAHRE MEHR:

Abstillen wegen zuviel Muttermilch
26.05.2013 | 17 Antworten
kann ein kleinkind auch zuviel trinken?
09.08.2011 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading