Brei geben, wieviel für ein 4 monates altes baby`?

Leoniemausi
Leoniemausi
09.12.2010 | 8 Antworten
hallo ihr lieben!

i gebe meine maus zum "frühstück" brei mit obst u das schmeckt ihr sehr, aba i glaub sie kennt die grenze net wenn sie satt is..


also i kaufe gläschen von 190g u die halten genau 3 tage .. u nach dme brei gibs dann tee..

tee trinkt sie auch viel u wenn i von mir aus sage es reicht, is es schon zu spät, sie dann voll am (i sag mal ) erbrechen, aslo nur der tee, zwar net in massen, aba man macht sich ja sorgen!


danke für antworten!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
meine bekamm mit 4 monaten nur 2-3 löffel brei und hab es jeden tag um einen löffel gesteigert damit sie sich langsam dran gewöhnt..nun is sie 9 monate und mag keine brei mehr sondern nur gemüse mit kartoffeln und so
sandy211988
sandy211988 | 09.12.2010
2 Antwort
...
den brei sollst du ja am anfang langsam steigern! und anfangs halt danach ne milch bis das aufeinmal leer ist! Hab allerdings mit mittagsbrei angefangen ... nach 1, 5wochen hab ich aus nur karotten, karotten mit noch was gegeben ... Er hat auch fast nur wasser bekommen ... da tee süß ist und nicht unbedingt gut für die zähne ... Da gabs bei meinem auch kein halt bei wasser trink er nur so viel wie er durst hat ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.12.2010
3 Antwort
......
Ein Baby sollte mit vier Monaten noch Milch bekommen. Und dann bekommt es auch schlon Obstbrei am Morgen. Hat Dir Deine Hebamme nicht erklärt, wie man wann mit Beikost anfängt? Ab dem 6. Monat fängt man mit ca. Löffel Gemüsebrei an und steigert die Menge langsam. Nach einer Woche kommen Kartoffel hinzu und danach Fleisch. Wenn Du ihr das einen Monat lang gegeben hast, dann erst fängt man Nachmittags langsam mit Obst an.
Wichtelchen
Wichtelchen | 09.12.2010
4 Antwort
is das net etwas früh?
und mit obst sollte man normalerweise schon garnicht anfangen. Eben weil sie sich an das süße gewöhnen und das gemüse dann später nicht wollen. Ich habe mit 6 monaten angefangen zuzufüttern und auch erst nur gemüse ... man muss das auch langsam steigrn damit sich der organismus dran gewöhnen kann ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.12.2010
5 Antwort
huhu
Ich habe mit kürbis angefangen nach einer woche gabs kartoffel dazu dan bekam sie Karotten ... also ich würd ihr am nachmittag den brei als erstes ersetzten ... Bei obst würd ich noch etwas vorsichtig sein wegen den säuren zb Apfel, Orange ... Sie spruckt nur das aus was sie zuviel mampft und trinkt ... das eigendlich nicht schlimm solange sie nicht immer die ganzen mahlzeiten erbricht ... Du musst ihr dan die grenze setzen ... du bekommst schon noch ein gefühl dafür mach dir keine sorgen :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.12.2010
6 Antwort
ich finde mit 4 Monaten ist es am Morgen schon etwas zu viel
Dein Kleines wacht morgens auf und muß schon "arbeiten". Verdauung kostet dem kleinen Körper viel Kraft .. Vorschlag: Du gibst Deinem Kind morgens ganz normal die Milch, am Vormittag ebendso. Zum Mittag gibt es ein paar Löffelchen Gemüsebrei und danach die gewohnte Milch. Milch ist und bleibt auch in der Breieinführungszeit die Hauptmahlzeit. Erst wenn die Mittagsm, ilch komplett mit Brei ersetzt wurde kannst Du den tee anbieten. Du wirst sehen, es wird bestimmt besser laufen und Deine Maus hat nicht so viel zu tun und es kommt auch nicht zum Erbrechen oder zum Bauchweh. Steigere den Mittagsbrei langsam. Je mehr Brei sie nimmt, um so weniger Milch wird sie trinken bzw. bietest Du ihr an. Bedenke bitte, der Magen ist ungefair so groß wie Babys Faust. Gibst Du mehr Nahrung erweitert sich der Magen, das Kind lernt nicht, dass es satt sein könnte. Ergo nimmt es mehr als es braucht, Übergewicht kann die Folge sein. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 09.12.2010
7 Antwort
is dein baby
genau vier monate alt? dann isses scho bissle früh noch für brei, damit sollte man nicht vor dem 5. monat anfangen.. und mit obst erst nach dem 5. monat .. der bauch von deinem baby und auch das gehirn müssen sich erstmal auf die neue nahrung einstellen, und daher darfst du noch ned soviel geben, jeden tag eins zwei löffelchen mehr, bis sie ein ganzen gläschen isst und wenn sie viel trinkt, naja, wenn du weißt, das sie nicht soviel verträgt, musst halt vorher mal den ""hahn" zudrehen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.12.2010
8 Antwort
@White_snowwel
Ich denke das ist ansicht sache mit zu früh ... jedes baby ist anders ... Meine hat schon sehr starke anzeichen gehabt deswegen bekam sie mit 4 1/2 monaten brei ... die meinungen gehen dort sehr auseinander ... Man sollte nach sein gefühl gehen ... Meine maus verträgt es gut und es schmeckt ihr super ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.12.2010

ERFAHRE MEHR:

Wieviel wiegt ein 11 Monate altes Baby?
17.08.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading