Wieviel isst ein Kind mit 8 Monaten?

littlenell
littlenell
10.11.2007 | 5 Antworten
Hallo zusammen
ich wollte mal fragen wieviel eure Kinder so essen, habe bei unserem Wurm manchmal das Gefühl er kann garnicht genug bekommen. Die sache ist, das Luis eigentlich nie weint oder so weil er Hunger hat. Er bekommt ungefähr 4 Mahlzeiten am Tag. Morgen um 9 Uhr ne flasche 2er Milch ca 230ml mittags bekommt er ein Gläschen ab 8 Monaten und einen Obstbecher zum Nachtisch Spätmittags bekommt er einen Milchbrei oder ähnliches und abends so gegen 8 nochmal eine milch mit 230 ml. Gestern waren wir auf einem Laternenfest da hat er um 16:30 ein Joghurt gläschen bekommen um 18 uhr hat er 3/4 von dem Martinsbrezel gegessen und um 20 Uhr hat er seine Flasche leer gemacht. Findet ihr das nicht zu viel? Ich hätte nie gedacht das er seine Flasche leer macht.
was meint ihr dazu?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
essen
doch etwas viel für den kleinen aber wenn er im wachstum ist dann ist das ganz normal meine hat auch so viel gegeswsen.
yvonneb
yvonneb | 10.11.2007
2 Antwort
essen
nein es ist ok meiner der ist 11 monate er bekommt morgens ein brot mittags warm nachmittags nen brei und abens auch brot und wenn er könnte würd er nochmehr und nachts mal ne flasche also ist es bei deinem ok was er isst lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2007
3 Antwort
essen
wenn dein kind hunger hat, dann solltest du es essen lassen! wenn er wächst dann braucht er automatisch mehr! ich würde aber auch darauf schauen, dass er genügend zu trinken bekommt nebst dem vielen essen;-)
piccolina
piccolina | 10.11.2007
4 Antwort
essen
ich denke schon das es okay ist. Mein Sohn ist 7 Wochen alt und trinkt jetzt schon 170 ml und das 5-6 mal am Tag. Meine Kinderärztin meinte es ist okay. Er ist nicht dick und er wächst eben halt. Naja 6 cm in 4, 5 Wochen ist ja auch viel.
Orinoco
Orinoco | 10.11.2007
5 Antwort
keine sorge
hallo! anbei ein zitat von "Viele Mütter fragen sich im ersten Jahr, wieviel eigentlich genug für das Baby ist. Wo fängt zu viel an und wo hört zu wenig auf? Manche Babys scheinen einen unstillbaren Appetit zu haben und viele Eltern haben Bedenken das Baby „hemmungslos vollzustopfen“. Die Sorge ist meist unberechtigt: Babys in dem Alter, wo sie Beikost bekommen kann man praktisch nicht überfüttern. Viele sind in dem Alter plötzlich sehr mobil unterwegs, und nach monatelangem dauernden Liegen fangen sie an überallhin zu rollen, robben oder krabbeln. Je mehr sich ein Kind bewegt, desto mehr Energie braucht es auch und Gemüsebrei liefert noch nicht so ungeheuer viel Energie, dass sie vom Kind nicht verbraucht und deshalb dick machen würde. Im Gegenteil: diese Energie ist gut mobilisierbar und wird bei der Bewegung gut verbrannt. Auch wenn das Kind noch nicht so flott unterwegs ist: sein Körper wird ein bisschen Vorräte fürs Krabbelalter aufbauen wollen. Sollte also der Zwerg sehr hungrig sein, darf man ihn ruhig füttern. Nach dem ersten Geburtstag wird des Wachstum langsamer und dann essen Kinder sogar oft weniger als in der zweiten Hälfte des ersten Lebenjahres." mehr dazu steht unter: http://www.mamiweb.de/magazin/2/308/0/0/0/einfuehrung-von-beikost-teil-7 -- wie-gross-soll-babys-portion-sein-wieviel-ist-genug-.html lg, mameha
mameha
mameha | 10.11.2007

ERFAHRE MEHR:

wieviel wiegen eure babys mit 4 monaten
29.01.2012 | 8 Antworten
Kind isst schlecht / 26 Monate
26.10.2011 | 11 Antworten
mein kind isst wenig, warum so dick?
25.11.2010 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading