⎯ Wir lieben Familie ⎯

Stillen oder fläschen geben?

tiene
tiene
27.03.2010 | 42 Antworten
huhu,
bin zum ersten mal schwanger und ich mache mir schon mal ein paar gedanken, ob ich stillen werde oder doch lieber die flasche geben sollte.ich weiss das das beste wäre das baby zu stillen, vorrausgesetzt es klappt, aber meine gedanken drehen sich darum das es ja heist man sollte ein baby mindestens 6 monate voll stillen und am besten noch vielänger.mache mir jetzt nur gedanken da ich nur ein jahr elternzeit nehmen kann, wie es dann weitergehen soll.kann ich mein baby einfach nach 6 monaten ab stillen und mit fläschen weitermachen, oder wie funktioniert das?halten mich bitte nicht für verrückt, wie gesagt ist mein ersts baby und ich habe doch überhaupt keine ahnung (rotwerd) .
dann wollte ich wissen allgemen wie ihr es empfunden habt zu stillen.auf einer seite ist es ja total bequem und man tut dem baby echt das allerbeste, aber auf der anderen seite stelle ich mir es kompliziert vor wenn ich mal unterwegs bin mit dem kleinen.muss mir ja regelrecht ein passenden platz zum stillen suchen, wenn ich nicht gerade bei der familie bin, oder der partner.er kann ja dann theoretisch nachts nicht mal aufstehen, denn er kann ja schlecht stillen;) .. oder die omas .. die würden den kleinen doch bestimmt auch gerne mal füttern.habe halt gesagt was das thema abpumpen angeht, das wäre nicht so gut, denn es könnte dann sein das der kleine die brust anschliessend verweigert..
fragen über fragen .. ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen und mcih ein wenig aufklären (rotwerd) ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

42 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
....
Nach 6 Monaten kannst Du dann auch schon Breie geben und natürlich die Flasche. Wir haben unsere Tochter mit TEE ziemlich früh an die Flasche gewöhnt und ich habe auch nur bis zum 4. Monate voll gestillt, weil ich einfach nicht so gutd amit klar kam. Hatte oft Brustenzündung, was sehr schmerzhaft ist und einen richtig krank macht. Abstillen geht dann ganz schnell, eigentlich. Versuch aber erst einmal zu stillen, denn das ist echt das BESTE, was DU machen kannst. Ich habe dann angefangen die Milch abzupumpen, damit ich auch mal weg gehen kann - dann konnte mein Mann sie füttern. Kauf Dir doch eine Milchpumpe, dann kann die Oma auch mal füttern.
deeley
deeley | 27.03.2010
2 Antwort
@deeley
kam es wegen dem abpumpen und dem fläschen geben bei deiner kleinen nicht zu komplikationen das sie dann die brust nicht mehr wollte??bzw hat e direkt aus der flasche getrunken??und mit 6 monaten die flasche geben, hast dann aber muttermilch in die flasche gegeben, oder??wäre super wenn das bei mir auch so gut klappen würde . dachte nur wenn ich vielleicht zu früh abstille egen arbeitwäre ds auch nicht so gut
tiene
tiene | 27.03.2010
3 Antwort
hey
also ich war bei meiner 1 tochter auch etwas unsicher aber ich habe mich dann zum stillen entschieden! es ist wunderschön und ich habe meine beiden töchter gestillt. die 2te nur bis zu einem halben jahr, denn sie wollte einfach nicht mehr! ich denke es is einfach das beste für die kinder und zudem sehr günstig ;-) vrsuche es doch einfach! bei mir hatte der milcheinschuss nach geburt noch 3 tage lang gedauert lass es doch einfach auf dich zukommen! wenn du fragen hast dann melde dich einfach :-)
Lillifee26
Lillifee26 | 27.03.2010
4 Antwort
hallo
wie du schon sagst das beste ist stillen!! Und es ist super praktisch ich konnte leider nicht stillen mein Sohn kam etwas zu früh und hatte einfach nicht die kraft ich pumpte aber ab aber ab dem 3 Monat war dann nix mehr da die Milch schoß eifach nicht richtig ein ich versuchte ihn immer und immer wieder anzulegen und ich muß dir sagen ich habe es für sehr sehr schön empfunden das ist eine ganz besondere Sache zwischen dir und deinem Kind und das kannst nur du deinem Kind geben! Ich habe von vielen Freuninen gehört das sie für Unterwegs abgepumpt haben und das ging ganz gut und di ekleinen tranken trotzdem noch an der brust! Das ist gar kein Problem! Und es ist auch kein problem nach 6 Monaten abzustillen und dann auf Milchnahrung umuisteigen!! du kannst natürlich auch länger stillen und dann immer abpumpen das macht eine Mum bei der tagesmutter wo mein Sohn hin geht auch sie gingt ihm dann immer gegen mittag noch zusätzlich die Milch von der Mama!
Tyra03
Tyra03 | 27.03.2010
5 Antwort
ich habe 9 Monate gestillt
und fand es einfach das aller aller schönste! Und praktisch noch dazu! Die Milch für dein Baby ist immer gleich trinkfertig und auch unterwegs musst du nur mal schnell anlegen und fertig! Es gibt fast immer die möglichkeit sich irgendwo in Ruhe zum stillen zurück zu ziehen. Mir war das immer egal wenn die leute mal geguckt haben. schließlich ist es etwas ganz natürliches und das beste was du für dein Baby machen kannst!! Ich hatte immer entweder stillshirts an, oder hab mir ein Spucktuch über meine Schulter nach vorne und über das Baby gelegt, das man nicht immer volle Einsicht auf das was wir da tun hatte!:-) Und nach 8 1/2 Monaten hat meine kleine sich von ganz alleine abgestillt, weil sie dann lieber richtig essen wollte! Natürlich war es teilweise schon sehr anstrengend wenn sie nachts alle 1- 1 1/2 Std. kam weil sie an die Brust wollte, und niemand außer mir das erledigen konnte, aber wir hatten durch das stillen von Anfang an eine ganz besondere Bindung! Werde es wieder tun!!
Nini1986
Nini1986 | 27.03.2010
6 Antwort
So eine frage hab ich mir garnicht stellen müsse.....
Mutter sein heißt auch opfer bringen und wenn du ja weist das stillen das beste ist warum machst du das deinem kind dann nicht einfach zuliebe? Versteh ich nicht, eine zeit lang kannst du doch wohl deine bedürfnisse zurückschrauben, oder? Wie machen das dann andere muttis, es ist alles zu schaffen! So ewig kannst du mit einem baby eh nicht unterwegs sein . mehr als drei stunden wirst unterwegs doch nicht brauchen, und das würde dem kind auch nicht gut tun, ein baby braucht ruhe und will nicht die ganze zeit nur unterwegs sein, du wirst sehen du magst selber dann auch nicht so lang mit dem kind unterwegs sein, meiner mochte autofahren nicht und nach 3stunden het er nur mehr geschrien, es war ihm zuviel, dann musst du das eben planen, zuerst stillen dann losfahren und schaun das du nach 3stunden wieder heim kommst, ansonsten kannst du überall stillen hab ich auch gemacht! Ich wünsche es deinem kind das du es stillst, es ist einfach wie du selber sagst "das beste"
Kilian09
Kilian09 | 27.03.2010
7 Antwort
ich
habe auch abgepumt aber immer erst ab dem 4 monat!
Lillifee26
Lillifee26 | 27.03.2010
8 Antwort
@tiene
Das ist bei jedem Kind anders. Manche verweigern die Flasche, aber meine Tochter hat schon im Krankenhaus die Flasche bekommen, weil ich anfänglich keine Milch hatte. Die kam erst en Woche später. Sie musste ja was trinken, also nahm sie beides. Sie hat beides akzeptiert. Du musst Dir vorher im klaren sein, ob du die Flasche schon früh einführen willst. Kann sein, dass es deinem Kind besser gefällt aus der Flasche zu trinken, kann aber auch sein, dass dein Würmchen es gar nicht mag.
deeley
deeley | 27.03.2010
9 Antwort
@lillifee26
jetzt mal noch ne ganz blöde frage;) . du sagtest bei dir hat es noch 3 tage gedauert bis di milch kam, dann musste also der kleine zuerst drei tage die flache bekommen, oder?? ok, ihr nmeint echt ich bin total bekloppt, aber wie gesagt, bin noch total überfordert was das alles angeht, hihi . wäre es also für den notfall besser auch wenn ich stillen will, trotzdem fläschen und milchpulver zuhause zu haben falls es aus irgendwelchen gründen nicht funktioniert??
tiene
tiene | 27.03.2010
10 Antwort
huhu
erstens du könntest das doch alles deiner hebamme fragen die weis am besten die antworten für deine fragen. also ich habe meinem kleine bis zum ende achten monate gestillt wa auch sehr traurig das ich abgestillt hatte . eine frage arbeit dein mann? also muss sagen wenn ich unterweghs war habe ich ihn nie an die brust getan mochte das überhaupt nicht unterwegs hab ddann entwerder abgepumt oder so hin gekriegt wenn ich wieder zuhause wa das er dann erst hunger gekriegt hat so das er drei vier stunden aus gehalten hat, also bevor ich gegangen bin ihn an die brust gelegt und dann los , meiner mochte auch nicht so gerne die flasche. und wenn die oma ihn oder sie mal füttern will dann pumst du halt was hab und dann kann sie das baby auch füttern also ich würde immer wieder stillen ist einfach das beste für das kind und ich sehe es meinem er war noch nie grossartig krank mal ein schnufen ja aber noch niie fieber oder so was ähnliches nur schnupfen das ist gut so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2010
11 Antwort
Ein Hoch aufs Stillen...
Ich bin eine Verfechterin des Stillens. Ich habe meinen Sohn 10 Monate gestillt und meine Schwester 4Kinder jeweils ein Jahr. Ich finde, dass es dazu gehört, wie der dicke Bauch und Wehen. Es ist überhaupt nicht komplitziert, wenn man unterwegs ist. Ich fand es voll praktisch, weil ich nie Wasser und Milchpulver mitschleppen musste. Immer fehlt was und das ganze Gepäck . Meine zweite Schwester hatte ein Flaschenkind - das hat mich abgeschreckt . Nun kommt ja bald meine Marta auf die Welt und ich freue mich schon am meisten auf die Stillzeit. So schön kuschelig!! Zum Anfang muss man das üben und es zieht und sticht, wenn sie lossaugen, aber die Brust härtet ab und dann ist es nur noch angenehm, wenn die Brust dünner wird. Es lohnt sich wirklich. Bloß keine Panik - das ist extrem kontraproduktiv. Meine Stillbibel ist "Das Stillbuch" von Hanna Lotrop: Wenn ich mir mal unsicher war, dann habe ich nachgelesen. Außerdem können Hebis und Stillberaterinnen gut helfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2010
12 Antwort
ich habe nicht gestillt...
. weil ich es aus gesundheitlichen gründen nicht durfte aber wenn ich nochmal vor der entscheidung stehen würde, was aber nicht passieren wird, denn ich möchte kein kind mehr, würde ich es wieder so machen. mit der flasche bist du als mama auch mal abkömmlich . und dass tut auch der mamaseele gut . und bevor ich hier feuer bekomme, ich liebe mein kind über alles! aber die kleinen auszeiten taten mir unheimlich gut .
hariboenchen
hariboenchen | 27.03.2010
13 Antwort
@sam78
ich habe jett schon so oft gehört das es der bindung zwischen mama und baby gut tut zu stillen.ich glaube ich werde mir danna uch so ein buch kaufen, aber vielleicht empfinde ich es nacher wenn der oder die kleine daist gar nicht mehr als kompliziert, kommt mir wahrscheinlich nur gerade so vor, weil cih einfach noch keine ahnung habe . vielen dank für deine antwort . lg
tiene
tiene | 27.03.2010
14 Antwort
@Kilian09
Aber Stillen ist doch kein Opfer bringen - oder? Es ist außerdem nicht nur fürs Kind gut sondern auch für die Mama - wegen der Rückbildung der Gebärmutter, beugt Depressionen vor und man nimmt schneller ab.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2010
15 Antwort
@hariboenchen
das sind auch so sachen über die ich mir gedanken gemacht habe, vielleicht ist man irgendwann einfach über eine kleine auszeit mal froh, ich weiss es ja nicht, habe ja keinkinder, aber vorstellen könnte ich es mir schon . denke auch nicht das man dich angreifen darf deswegen, es war so wie du es getan hast die beste möglichkeit für dich und ich denke deinem kleinen hats auch nciht geschadet . glg tiene
tiene
tiene | 27.03.2010
16 Antwort
der eine so
der andere so, ich habe meinen grossen sohn am anfang gestillt ca 6 wochen, und ich kam damit überhaupt nicht klar.bei meinen anderen beiden habe ich dann von anfang an die flasche gegeben. lg
greca
greca | 27.03.2010
17 Antwort
@prinzessin0406
also erst mal, habe ich zwar gerade erst eine hebi gefunden, aber ich dachte mir ich frage euch mal nach euren erfahrungen, die hebi werde ich dann auch beim nächsten termin durchlöschern. zweitens, ja mein mann arbeitet . ;) ich habe mir auch schon gedacht wenn man zb was in der stadt zu erledigen hat vielleicht erst loszuziehen wenn der oder die kleine was gegessen hat, aber auf der anderen seite bist du ja dann irgendwie immer unter zeitdruck;) . wenn du in der stadt dann länger was zu tun hast , kommst ja richtig in stress wenn der kleine dann doch etwas früher hunger bekommt.she es halt auch etwas komisch wenn du unterwegs bist einen geeigneten platz zu finden auf anhieb, aber auf der anderen seite denke ich, man wächst bestimmt in die situation rein nd findet eine möglichkeit, mh echt schwieriges thema .
tiene
tiene | 27.03.2010
18 Antwort
@tiene
ja, mein partner hatte auch gleich 2monate elternzeit genommen, da ich schwer krank war und ich nicht wusste, wie mein körper die behandlung verkraftet und ich muss sagen, wir haben uns nacht für nacht abgewechselt. gut, felix schlief schon sehr zeitig gut durch. meist mussten wir nur 1x nachts raus, nämlich gegen 2 . und da der papa von anfang an involviert war, haben die beiden auch eine super bindung zu einander . egal wer ihn füttert etc. er macht keine anstalten du wirst für dich schon die beste und richtige entscheidung treffen!! glg
hariboenchen
hariboenchen | 27.03.2010
19 Antwort
Vllt....
werde ich ja doch noch Stillberaterin . Aber nicht denken, dass ich Frauen verurteilen würde, die nicht können oder gar nicht wollen. Keine Mama soll sich zwingen. Finde ich! Wenn das Gefühl nicht da ist, dann hilft es keinem von beidem. Nur Schade, wenn es aus Angst oder Mangel aus Erfahrung nicht klappt. Früher hatte man Frauen im Dorf oder in der Familie, durch die man das lernen konnte - einfach nur durchs Zuschauen und weil es so selbstverständlich war. Das haben wir nun vom Vortschritt. Aber wie gesagt, es gibt einige Möglichkeiten, sich Hilfe zu holen und die Unsicherheit zu verlieren. Jede hat ja mal angefangen und es war das erste Mal. So nach 7Jahren bei meinem Sohn, wird es auch wie ein Neuanfang sein .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2010
20 Antwort
@kilian09
de, so waren die fragen nicht gemeint, wollt damit nicht sagen das ich gleich nach der geburt wieder nur unterwegs sein werde, aber es sind fragen, die mir gerade so im kopf rumgeistern, ich hatte ja nicht vor, von morgens bis abends unterwegs zu sein und ich werde meine bedürfnisse schon runterschrauben keine sorge . liegt vielleicht daran das es mein erstes kind ist und ich einfach in manchen sachen noch nicht bescheid weiss, sonst nix. ich mache mir eher sorgen ob es gut ist nach ca 6 monate schon abzustillen od nach 8, weil ich auch schon gehört habe um so länger man stillt um so besser, manche würden sogar mit fast 2 noch gestillt, weiss ja nicht ob es da dann nachteile gibt .
tiene
tiene | 27.03.2010
21 Antwort
@tiene
es ist logisch das du immer unter zeit druck stehst wenn du ein baby hast man man man es muss sich ja auch um das kind zu erst drehen auch wenn du nicht stillen würdest tja man muss ja auch so planen wie das baby hunger hat und hunger kriegen würde das baby geht an erst stelle das kriegt man wirklich hin echt dein mann arbeit aber warumsollte er denn nachst auf stehen und das baby füttern finde das ist die sache der mama weil er schion früh aufstehen muss und arbeiten muss finde das überhaupt nicht gut wenn derpatner nachst auf stehen muss um das baby zu fütter
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2010
22 Antwort
@hariboenchen
wir sind auch gerade am überlegen , das mein mann auch direkt die ersten 2 monate in elternzeit geht, denn ich würde es wichtig finden schon aleine wegen derbindung, mein mann arbeitet leider im 4 schicht system und da wäre es doch mal schön wenn er wenigstens 2 monate nur für den kleinen da sein könnte, allerdings werden wir erst mal schauen müssen wie es dann finanziell aussieht, das ist also noch nicht ganz klar .
tiene
tiene | 27.03.2010
23 Antwort
@prinzessin0406
nein, es war ja auch nicht geplant das mein mann aufsteht, er hat mir nur gerade eben als er gesehen hat das ich hier die frage wegen stillen reinstelle gefragt, bzw gesagt das er ja dann icht wirklich nachts füttern kann wenn ich stille . deswegen . ach, ihr dürft mir die fragen nicht alle so ernst nehmen, ich habe ja extra dabei geschrieben ihr sollt mich nicht für verrückt halten, aber es wird unser erstes baby und ich habe doch noch überhaupt keine ahnung
tiene
tiene | 27.03.2010
24 Antwort
@sam78
nene um gottes willen, denke das nicht das du die verurteilst die nicht stillen wollen.vielleicht hat sich das bis zu der geburt meines krümels auch alles in luft aufgelöst, also die unnötigen sorgen meine ich . und ich komme nacher besser klar wie ich es jetzt denke .
tiene
tiene | 27.03.2010
25 Antwort
@tiene
neine ist doch schon okay war am anfang genau wie du ich glaube das ist jeder ??wenn es das erste kind ist aber man kann es schaffen echt! und wenn du nicht abpumen magst habe ich auch die pre nahrung gekauft aber mann darf es nicth so oft machen sonst geht die milch aus der brust zurück !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2010
26 Antwort
@prinzessin0406
denke mitlerweile auch ehrlichgesagt, wenn ich mich fürs stillen entscheide und so siehts im moment auch aus, das ich dann sowieso hauptsächlich stille und wirklich nur wenn es gar nicht anders geht abpumpen werde ansonsten werde ich voll stillen und dann wen er6-8 monate ist werde ich langsam anfangen zuzufüttern . vielleicht klappt alles besser als ich es gerade im moment vermute;)
tiene
tiene | 27.03.2010
27 Antwort
@tiene
viel glück dir du machst das schon und die hebamme hilft dir alles gute dir und dein baby
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.03.2010
28 Antwort
@prinzessin0406
vielen dank für deine antworten, hoffe es klappt alles so wie es soll . glg tiene
tiene
tiene | 27.03.2010
29 Antwort
ich habe nicht gestillt
und ich würde es beim zweiten Kinde wieder so machen! Aber das soll jeder für sich entscheiden Lg Dani
bonjovimaus
bonjovimaus | 27.03.2010
30 Antwort
Ich würde immer wieder stillen!
Wenn du kannst, stille dein Baby so lange es geht, das ist viel einfacher und unkomplizierter als du glaubst. Baby hat Hunger, an die Brust legen und fertig. Bei Flasche musst du erst das Wasser abkochen, dann die Flasche zurecht machen, wieder abkühlen auf Trinktemperatur - und das alles mit hungrigem, schreiendem Baby, dass das ja nicht versteht, warum das so lange dauert. Auch unterwegs ist das eigentlich kein Problem, es gibt überall kleine stille Ecken, wo man sein Baby stillen kann, und notfalls geht das auch auf einer Parkbank. Wir waren mit unserem Sohn im Urlaub, da war er knapp 4 Monate, ich habe ihn voll gestillt und wir waren in einem Straßencafe als eer hungrig wurde. Wo ist das Problem, einfach anlegen und los ging es. Das witzige, es waren noch 2 weitere stillenden Mamas in dem Cafe und es hat niemanden gestört. Es ist ja auch das natürlichste auf der Welt. Na und das nächtliche Aufstehen war gar nicht so schwer, wie ich vorher dachte.
Antje71
Antje71 | 27.03.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Kann ich stillen und Flasche geben?
27.01.2013 | 16 Antworten
Wie lange Flaschen in den Vaporisator?
20.12.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x