Ins Schwimmbad mit 1-jährigen Kleinkind

Mullemauz
Mullemauz
19.02.2014 | 13 Antworten
Schönen guten Tag ihr Lieben (wink)

Meine kleine Motte liebt das Planschen in der Wanne und wir würden uns nun gerne mal mit ihr ins Hallenbad wagen.

Nun hab ich dazu ein paar Fragen an die erfahrenen Eltern:

1. Wie habt ihr das in den, meist engen, Umkleidekabinen gemacht? Meine Tochter ist so eine Zappelmaus, das ich sie zuhause immer auf dem Fußboden umziehe. Wie mache ich das dort?

2. Lieber Schwimmwindel oder Badehose?

3. Reichen dort ABS-Socken (auch fürs Wasser) oder soll ich feste Badeschuhe holen?

4. Wie habt ihr das mit dem Abduschen danach gemacht(z.B. Einseifen und gleichzeitig auf das Kind aufpassen usw.)?
Meine Tochter bekommt immer sofort Panik, wenn ich ihr, auch wenn es vorsichtig ist, wasser über den Kopf kippe.

Sorry für die blöden Fragen!!! (traurig01) (traurig01) (rotwerd) (traurig01)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
1. In den meisten Schwimmbädern gibt es doch Familienumkleiden oder auch so Wickeltische an der Wand wo man die Kids festmachen kann damit sie nicht runterfallen. 2. Schwimmwindeln sind praktisch - aber nicht in allen Schwimmbädern erlaubt. Ich würde ne Windelbadehose kaufen - aber nur wenn ihr auch öfters jetzt ins Schwimmbad gehen wollt 3. Wofür ABS-Socken? Warum nicht barfuss? Oder gehst du mit Socken oder Badelatschen ins Wasser? 4. Kind auf den Arm, ab unter die Dusche - Kinder müssen sich auch daran gewöhnen
taunusmaedel
taunusmaedel | 19.02.2014
2 Antwort
Also zu den Umkleidekambinen: Es gibt in vielen Bädern Familienumkleiden, die sind größer und haben eine Art großen Wickeltisch, da kann man die Kids super raufsetzen zum umziehen 2. Wenn deine Kleine am Tag noch nicht trocken ist, auf jeden Fall Schwimmwindel 3. Ich hatte für meine mal solche speziellen Badeschuhe, aber die waren absolut gefährlich, sie ist total gerutscht damit. Seitdem läuft sie Barfuss. Am Besten nimmst du sie vielleicht überwiegend auf den Arm, mit dem ausrutschen geht verdammt schnell. Mit dem Geschrei beim abduschen musst du wahrscheinlich ähnlich wie zuhause einfach durch. Wenn dein Kind erstmal gelernt hat den Kopf dabei hinten zu lassen, wird sich das bessern. Musst natürlich immer gut zureden. Oder du ersparst dir das Theater im Schwimmbad und duscht sie ganz normal zu hause in der Wanne, ist für sie vielleicht entspannter. Einfach ausprobieren. Wünsche euch viel Spaß, wird bestimmt toll für deine Kleine
sophie2689
sophie2689 | 19.02.2014
3 Antwort
@taunusmaedel Mit einem Waschlappen, wenn sie in der Wanne sitzt!!
Mullemauz
Mullemauz | 19.02.2014
4 Antwort
@sophie2689 Meine Tochter will vom Töpfchen leider noch nix wissen ...
Mullemauz
Mullemauz | 19.02.2014
5 Antwort
Wo bekommt man denn eine Windelbadehose?
Mullemauz
Mullemauz | 19.02.2014
6 Antwort
HuHu mit unserer Tochter waren wir das erste Mal im Thermalbad, als sie 2, 5 Monate alt war. Sie konnte da aber noch nicht soviel mit dem Wasser angefangen und Kinderfreundlich war es auch nicht. Ist viel mehr was für ältere Leute :) Das zweite Mal waren wir mir ihr schwimmen, als sie 5 Monate alt war und es war herrlich =) Sie hatte richtig Spaß und war danach auch total ausgepowert. Wir waren auch in einem kinderfreundlichen Schwimmbad, mit extra Bereich für Babys. Ich ziehe ihr immer eine Schwimmwindel an und drüber dann einen ganz süßen Badeanzug :) Die meisten Schwimmbäder haben eigentlich Familienumkleiden, die breit genug sind, damit alle reinpassen :) Hatte auch das Thermalbad. Bei uns kommt meine Schwester immer mit, damit wir das mit dem duschen danach, gut geregelt bekommen. Einer hält die Kleine fest und der andere zieht alles aus und wäscht sie gründlich. Danach dusche dann ich in Ruhe und nach mir, meine Sis. :) Zum Thema Badeschuhe oder Socken, kann ich noch nicht wirklich was sagen, aber ich würde glaube ich zu Erstem, tendieren :)
Kristina1988
Kristina1988 | 19.02.2014
7 Antwort
@Mullemauz DM oder ROssmann hole ich immer die Schwimmwindeln. Gibts im 10r Pack oder so :)
Kristina1988
Kristina1988 | 19.02.2014
8 Antwort
Also Schwimmwindeln. KAnnst ja darüber noch ne Badehose anziehen. Socken brauchst eigentlich keine fürs Wasser. Waschlappen mitnehmen und sie damit waschen. Und zur Not nur abduschen und daheim in die wanne mit dem Zwerg. Es gibt Familienumkleiden mit Wickeltischen.
JACQUI85
JACQUI85 | 19.02.2014
9 Antwort
Also bei uns gibt's Familienumkleiden mit wickeltisch, wenn das nicht da ist geht doch in die sammelumkleide.decke auf den Boden und fertig ... Mit Socken hab ichs nie probiert, hatten immer sone Plastiktreter. Schwimmwindel um und ab geht's. Beim abduschen danach hab ich sie immer auf den arm genommen und so nach hinten gelegt das das Wasser nicht ins Gesicht läuft. Wenn das nicht klappt kannst du sie ja auch auf den Boden setzen und mit nem Eimerchen oder so, was du ja bestimmt eh zum spielen dabei hast, ausspülen. Habt ihr mal versucht einen waschlappen vor die Augen zu halten? Das hatte unsere recht früh drauf. Die kleinen werden orientierungslos wenn Wasser ins Gesicht läuft darum auch immer das Theater ... Viel Spaß beim planschen!
delila
delila | 19.02.2014
10 Antwort
Hihi, das nenne ich mal eine gute Vorbereitung :-) Kinderbecken ist allerdings Pflicht. Das normale Wasser ist oft viel zu kalt ... Schwimmwindel reicht völlig aus. Hab noch nie gehört, dass die nicht erlaubt sind. Höchstens halt in einem Schwimmbad, wo allgemein Kinder nix zu suchen haben. Und unbedingt 2 Handtücher mitnehmen. Sonst musst du sie nach dem Schwimmen mit dem feuchten abtrocknen ... Viel Spaß
Tine2904
Tine2904 | 19.02.2014
11 Antwort
Guten Morgen, zu1) wir haben ein Kinder freundliches Schwimmbad, das heißt mit einem riesigen Wickeltisch ... und einer Art Kinderwagen zu leihen, hier kann das Kind angeschnallt werden. wir ziehen unsere Badesachen an, und dann ziehen wir uns aus, und dann ist der kleine dran ... zu2) bei uns gibt es ne Schwimmwindel und ne Badehose drüber, sieht schicker aus ... 3) als er noch nicht laufen konnte, gab es nichts an die füße, nun hat er Badeschuhe. die Er bis zum becken anzieht. 4) erst geht mein Mann duschen dann kommt er die Sachen holen, dann gehe ich mit dem kleinen duschen ... meiner hat keine Wasserpanik, darum geht es ... ansonsten ... daheim baden ... wenn wir geduscht sind, ist er fertig, dann geht er Ihn fertig machen und ich mich ... alles eine frage der Organisation, allein gehe ich mit Ihm noch nicht, dass ist fast nicht zu schaffen ... Viel Spaß beim Baden gehen
Urmel86
Urmel86 | 20.02.2014
12 Antwort
Hallo, ich finde die Idee mit den "Schwimmsocken" sehr gut, mein Sohn hat damit gute Erfahrungen bei seinem Schwimmkurs gemacht . JEdenfalls ist das super, denn das Kidn rutscht echt nicht aus. Manche Kinder wollen ja gerne nackig sein, wenns ins Wasser geht, manche wollen am liebsten in voller Montur. Musst du rausfinden, notfalls eben einen zusätzlichen Body mitnehmen, der evtl. als Badeanzug dienen kann. Schwimmwindel und Schwimmhose sind zweierlei. Diese Badehöschen sind echt nur als
sommergarten
sommergarten | 20.02.2014
13 Antwort
1.einweg-wickelunterlage mitnehmen und entweder im wickelraum oder eben auf dem boden umziehen.ausserhalb der kabine oder in der familienumkleide. 2. schwimmwindel, bei aller liebe aber ich möcht auch nicht in anderer kinder pippi und kacka baden. 3. die idee mit den socken find super, werd ich auch einführen 4. zu hause duschen, wenn da jemand den zwerg betreut wenn du duschst und das kind kannst du dort duschen wie es das gewohnt ist. p.s.:„Dumme Fragen gibt es nicht, dumm ist nur, wer nicht fragt.“:-)
DieIna
DieIna | 24.02.2014

ERFAHRE MEHR:

Mit Baby ins Schwimmbad
25.04.2017 | 2 Antworten
wie 2 jährigen auslasten?
08.10.2012 | 8 Antworten
Kirchliche Trauung mit Kleinkind(ern)
30.08.2012 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading