Kinder erklären das Hund eingeschläfert wird

Nicki08272
Nicki08272
01.01.2014 | 8 Antworten
Wir müssen leider unsre 12 jährige Hündin einschläfern.
Wie erklär ich das am besten meinen Kindern die 5 Jahre und 7 Jahre alt sind?
Wollte ihnen eigentlich irgendwas in die Richtung das die Engel sie geholt haben erzählen aber wie erklär ich das sie plötzlichweg ist? Ich hätte eher nichts vom einschläfern gesagt, sondern eher dassie eingeschlafen ist? Kann mir jemand ein paar Ratschläge geben wie ich sowas am besten erklären kann?
Vielen Dank
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@Nicki08272 ich würde es davor sagen, event. zum gemeinsamen Abschied nehmen. Unser Kleiner hat beim Abschied nehmen immer ein Bild gemalt für das Tier bzw. den Opa der gestorben ist. Das durfte er dann mitnehmen zum Arzt bzw. der Opa in den Sarg. Und er ist jetzt noch ganz stolz wenn er sagt: das habe ich XY mitgegeben...
taunusmaedel
taunusmaedel | 02.01.2014
7 Antwort
Okay, also dann lass ich das lieber mit dem das sie eingeschlafen ist. Hab für morgen einen Termin zum einschläfern. Sollte ich es den Kindern davor sagen oder eher erst danach?
Nicki08272
Nicki08272 | 02.01.2014
6 Antwort
Wir mussten letztes Jahr leider das Gleiche durchmachen, wir haben es unserem Bruder so erklärt , dass es dem Hund schlecht geht und er leider so nicht mehr leben kann, er hatte auch nicht mehr gefressen und mein Bruder hat es auch so verstanden, dass er einschläft ganz ruhig und ohne Schmerzen. Er sagt jetzt zwar häufig noch, dass er ihn sehr vermisst, aber das ist auch ok so, das machen wir auch.
sunshine296
sunshine296 | 02.01.2014
5 Antwort
Es ist richtig, sag blos nichts von einschlafen. Sie müssen ja auch nicht wissen das nachgeholfen wurde. Ich hatte vor kurzem das gleiche Problem, uns sind gleich zwei Tiere innerhalb von zwei Tagen gestorben genommen und ihnen erklärt das das Leben nun mal so ist. Man wird geboren..., man wird erwachsen..., man wird alt...! Und wenn die Zeit gekommen ist müssen alle mal sterben damit wieder neue Lebewesen geboren werden können. Wir haben die zwei dann im Garten vergraben, zusammen in einem großen Schuhkarton. Meine Tochter meinte dann das es aussieht als wenn sie kuscheln. Mein Sohn hat ihnen als Wegverzehr noch eine kleine Möhre dazuglegt damit sie den Weg bis in den Himmel schaffen. Natürlich waren sie sehr traurig und haben geweint, aber sie wissen wo sie sind und das im Sommer auf ihrem Grab wieder Blumen wachsen werden. Wenn deine Kinder es möchten könnt ihr ja, wenn es möglich ist, eine Art kleine symbolische Beerdigung machen. Indem ihr das Lieblingsspielzeug, einen Kauknochen oder gar ein Foto vom Hund beredigt. So haben sie dann eine Anlaufstelle wo sie an den Hund denken könnt oder sogar eine schöne Blume pflanzt. Auf jeden Fall wünsche ich euch viel Kraft es zu überstehen!
familenbande
familenbande | 02.01.2014
4 Antwort
Also meine Schäwgerin hat ihrem kind das so erklärt. Das der hun d halt ganz doll krank war und jetzt leider nicht mehr aufwachen kann und jetzt ein stern geworden ist . Sie hat den abendstern genommen weil er schön sichtbart ist und jedes mal wenn die kleine und winkt ihm zu
darklucifer
darklucifer | 02.01.2014
3 Antwort
@Nicki08272 und genauso würde ich es sagen. die Kinder werden doch mitbekommen haben, dass es eurem Hund schlecht geht. Meistens sind die ja relativ feinfühlig was sowas angeht. Dass es eine Erlösung ist für den Hund und er jetzt keine Schmerzen mehr hat. Wie er gestorben ist braucht kein Kind zu wissen, auch nicht "wie" er in den "Himmel kommt" - das überlass der Fantasie der Kinder... Alles Gute für Euch!
taunusmaedel
taunusmaedel | 02.01.2014
2 Antwort
Müssen den Hund dann leider beim Tierarzt lassen da wir sie leider nicht begraben können, auch wegen der Größe der Hündin Sie hat starke Arthrose, kann kaum mehr laufen und hat auf Grund dessen starke schmerzen. Haben es mit Medikamenten probiert nur leider ist es nicht wirklich besser geworden. Man sieht ihr an das sie nur noch leidet, deswegen möchte ich sie erlösen.
Nicki08272
Nicki08272 | 01.01.2014
1 Antwort
Eigentlich sollte man nichts von einschlafen sagen - weil dann kann es sein, dass Kinder Angst haben selbst einzuschlafen und nicht mehr aufzuwachen. Was macht ihr mit der Leiche der Hündin? Warum wird sie eingeschläftert? Ich würde sagen: Hund war sehr krank und alt und hatte viele Schmerzen. Deshalb mussten der Arzt ihm was geben, dass er keine Schmerzen mehr hat. Er ist jetzt im Himmeln bei den Engeln und schaut von dort oben auf euch herab. Da geht es ihm gut und er kann wieder springen und toben wie als kleiner Hund. Sucht ihn ab und zu gemeinsam in den Wolken... Wenn ihr den Körper noch beerdigen könnt, könnt ihr sagen: der Körper des Hundes liegt hier.Hier können wir immer hinkommen um an den Hund zu denken und uns gemeinsam dran zu erinnern. Aber das was den Hund ausmachte, sein Wesen, seine Art mit den Kindern umzugehen etc. - das ist jetzt im HImmel...
taunusmaedel
taunusmaedel | 01.01.2014

ERFAHRE MEHR:

Genervt von diesem Sch* Hund
02.03.2013 | 17 Antworten
Hund oder Kind im Bett
07.12.2012 | 24 Antworten
hund vom tierheim oder züchter
04.08.2012 | 20 Antworten
Mein Hund macht es immer nur Nachts!
12.06.2012 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading