Teenies in gemeinsamem Zimmer? Wie aufteilen?

enyaundelias
enyaundelias
23.02.2013 | 18 Antworten
Hallo,
Meine Schwester war heute zum Frühstück bei uns. Dabei kamen wir auf das Thema "Kinderzimmer". Sie hat vier Kinder im Alter von 17, 15, 12 und 7 Jahren.
Die Große hat das kleinste Zimmer (10qm) für sich alleine. Der Kleine hat das größte Zimmer (17qm) für sich alleine. Das letzte Zimmer (16qm) teilen sich die beiden mittleren Mädels.

Leider konnten wir uns nicht so wirklich entscheiden wie man die Kinder denn unterbringen kann, denn die beiden Großen haben einen Freund. Ich denke, dass jede der beiden ein eigenes Zimmer braucht. Nur man kann doch nicht eine fast 13jährige mit einem 7jährigen in ein Zimmer stecken, oder?

Die beiden mittleren haben eine Trennwand, aber natürlich ist die ältere länger wach als die jüngere, telefoniert und lädt Freund ein etc.

Das große Elternschlafzimmer von knapp 30qm möchten meine Schwester und mein Schwager ungerne aufgeben.
Wie würdet ihr das handhaben? Die Zimmer sind leider nicht so optimal geschnitten, sondern eher schlauchförmig mit einem bodentiefen Fenster auf der einen kürzeren Seite.

Würdet ihr die beiden großen ein gemeinsames Zimmer geben und den Jungen ins kleinste Zimmer? Was würdet ihr tun?

Wir sind da leider etwas unbeholfen, denn meine Kinder sind ja noch nicht so groß.
Ist das überhaupt sinnvoll die Kinder in dem Alter in ein gemeinsames Zimmer zu stecken?

Was meint ihr? Habt ihr vielleicht gute Ideen zur Zimmeraufteilung?

Wir sind uns wirklich nicht so sicher, denn wir brauchen eine gute und möglichst dauerhafte Lösung. Oder habt ihr Ideen für ein gemeinsames Zimmer der beiden mittleren Mädels?

Ich freue mich über viele gute und hilfreiche Tipps! :-)

Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Könnte man das Elternschlafzimmer in zwei Räume unterteilen? So, dass in jedem Zimmer ein Fenster ist? Ne Rigipswand kostet nicht viel und man kann es gut selbst erledigen. Das deine Schwester und dein Schwager das nicht aufgeben wollen: Sorry, da habe ich kein Verständnis für. Mein Mann und ich haben nicht mal nen Kleiderschrank, weil unser Zimmer das kleinste ist. Für meine Kids verzichte ich da gerne drauf. Und wir sind eh nur zum schlafen drin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2013
2 Antwort
also meine meinung dazu ist kinder gehen vor und wir haben noch nie ein großes schlafzimmer gehabt weil ich das absolut unnötig finde.denn ich gehe da nur zum schlafen rein oder? 30 qm izt rießig und da könnte man eine wand reinziehen somit hätte jeder 15 qm und das reicht dich völlig aus.was ich auch nicht verstehe warum hat der 7 jährige ein zimmer und die großen müssen sich 1 teilen.
Mami5kids
Mami5kids | 23.02.2013
3 Antwort
@Mami5kids bestimmt des Geschlechtes wegen. Das kann ich auch noch nachvollziehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2013
4 Antwort
Das Schlafzimmer ist ja nur zum Schlafen da, und wenn die beiden Großen davon was haben und man kann es gut abteilen, warum nicht?? Ich habe ne 2 ZWG von 70m² und habe das Schlafzimmer meiner Tochter gegeben, was für mich Normal ist.. Und ich habe mir meine Großes Wohnzimmer abgeteilt, wo hinten am Balkon mein Bett steht und vorne das Wohnzimmer ist...Mein Sohn kommt jetzt im März und selbst da werde ich auf ein Schlafzimmer verzichten wenn wir umziehen...Mir ist und war schon immer wichtig das meine Kinder ihr eigenes Zimmer haben..Meine Maus ist 5jahre und geht nächstes Jahr in die Schule und sie braucht ihr eigenes Reich...Ich mußte mit meinem Brüdern zu 3 ein Zimmer teilen, schlimm sag ich dazu nur...
Angel78
Angel78 | 23.02.2013
5 Antwort
also in dem alter dürfte das ja wohl nicht.
Mami5kids
Mami5kids | 23.02.2013
6 Antwort
wird das riiiiiesige schlafzimmer noch anders genutzt? arbeitszimmer/wohnzimmer? wenn nicht würde cih es auch an die kleinen abgeben und abtrennen. also beide großen ein eigenes zimmer, die beiden kleinen in eins, aber abgetrennt. mit 15 und 17 sind die beiden ja am erwachsen und flügge werden, dem sollte man mit einem eigenen zimmer rechnung tragen.
ostkind
ostkind | 23.02.2013
7 Antwort
finde ich auch nicht ok das die Eltern auf ihr Schlafzimmer nicht verzichten wollen. Wir leben auf 4 Zimmer, wobei die sich belaufen auf 1 Wohnzimmer, 1 Esszimmer unser Schlafzimmer gemacht wo auch unsere Pc's stehen. Stand für uns ausser frage das es so gemacht wird, schon bei Einzug wars so und da hatten noch die 2 großen jeder sein Zimmer. Weil der kleine noch nicht geplant war. Ich würde immer zuerst meinen Kids die Zimmer geben bevor ich auf mein Reich beharre.
Blue83
Blue83 | 23.02.2013
8 Antwort
Vielen Dank für eure Antworten. Das mit dem Elternschlafzimmer finde ich auch nicht okay. Ich habe mit meiner Schwester schon etliche Diskussionen geführt und mir viel Ärger eingebracht. Das Elternschlafzimmer kann man nicht so leicht in zwei Zimmer teilen, da mitten in der Mitte ein Fenster ist. Auf der einen Seite sind drei bodentiefe Fenster und auf der anderen Seite zwei separate Räume . Es ist schon ziemlich blöd geschnitten. Hinzu kommt ein übergroßes Wasserbett, was wohl in keines der anderen Räume passen soll. Der Jüngste hat ein eigenes Zimmer, weil er eben ein Junge ist und durch eine Krankheit bedingt Schlafprobleme hat und deshalb schon ein eigenes Zimmer braucht. Hinzu kommt, dass er sooooo viel Spielzeug hat und dazu wohl kaum das kleine Zimmer reichen sollte... Das Elternschlafzimmer wird lediglich zum Schlafen bzw. abendlichen TV gucken genutzt. Also nicht zum Wohnen oder sonstigem Leben.
enyaundelias
enyaundelias | 23.02.2013
9 Antwort
Und weil dann eben nur drei Kinderzimmer übrig bleiben und meine Schwester bei diesem Thema leider sehr stur ist, müssen wir uns etwas einfallen lassen. Habt ihr denn trotzdem Ideen für meine Nichten und Neffen? Denn sie können ja am wenigsten etwas für ihre sturen Eltern! Ich würde auch sofort in ein kleines Zimmer oder ins Wohnzimmer ziehen, sobald unser Haus zu klein sein sollte. Ist leider alles nicht so einfach. Habt ihr vielleicht auch Tips für eine gute Raumaufteilung? Die beiden Großen haben ein 1.40m Bett und die Zimmer sind voll... Alles etwas schwierig.
enyaundelias
enyaundelias | 23.02.2013
10 Antwort
ich würd dann wohl auch das große zimmer abgeben und in 2 räume teilen, wenns denn machbar wäre..und in ein kleineres ziehen ich hab mir bis ich ca 14 war mit meiner schwester ..da passte auch grad ma so n schlafsofa, n kleiner tisch und n tv rein.meine schwester blieb in ihrem zimmer, was auch durchgangszimmer zum elternschlafzimmer war..also die mussten da immer durch wenn sie ins bett gingen und andersrum hät immer einer durch ihr schlafzimmer gehen müssen um in sein zimmer zu kommen..aber es ging..stress da gabs da nie und meine schwester hatte trotzdem freunde und festen freund da usw.. mein mann war 27 als er auszog von zuhause und hat sich bis dahin mit seinem 10 jahre jüngeren bruder n zimmer geteilt ..anders war das in der neubauwohnung gar nich möglich
gina87
gina87 | 23.02.2013
11 Antwort
is sonst noch irgendwie stauraum vorhanden, das man klamotten evtl. woanders unterkriegen würde? ich hatte meine klamotten damals in nem schrank im treppenhaus, weil dafür in meinem winzigen zimmer gar kein platz war..
gina87
gina87 | 23.02.2013
12 Antwort
Ach...das habe ich vergessen zu erwähnen. Im Zimmer des Sohnes steht ein riesen Kleiderschrank, der alle Sachen der Kinder beherbergt. Die Kinder haben in ihren Zimmern also nur: Bett, Schreibtisch, Fernseher, Kommode und ein Regal. Die Große hat dazu noch einen Fernseher und ein Mini-Sofa :-)
enyaundelias
enyaundelias | 23.02.2013
13 Antwort
lol, was haben die denn für ein Wasserbett? Unser Schlafzimmer hat um die 7 Quadratmeter und unser Wasserbett ist 2mx2, 20m. Klar, kann man nur quasi in´s Bett fallen, aber mir doch egal. Meine Kids brauchen den Platz mehr als ich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2013
14 Antwort
Ich meine natürlich einen Schminktisch :-)
enyaundelias
enyaundelias | 23.02.2013
15 Antwort
Die genauen Maße kenne ich nicht, aber es ist wirklich groß :-) Und das Problem ist ja, dass die Räume schmal, aber lang sind.
enyaundelias
enyaundelias | 23.02.2013
16 Antwort
okay. Mein Wasserbett würde ich auch nicht wieder hergeben. Gibt es denn z.B. im Keller noch einen beheizbaren Raum, oder einen Dachboden. Den kann man auch günstig in Eigenregie ausbauen. Meine Freundin musste sich mit ihren beiden Schwestern auch ein Zimmer teilen. Irgendwann hat Papa genug vom Streß gehabt und hat relativ günstig zwei wunderschöne neue Räume auf dem Dachboden geschaffen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2013
17 Antwort
Das Elternschlafzimmer befindet sich ganz oben im Dachboden. Allerdings ohne Schrägen :-)
enyaundelias
enyaundelias | 23.02.2013
18 Antwort
unser schlafzimmer is auch nich sonderlich riesig..wir haben ne 63m² wohnung mit küche bad flur, kleinem kinderzimmer, wohn-und schlafzimmer..der größte raum is das schlafzimmer..aber ins schlafzimmer passen, auch wenns echt eng is, trotzdem n großes rundes bett mit fast 2, 60x2, 60 großem kleiderschrank für uns zwei, schreibtisch mit pc´s und großem drucker usw..klar is da nich viel platz, aber anders gings nich und es funktioniert trotzdem..und mausis zimmer entrümplen wir regelmäßig damit sich da gar nich erst soviel ansammeln kann.muss man halt ma nen kahlschlag machen und ausmisten..nützt ja nix aber wenn sie eh nich auf das große zimmer verzichten wollen, wirds da recht schwer irgendne lösung zu finden
gina87
gina87 | 23.02.2013

ERFAHRE MEHR:

1. Menstruation bei Teenies
28.06.2015 | 19 Antworten
Jugendzimmer im Keller?
02.07.2013 | 3 Antworten
Harry Potter Kinderzimmer
21.04.2013 | 14 Antworten
Elternzeit aufteilen
08.01.2012 | 22 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading