Wurzelspitzenresektion erfahrungen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
14.10.2012 | 9 Antworten
also folgendes problem, habe vor etwa 3monaten ne wurzelbehandlung oben am linken eckzahn gehabt, nerv wurde entfernt usw. nun hat dieser zahn anscheinend eine extrem lange wurzel und dieses piekse bohr ding vom zahnarzt reichte nicht bis ganz nach oben, er meinte dann wir versuchen ob es so klappt und hat gespült, und ende vom lied ist nun immer wenn ich oben neben der nase auf die haut drücke hab ich so nen unangenehmes druckgefühl. nun meinte er beim letzten mal er wills nochmal aufmachen und sauber machen und wenn das net klappt will er ne resektion machen. nun zum problem- habe eh schon panisch angst vorm zahnarzt, schon mein ganzes leben, bis 14war ich fast nie, habe mich dann überwunden und bin hin. bei dem damaligen wurden dann vorn an den schneidezähnen 2nerven gezogen und die betäubung hat net richtig gewirkt. habe über 1std die gesamte praxis zusammengeschrien und er hat net aufgehört. danach bin ich bis zu meinem 22ten lebensjahr wieder nicht mehr hin und hatte nur noch mehr panik. dann kam ich zu meinem jetzigen zahnarzt. bei ihm habe ich wirklich bis jetzt alles machen lassen, er kennt mich und hat schon die betäubungsspritze in der hand wenn ich nur reinkomme- vor der habe ich absolut null angst, im gegenteil sobald die spritze wirkt werde ich ruhig- vor etwa 2jahren mußte er hinten im oberkiefer auch nen nerv ziehen, habe geheult als ich nur das werkzeug gesehen habe, er hat mich immer wieder beruhigt und versprochen ich werde nix merken usw- echt wie bei nem kleinen kind- das ende vom lied war am schluss saß ich auf dem stuhl und mußte lachen weil es so gequietscht hat. also man kann sagen ich habe mitlerweile vertrauen zu im, verkrampfe zwar sobald ich den bohrer oder so sehe aber sofern ich die spritze habe geht es ... nun habe ihc aber eben gelesen was ne resektion ist und da hört bei mir auf ... gewisse dinge haben nix in meinem mund zu suchen und dazu gehört definitiv nen skalpell und ne konchenfräse! aber wenn es denn gemacht werden muß kann ich das unter vollnarkose machen??? ich heule sicher wie nen schlosshund wenn cih nur im warteraum sitze, habe bei dem gedanken jetzt schon panik!! hatte wer von euch schon eine, wie lang dauert das?? wie ist das im oberkiefer vorn??
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
du kannst es unter vollnarkose machen lassen.sprich deinen zahnarzt darauf an. ich hatte ne resektion vor ca nem halben jahr. ich hatte auch immer panische angst vorm zahnarzt, dennoch hab ich mich schlussendlich dazu entschlossen es NICHT unter vollnarkose machen zu lassen., da mir das risiko einer vollnarkose dafür einfach zu groß war ... es ist natürlich nicht das angenehmste auf der welt, aber ich kann dir sagen es tut absolut nicht weh, es wird sicher genug betäubt ... da ich auch endlich ne zahnärztin gefunden hatte, zu der ich vollstes vertrauen habe, hab ichs ohne vollnarkose gemacht. es ist wirkl nich so schlimm ... gedauert hat alles drum und dran ne knappe std.. also auf den stuhl setzten, erstmal paar spritzen, dann warten bis die wirken.. nach dem eingriff noch 10 min ausruhen und dann durfte ich gehen. egal wie du es machen lässt, ich wünsch dir alles gute!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2012
2 Antwort
hey mach dir da mal wirklich kein kopf. knochenfräse brauch man um den knochen zu entfernen um an wurzel zu kommen. es wird einfach spitze gekappt und gut ist. der rest heilt schnell wieder. natürlich alles unter narkose. aber durch die behandlung von knochen und nutzung von bohrer ist es unangenehme geräuschkullise. nutze ein mp3 player um dich abzulenken. es geht ganz schnell vorallem eckzahn der nur eine wurzel hat
Amancaya07
Amancaya07 | 14.10.2012
3 Antwort
ach stimmt, bei dir ist es der eckzahn, dann dauerts gar nicht so lange. bei mir wars der hinterste backenzahn, da musste auch noch die backe nach unten gedrückt werden und und und.. und der eckzahn hat auch nur eine wurzel ... also wirds wesentl kürzere zeit als bei mir in anspruch nehmen ... und ein mp3 player ist wirkl ne gute idee, ich hatte meinen damals vergessen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2012
4 Antwort
ich hab schon drei resektionen hinter mir eine davon leider umsonst. die eine war vorne der vierte zahn. das einzig blöde war die sache mit dem abbeissen. hat ne weile gedauert, bis das wieder schmerzfrei möglich war. so wirklich schlimm ist es nicht, aber wenns nicht sein muss, verzicht ich gerne darauf! war wie du - extreme panik vorm zahnarzt, jahrelang garnicht ... drück dir die daumen, dass es ohne geht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.10.2012
5 Antwort
Ich hatte es oben, am rechten vorderen Schneidezahn. Deine Angst kann ich nachvollziehen, da ich ebenfalls panische Angst habe und entsprechend bin ich vor Angst vor dem Eingriff fast gestorben. Im Nachinein kann ich meine Angst nicht mehr nachvollziehen, da alles total easy war. Ich bekam eine sehr gute Betäubung, die nicht wehtat, nur leicht drückte. der EIngriff selbst, dauerte vielleicht 20 min. Es kam mir jedenfalls nicht lang vor. Insgesamt fand ich es wesentlich angenehmer, als eine Wurzelbehandlung und habe seither auch Ruhe an dem Zahn. Einige Bekannte unkten im Vorfeld, mein Zahn würde danach schwarz werden, aber das stimmt nicht. Hatte den EIngriff vor 9 oder 10 Jahren und er ist bis heute nicht schwarz
Moppelchen71
Moppelchen71 | 15.10.2012
6 Antwort
@Moppelchen71 Grau meinten sie wahrscheinlich. Denn ein Zahn ohne Wurzel kann nicht mehr versorgt werden und verfärbt sich mit der Zeit. Deshalb bekommen diese Zähne meist eine Krone.
Amancaya07
Amancaya07 | 15.10.2012
7 Antwort
@Amancaya07 Nee, sie meinten schwarz und eine der "netten" Angstverbreiter zeigte mir einern Schneidezahn, der regelrecht schwarz
Moppelchen71
Moppelchen71 | 15.10.2012
8 Antwort
ich selber hatte bisher nur wurzelbehandlungen und 2x ne wurzelkanalreinigung, bei der die zahnwurzeln bzw die eine betroffene aufgebohrt und mit soner art feile ausgefeilt wurden ... ich hab auch panische angst vorm zahnarzt, weil mein früherer auch son arsch war..meine neue zahnärztin zu der ich in der schwangerschaft damals wechselte is das totale gegenteil..vor der reinigung sagte ich ihr "sie wissen das ich hier gleich tausend tode sterbe ja?" da musste sie fast lachen und sagte nur "ach dat machen wa schon, da kriegen sie gar nix von mit"..und so wars dann auch..es blutete zwar relativ doll, zumindest für mein empfinden, aber durch die super betäubung hab ich null gemerkt..nur die geräusche waren bißchen komisch aber mehr nich meiner schwester operierten sie in 2 sitzungen alle 4 weisheitszähne raus.auch schneiden, knochen abfräsen usw..alles unter örtlicher betäubung unter der sie auch nix merkte.. schwiegermutter hat ne resektion damals in schwerin in sowas wie ner zahnklinik
gina87
gina87 | 15.10.2012
9 Antwort
machen lassen..auch örtlich betäubt und sie merkte nix ... bei meiner mutter wars anders, aber das is auch schon gute 30 jahre her
gina87
gina87 | 15.10.2012

ERFAHRE MEHR:

Erfahrungen Ssw 6+4
23.01.2017 | 10 Antworten
Erfahrungen mit Clomifen Ferring
16.09.2015 | 8 Antworten
Bitte um Erfahrungen mit SPZ.
27.10.2014 | 8 Antworten
dawanda.com - Erfahrungen?
23.03.2013 | 11 Antworten
Erfahrungen mit PDA ks.?
02.01.2013 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading