Planung Taufe: Liste zum Abhaken

fragezeichen
Taufe. An alles gedacht?
0
0
0
0
Taufe. An alles gedacht?

Für eine Taufe steht einiges an Planung an. Alles im Kopf zu behalten, ist dabei eine echte Herausforderung. Damit nichts vergessen wird und Du im Zeitrahmen bleibst, findest Du hier ein kleines Helferlein in Form einer Checkliste zum Abhaken.

Vor der Taufe:

  • In welcher Kirche soll getauft werden?
  • Taufpaten gefunden? Dann kann jetzt der Termin für ein Gespräch mit dem Pfarrer vereinbart werden – idealerweise zwei Monate vor dem Wunschtermin.
  • Wer soll eingeladen werden?
  • Einladungen gestalten und verschicken, sobald der Tauftermin feststeht. Wichtige Angaben: Datum, Ort, Uhrzeit, Anlass und wie es nach der Taufzeremonie weitergeht.
  • Taufkleid und Taufkissen gefunden?
  • Taufspruch gefunden?
  • Taufrede geschrieben?
  • Wer besorgt und gestaltet die Taufkerze?
  • Glaubensbekenntnis und Vater unser noch einmal aufgefrischt?
  • Eine Taufgeschenke-Liste macht Sinn. So können sich alle, die nicht wissen, was sie schenke sollen, Anregungen holen.

Alle Unterlagen komplett? Schau noch einmal nach:

  • Geburtsbescheinigung des Täuflings
  •  Personalausweise von Mami und Papi
  • Taufscheine von Mami und Papi
  • Heiratsurkunde
  • Bescheinigung über die Kirchenzugehörigkeit des Paten
  • Bei einer Taufe in einer anderen Gemeinde: Bescheinigung der Heimatgemeinde (Dimissoriale)

Fragen, die während des Gesprächs mit dem Pfarrer zu klären sind:

  • Wann soll die Taufe stattfinden? An einem sonntäglichen Gottesdienst oder in einem besonderen Rahmen, zum Beispiel in der Osternacht, im Kindergottesdienst oder am Gemeindefest?
  • Welche Lieder passen? Was soll gespielt werden?
  • Wie können sich Freunde und Familie in die Zeremonie einbringen?
  •  Rede des Taufpaten?
  • Wer hält das Kind über das Taufbecken?
  • Wie ist das mit der (Blumen-)Dekoration? Wer organisiert sie? Bis wann muss sie spätestens da sein?
  • Dürfen Fotos gemacht werden? Darf ein professioneller Fotograf kommen und wo darf er sich hinstellen? Darf mit Blitz fotografiert werden?
  •  Wie funktioniert das mit der Taufkerze und den Taufsprüchen (evangelisch) beziehungsweise mit der Salbung (katholisch)?
  • Können wir bestimmen, für wen die Kollekte gesammelt wird (z.B. an eine Kinderhilfsorganisation)?

Die Feier nach der Taufe:

  • Wo soll die Feier stattfinden? Zuhause oder außerhalb?
  • Zur Wahl des Restaurant: Sind die Preise ok? Gibt es Parkplätze? Ist es leicht zu finden? Ist genügen Platz für Kinderwagen? Gibt es Wickelmöglichkeiten? Und bleibt älteren Familienmitgliedern ein weiter Weg zum WC erspart?
  • Tische bestellen. Menü festlegen (Buffet ist oft günstiger). Tischdekoration besprechen.
  • Und wie ist das mit Kuchen und Kaffee? Backen Familienmitglieder oder werden die Kuchen beim Bäcker bestellt/ von Restaurant organisiert?
  • Tipp: Auf jeden Tisch einen Einweg-Fotoapparat stellen. So können alle Anwesenden Fotos schießen und es gibt super Schnappschüsse. Zum Ende der Feier dann einsammeln, entwickeln lassen und in ein Album kleben – eine tolle Erinnerung!
  • Ein paar Tage nach der Feier freuen sich die Gäste bestimmt über ein schönes Tauffoto.

[AKL]

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Babys und Spielen

Taufe

Die Taufe ist ein besonderer Tag für den Täufling. Er empfängt das erste heilige Sakrament und wird in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Neben dem Taufspruch, der Taufkerze und d ..
Babykurse
Beikost
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Babys und Spielen

Taufe

Die Taufe ist ein besonderer Tag für den Täufling. Er empfängt das erste heilige Sakrament und wird in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Neben dem Taufspruch, der Taufkerze und d ..
Babykurse
Beikost
uploading