⎯ Wir lieben Familie ⎯

Gedichte zur Taufe

blume
Das Taufgedicht: Blumige Worte für den Täufling
Das Taufgedicht: Blumige Worte für den Täufling
AutoreninfoMag. Ann-Kathrin Landzettel
aktualisiert: 19.01.2011Gesundheits- und Präventionsberaterin
Gesundheit, Prävention, Medizin und Psychologie
Ein Taufgedicht ist ein besonders kreativer Text mit Wünschen für den Täufling. Du kannst Dich dazu von unterschiedlichsten Quellen inspirieren lassen, aber am schönsten und persönlichsten ist es, selbst ein Taufgedicht zu verfassen. Doch das braucht seine Zeit. Ähnlich wie bei der Taufrede musst Du Dir überlegen, was Du sagen möchtest und welche Wünsche Dir für den Täufling besonders am Herzen liegen. Wie Du das Taufgedicht formulierst, bleibt Deinem Bauchgefühl überlassen. Du kannst es lustig-locker (nicht lächerlich), feierlich oder liebevoll verfassen. Auch die Wahl der Reimart bleibt Dir überlassen.

Beliebt sind etwa Paarreime wie:

„Ein neuer Erdenbürger hat das Licht der Welt erblickt,
und die Paten, Eltern und Familien sind sehr beglückt.“

Taufgedichte zieren Glückwunschkarten ebenso wie die Widmungsseite der geschenkten Bibel. Eltern oder Paten können auch während der Taufzeremonie ein Taufgedicht vortragen, um dem Täufling in dieser feierlichen Atmosphäre ihre Wünsche mitzuteilen. Wann ein geeigneter Zeitpunkt dafür ist, besprichst Du am besten mit dem Pfarrer beim Taufgespräch.

Taufgedichte schaffen eine besondere Atmosphäre und haben ihre ganz eigene Melodie. Ist der Text mit einem Füllfederhalter handschriftlich auf eine Karte geschrieben, sieht der Empfänger gleich, dass sich der Verfasser nicht nur gedanklich große Mühe gegeben hat. Es ist auch eine sehr persönliche Geste im Zeitalter des Computers.

In dem Taufgedicht sollte sich die Freude über die Geburt und die Taufe des Taufkindes ausdrücken sowie darüber, dass er nun in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen wird. Natürlich können auch Bibelzitate mit eingeflochten werden. 

Die Länge des Gedichtes spielt keine Rolle: kurze und lange Fassungen sind gerne gesehen. Wichtig ist, dass der Text alles beinhaltet, was Du mitteilen möchtest. Ein Taufgedicht kann eine wunderschöne Erinnerung sein. Wenn Du die Karte mit dem Gedicht besonders gestalten möchtest, kannst Du auch spezielles Papier und Dekorationselemente aus dem Bastelladen besorgen. So wird das Gedicht zu einem besonderen Erinnerungsstück.

[AKL]

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Babyausstattung

Taufe

Die Taufe ist ein besonderer Tag im Leben eines Kindes. Es empfängt das erste Heilige Sakrament und wird in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Neben dem Taufpaten und den biblischen ..

quelle


×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x