⎯ Wir lieben Familie ⎯

Für Kinder ein Spaß: Nachtwanderung im Winter

nachtwanderung
Nachts sieht alles anders aus.
Nachts sieht alles anders aus.

quelle

AutoreninfoMag. Julia Simsch
aktualisiert: 18.02.2011Online Redakteurin
Familie, Freizeit, Warentests

Nachtwanderung: Dunkelheit kann auch Spaß machen

Im Winter können Kinder nicht so lange auf Spielplätzen spielen, weil es früher dunkel wird. Oft ist schon um 17 Uhr nachmittags die Sonne untergegangen. Es bleibt weniger Zeit, um draußen zu spielen und zu toben. Doch die frühe Dunkelheit kannst Du auch ausnutzen: Mach' mit Deinen Kindern einfach eine Nachtwanderung!

Im Winter bleiben auch kleine Kinder bei einer Nachtwanderung wach, weil sie einfach viel früher beginnen kann. Die Kinder werden begeistert sein, wenn sie "in tiefster Nacht" raus dürfen, ganz wie Erwachsene.

Kinder bloß nicht erschrecken

Kleine Kinder sollest Du bei einer Nachtwanderung aber nicht erschrecken und ihnen keine Gruselgeschichten erzählen. Für sie ist die Dunkelheit an sich schon spannend genug. Macht einfach einen normalen Spaziergang im Dunkeln.

Damit Dein Kind etwas sehen kann, solltest Du eine Taschenlampe oder Laterne mitnehmen. Knicklichter sind bei Kindern ebenfalls sehr beliebt.

Fackeln sind nur was für große Kinder

Ältere Kinder können auch eine Fackel tragen. Lass Dein Kind aber nie unbeaufsichtigt mit einer brennenden Fackel spielen - die Verletzungsgefahr ist groß. Einen tollen Lichteffekt erzeugen Wunderkerzen: Wenn Dein Kind die Wunderkerze schnell hin- und herbewegt entstehen Lichtstreifen in der Luft.

Ersatzbatterien nicht vergessen

Nimm' außerdem immer noch Ersatzbatterien oder eine Ersatzlichtquelle mit, damit Du nicht auf einmal in der Dunkelheit stehst und den Weg nicht mehr findest.

Lesetipp: Die richtige Kleidung für Spaziergänge.

Auf Tiere horchen

Im Wald kannst Du Glück haben und Tiere entdecken. Vielleicht kreuzt ja ein Hase den Weg oder Du siehst Glühwürmchen. Manchmal hört man sogar einen Uhu oder sieht Fledermäuse und Rehe. In einer klaren Nacht kannst Du Deinem Kind die Sterne zeigen. Findest Du auch ein Sternbild? Dein Kind kann viele eigene Sternbilder erfinden und Dir zeigen.

Mit der Taschenlampe kannst Du mit Deinem Kind Tierspuren im Schnee suchen oder selbst Spuren in den Schnee malen.

Nachtwanderung macht auch im Park Spaß

Falls Du keinen Wald in Deiner Nähe hast, kannst Du auch in einen nahe gelegenen Park oder auf eine Wiese gehen. Im Dunkeln ist es hier fast genauso spannend wie im Wald. Du kannst viele unbekannte Geräusche hören und Hasen oder Mäuse entdecken. Notfalls kannst Du auch einfach durch die Seitenstraßen der Stadt laufen. Solange Du nicht gerade auf die hell beleuchtete Einkaufsstraße einer Großstadt gehst, ist eine Stadt im "Dunkeln" für Kinder ebenfalls interessant - auch, wenn es in einer Stadt nie wirklich dunkel ist.

Lesetipp: Babys erster Spaziergang - wann ist der richtige Zeitpunkt?

Im Dunkeln ist alles anders

Häuser, die Dein Kind eigentlich kennt, sehen im Dunkeln ganz anders aus. Du kannst Dein Kind auch einen bekannten Weg, zum Beispiel zum Kindergarten oder zur Schule, im Dunkeln suchen lassen. Wieder zu Hause angekommen, könnt Ihr euch bei einer Tasse heißem Kakao über die Erlebnisse unterhalten. Was war im Dunkeln anders als tagsüber? Habt Ihr andere Geräusche gehört? So kannst Du die aufregende Nachtwanderung gemütlich ausklingen lassen.

[JS]

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich


quelle


×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x