wie ist das denn mit der nabelschnur?

jegro996
jegro996
11.11.2009 | 10 Antworten
vor kurzem hat mir eine bekannte erzählt das ihre tochter letztes jahr eine todgeburt hatte und zwar weil das baby die nabelschnur um den hals hatte und das eben schuld war. nun stellt sich mir die frage, bei den heutigen möglichkeiten, erkennt der fa sowas vorher und kann man ein baby mit der nabelschnur um den hals noch retten? ich weiss das hört sich irgendwie voll naiv an, aber mich hat das halt verwundert was mir die erzählt hatte, hätte nicht gedacht das es sowas noch gibt heutzutage..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
@chaosqueen_28
Das Kind wird in der Ss, unter der Geburt und auch noch nach der Geburt über die Ns versorgt, solange diese noch pulsiert! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2009
9 Antwort
@Heviane
gut zu wissen!^^ denn wie gesagt, bin ja auch wieder schwanger, wzar noch nicht in dem stadium das frau sich darüber schon wieder gedanken machen muss, aber der zeitpunkt kommt ja auch noch...hab damals bei meinem 1 ten kind auch oft dran denken müssen...momentan sind wir noch in der phase der kritischen 3 monate... und wie gesagt wir hatten ja sowas auf der entbindungsstation...so als ungelernte nimt einen das schon ganz anders mit...aber dafür gibts ja die lieben hebammen, um die ängste zu nehmen und auf zu klären, wor?! aber hab ich doch richtig verstanden das das kind zum zeitpunkt der geburt noch über die nabelschnur versorgt wird oder? liebe grüße und danke fürs verständnis...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2009
8 Antwort
@chaosqueen_28
15 Jahre Hebamme, viele Geburten mit Nabelschnurumschlingungen erlebt und kein einziges Kind hat sich erwürgt! Die Wahrscheinlichkeit, das ein Kind von einem Auto überfahren wird ist um ein 100faches höher. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2009
7 Antwort
hallo
also soweit ich das mitbekommen habe ist das schlimmste wohl wirklich wenn das kind die nabelschnur um den hals hat, diese nicht lang genug ist und die geburt losgeht ohne das es der arzt oder die hebamme mitbekommt...das fruchtwasser spielt dabei soweit ich weiss keine große rolle denn darüber atmet das kind ja nicht...unter der geburt wird das kind immer noch über die nabelschnur mit luft versorgt... zu der zeit als ich entbunden habe hatten wir auch eine frau da wo das passiert ist, zum glück hatten sie es gesehen und konnten das baby per not op retten... unter der ss ist das natürlich nicht so einfach das mitzu bekommen da man ja nicht so oft einen ultraschall macht...naja ich sag mal so, es ist ehr selten aber passiert trotzdem ab und zu mal lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2009
6 Antwort
danke fein
das beruhigt mich jetzt schon wieder, vielen dank heviane
jegro996
jegro996 | 11.11.2009
5 Antwort
Nein, man sieht es häufig nicht.
Nabelschnurumschlingungen sind relativ häufig und sind problemlos weil die Nabelschnur lang genug ist. Du bindest dir im Winter doch auch einen Schal mehrfach um den Hals ohne dich zu erwürgen? Ein Kind kann sich mit der Ns umbringen aber dazu muss es sich echt anstrengen. Das gute an der Nabelschnur ist, das sie gedreht ist wie ein Kabel und das macht sie extrem dehnbar. Nur eines der Sicherheitsnetze was die Natur sich zum Schutz einfallen lässt. Sei ganz beruhigt, alles ist gut. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2009
4 Antwort
ohoh
ich dachte mir das sowas heutzutage fast ausschliessbar wäre, aber irgendwie wohl nicht...grübel...
jegro996
jegro996 | 11.11.2009
3 Antwort
Hallo
Mein kleiner hatte sich die nabelschnurr 3 mal um denn Hals und 1 mal um die schulter gewickelt und es hat auch keiner gesehn. Denn meist passiert das erst wenn es losgeht mit der geburt. Bei meinem haben sie es nur mitbekommen weil sein herz langsammer wurde. Sonst wäre es auch alles anders ausgegangen und es musste dann ein Not KS gemacht werden. Aber ne freundin von mir hatte auch ne Todgeburt und keiner hat gemerkt oder gesehn, und sie gibt denn Ärzten die schuld dafür weil sie es nicht gesehn haben. Sowas ist für jede Frau ein schock und ich bin echt froh das ich soetwas nicht erleben muss.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2009
2 Antwort
also
ich meine wenn ich das richtig weiß passiert sowas unter der Geburt manchmal und zwar wenn das Fruchtwasser schon weg ist, kann sowas passieren wenn du da nicht schnell genug bist mit Kaiserschnitt und so kann ich mir das schon vorstellen
ninaeins
ninaeins | 11.11.2009
1 Antwort
ich bin selber mit
so auf die welt gekommen.ich hatte die nabelschnur 3 mal um den hals gewickelt.In der SS war das kein problem nur bei der geburt habe ich mich selber stranguliert und kam ohne zu atmen auf die welt.Aber die ärzte haben mich gerettet.das ist nun fast 21 jahre her und die medizin ist heute um klassen besser, da müsste man das eigentlikch sehen und somit das risiko vermindern. Lg Ricarda
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.11.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

die nabelschnur beim baby
05.03.2010 | 8 Antworten
Nabelschnurblut Seracell
17.01.2010 | 18 Antworten
Nabelschnurblut Seracell
17.01.2010 | 1 Antwort
Nabelschnur um den Hals
17.11.2009 | 12 Antworten

In den Fragen suchen


uploading