⎯ Wir lieben Familie ⎯

Endometriose!

NaP78
NaP78
14.12.2011 | 27 Antworten
Ich hab grade, vor 30min, die Diagnose bekommen. Hatte ja heute meine bauchspiegelung.
Jez hab ich grade im Internet ein bischen gelesen. Schwanger werden wird ja jetzt wohl schwer für mich.
Wer ist trotz endometriose schwanger geworden und kann mir Mut machen. Und mir evtl auf die Sprünge helfen was jetzt auf mich medizinisch zu kommt!? Wo sollte ich mich hinwenden? Erst zu meiner FÄ oder gleich in eine KiWu-Praxis?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hallo! Ich habe seid Jahren Endometriose, bin 8 Jahre nicht schwanger geworden. Meine FA hat mich hormonell in die Wechseljahre geschickt, wahr auch in der Kinderwunschpraxis. Im Dezember 2008 wurde bei mir nochmals eine Bauchspiegelung gemacht, Narben, Verwachsungen entfernt, die Eileiter gespült. Im Januar 2009 wurde ich dann schwanger, im Oktober kam mein 1. Sohn auf die Welt. Der ist jetzt 2, vor 2 Wochen kam Sohn Nr. 2. Gib die Hoffnung nicht auf.
Sammlerin
Sammlerin | 14.12.2011
2 Antwort
ich musste echt gerade schauen was das ist und bin da drüber gestolpert http://www.mamiweb.de/familie/endometriose-und-schwangerschaft/1 es gibt immer hoffung
Sephoria
Sephoria | 14.12.2011
3 Antwort
Hallo :-) Bei mir ist auch letztes Jahr Endometriose diagnostiziert worden , war dann 3 Monate in den künstlichen Wechseljahren und nach einer erneuten Bauchspiegelung waren beide Eierstöcke durchgängig und ich war letztes Jahr im Dezember schwanger.Leider ist es abgegangen, aber ich glaube das ich wohl noch was von dem Medikament der Wechseljahre in mir hatte.Im März bin ich wieder schwanger geworden und sitze jetzt hier auf dem Sofa und warte auf die Geburt unseres ersten Kindes.Also gebe nicht auf, ich war erst auch total geschockt was man alles im Netz findet, aber es spielen viele Faktoren mit.Welches Stadium du hast, wo sie sitzt und und und.Mein FA hat mir für die BS eine Klinik empfohlen und die 3Monats-Wechseljahrsspritze habe ich von ihm bekommen.Schau einfach was dir dein Fa empfiehlt und sonst kannst du dich ja immer noch anderweitig erkundigen, welche Klinik in deiner Nähe daruf spezielisiert sind.Bei mir stand überall bei das Kinderwunsch besteht.Du schaffst das!!
Sternentaler32
Sternentaler32 | 14.12.2011
4 Antwort
Danke für eure Antworten. Gestern war ich nach der OP und der Diagnose irgendwie nicht mehr in der Lage zu antworten. Die Narkose hat dann doch ganz schön geschlaucht, und dazu dann die Schmerzen etc. Also wenn ich euch richtig verstehe, werde ich jetzt wahrscheinlich in vorzeitige Wechseljahre geschickt, oder? Wie wird das gemacht? Mit Tabletten? Spritzen? Hab ich dann auch die Symptome die Frau so hat wenn sie in den Wechseljahren ist? Wie lange könnte das dauern? Also wie lange dauert diese Therapie mit den Wechseljahren? Ich weiß leider nicht so genau wo die Endometriose sitzt. Wenn ich es richtig verstanden habe, am Bauchfell. Gibt es das? Ich hab zwar im Internet alles mögliche gefunden aber leider ÜBERHAUPT nicht verstanden. Im Krankenhaus wurde ich diesbezüglich nicht aufgeklärt, was mich jetzt erwartet. Mir wurde nur gesagt, das ich mich an meine FÄ wenden soll und diese dann mit mir alles weitere bespricht. SUPER! Bin da etwas enttäuscht von dem Krankenhaus.
NaP78
NaP78 | 15.12.2011
5 Antwort
Hallo! Die Endometriose kann im ganzen Bauchraum sitzen. Im fortgeschrittenen Stadium gibt es sogar Fälle, wo Herde im Gehirn oder der Lunge sitzen. Ich wurde mittels Bauchspritzen in die Wechseljahre geschickt, mit allen Symptomen, Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen. Es gibt auch die Möglichkeit, es mittels eines Nasensprays zu machen, solltest Du mit deinem FA besprechen. Ich habe erst mal einen Zyklus von einem halben Jahr gemacht. Aber dein Fahilft dir da bestimmt weiter.
Sammlerin
Sammlerin | 15.12.2011
6 Antwort
Hallo nochmal .Auch für dich wird es bestimmt einen Spezialisten in Berlin geben!
Sternentaler32
Sternentaler32 | 17.12.2011
7 Antwort
Werd ich denn, egal wie stark die Endo ist bzw. egal wo sie sitzt, in die Wechseljahre geschickt? Ich dachte, das es davon abhängt wie stark die Endo ist!? Wie versuchen ja erst seit 2 Monaten ss zu werden, demnach war die Endo eher ein Zufallsbefund, weil ich nach einer Eierstock-und Eileiterentzündung immer noch Schmerzen hatte. Wobei ich mittlerweile denke das die vorhergehenden Schmerzen nicht von der Eileiter-/Eierstockentzündung kamen . aber das weiß ich natürlich nicht genau. Könnten wir auch ohne Therapie schwanger werden oder ist das ausgeschlossen? Ich hab leider erst am 4. Januar einen Termin bei meiner Gyn und sitze jetzt mit 1 Million Fragen hier und grübel und lese im Internet aber ich werd einfach nicht schlau .
NaP78
NaP78 | 17.12.2011
8 Antwort
Ich denke, das ist auch abhängig davon, wie sehr die Endo bereits gewütet hat. Sind viele Verwachsungen und Vernarbungen da, ist die Chance auf eine Schwangerschaft eher gering, aber nicht unmöglich. Wahrscheinlich werden sie dich bei der Bauchspiegelung erst einmal gründlich gereinigt haben, die beste Chance auf eine spontane Schwangerschaft ist jetzt. Ich habe erst mal nach meiner OP mir ein halbes Jahr genommen, um es zu versuchen, schwanger zu werden, hat fast auf Anhieb geklappt. Ist übrigens auch die beste Therapie gegen Endometriose, in der Schwangerschaft hast du so einen Hormoncoktail, das schafft jede Endo. Ich hoffe, sie kommt bei mir jetzt erst einmal nicht so schnell wieder. Ich drücke dir die Daumen, dass es jetzt vielleicht auch gleich auf Anhieb mit einem Kind klappt.
Sammlerin
Sammlerin | 17.12.2011
9 Antwort
Das klingt doch gar nicht schlecht . für mich Leider würde das für mich bedeuten: Ab HEUTE Aber ich werde es mir für den nächsten Zyklus vornehmen Ich muss mal nochmal fragen: Wie hat sich die Endo bei dir/euch bemerkbar gemacht? Hatte dein FA eine Vermutung diesbezüglich? Können diese Schmerzen jetzt immer, also vor, während der Mens auftreten oder auch danach? Bist du zu der Zeit dann arbeitsfähig? Oder musst du jedes Mal dann zu Hause bleiben?
NaP78
NaP78 | 17.12.2011
10 Antwort
Also ich habe bis jetzt nur von dieser Art von Therapie gehört, aber wie Sammlerin schon sagt, kommt es darauf an wi wo und wieviel du von der Endometriose hast.Bei mir war es an den Gebärmutterbändern, am Blasendach etwas und der re.Eierstock war nicht durchgängig.Sie haben schon unter der 1 BS soviel wie möglich weggemacht und nach den 3 Monaten war der Eierstock auch wieder durchgängig und dann war ich auch ganz schnell schwanger.Also einfach positiv denken und versuchen und dich im januar in Ruhe informieren.Die beste Therapie gegen Endometriose ist schwanger sein und wenn man die Pille nimmt.Dann wächst sie nicht. Benerkbar hast sie sich bei mir gemacht dadurch das ich sonst nie Schmerzen vor oder während meiner Tage hatte und auf einmal hatte ich höllische Schmerzen dabei.Und um dem nachzugehen hat er mich nach OL in die Klinik empfohlen.Nach der Therapie hatte ich meine Tage wieder normal.
Sternentaler32
Sternentaler32 | 17.12.2011
11 Antwort
Arbeitsunfähig war ich immer nur nach den BS.Und nach der Therapie waren meine Tage auch wieder normal ohne Schmerzen. Es ist nicht ausgeschlossen das du normal schwanger werden kannst aber su bist gerade frisch "saniert"-Medizinsprache-und es kann jetzt klappen.Setzt euch nicht unter Druck und geh im Januar in Ruhe mit einer Liste deiner Fragen zu deiner Ärztin und frag sie nach ihrer Klinik des Vertrauens oder sie hat auch Erfahrung mit Endometriose und Kinderwunsch. Wie schon mal gesagt mach dich nicht verrückt und lies nicht allzuviel im Netz, da liest du viele Horrorgeschichten, wo du selber aber noch nicht mal weißt wo du stehst.Mir hat auch immer mein Freund geholfen, der immer positiv gedacht hat und nie daran gezweifelt hat, das wir Kinder bekommen.Egal wie traurig ich auch zwischendurch mal war oder ich gezweifelt habe.Das hat mir sehr geholefen.Männer sind da manchmal schon "objektiver" ;-) .
Sternentaler32
Sternentaler32 | 17.12.2011
12 Antwort
Danke danke danke! Für eure geduldigen Antworten! Ich werde Wohl oder Übel abwarten bis Januar und dann werd ich weitersehen was so passiert und was meine FÄ mir rät. Hattet ihr eure Partner bei solch einem Termin dabei ? Mein Freund will nun natürlich wissen was mir/uns bevorbesteht und möchte gerne im Januar mit zu dem Termin! Ich weiß aber nun nicht was sinnvoll ist, also ihn mitnehmen oder alleine hingehen!? Was meint ihr?
NaP78
NaP78 | 18.12.2011
13 Antwort
Also mein Freund war nicht dabei , was aber eher an seiner Arbeitszeit lag.Bei den Terminen im Krankenhaus war er immer dabei.Wenn dein Freund dabei sein kann, würde ich ihn mitnehmen, manchmal hören Männer doch "objektiver" -war jedenfalls bei uns so. Kein Problem, -immer gerne, wenn es dir hilft uns zuzuhören, kann es doch nur gut sein :-) LG
Sternentaler32
Sternentaler32 | 18.12.2011
14 Antwort
Ja mir hilft es sehr euch zuzuhören . oder zu lesen was ihr schreibt. Da ich vorher noch nie von der Endo gehört habe ist es schön hier jemanden zu haben der sich damit "auskennt" und mich schon mal ein wenig vorinformieren kann. Ich werd wohl meinen Freund mitnehmen zum Gyn . er läßt sich partout davon nicht abbringen Aber vielleicht hast du recht Sternentaler32 . vielleicht ist er objektiver als ich und hört vielleicht was ganz anderes als ich. 4 Ohren sind besser als 2 . werden ja dann doch ein paar Infos auf mich zu kommen
NaP78
NaP78 | 18.12.2011
15 Antwort
Ich muss leider schon wieder etwas fragen! Hattet ihr nach den BS noch sehr lange Beschwerden? Ich habe jetzt seit 2 Tagen wieder mäßige Schmerzen in der Nähe des rechten Eierstocks . oder da wo der Blinddarm sitzt . Ist das von der Endo oder sind das andere Schmerzen? Ich will nicht schon wieder zur FÄ deshalb. Hab Angst das sie denkt, ich würde übertreiben . Und dann noch eine Frage: Beim GV . hattet ihr da auch Schmerzen? Wie haben die sich geäußert? Könnt ihr mir das mal beschreiben, bitte!?
NaP78
NaP78 | 19.12.2011
16 Antwort
Hallo :-) Also ich finde gut das dein Freund mit will, ist doch ein Zeichen dafür das du da nicht alleine durch mußt.Und es ist ja wirklic eine Sache die euch beide betrifft Kann mich gut erinnern, das mein Freund manche Sachen viel positiver gehört hat wie ich, die "eher" das negative darin gehört hat. Ich hatte nach der BS eigentlich nur Probleme mit der Luft, die "oben" saß.Wenn du dir Sorgen machst, würde ich lieber hingehen, gerade so vor den Festtagen.So wie ich dich verstehe hast du eine ambulante BS gehabt , da müssen die mit rechenen das man auch noch einige Tage danach noch mal was wissen möchte.Da würde ich mich auch nicht abwimmeln lassen. Hatte glaube ich "recht schnell" wieder GV und kann mich dabei auch nicht an Schmerzen erinnern.Da du aber ja auch nicht weißt wo du die Endometriose sitzen hast, ist es ja eh schwierig da was zu zu sagen, ob es davon kommen kann.Kannst du deine FÄ nicht fragen ob die schon einen Arztbericht von der BS bekommen hat?
Sternentaler32
Sternentaler32 | 20.12.2011
17 Antwort
Hallo Sternentaler. Ich hatte keine ambulante BS, ich war ca. 30 Stunden im Krankenhaus . Leider gab es keine Möglichkeit da irgendeinen Arzt mit Fragen zu bombardieren. Hab nur ganz kurz die Diagnose und den Verlauf der OP gesagt bekommen, das war´s dann. Alles Weitere sollte ich mit meiner FÄ besprechen . Die Luft im Bauch, wie lange hattest du die? Ich hab auch schon gedacht, das die Schmerzen vielleicht durch Blähungen verursacht werden. Hab die Schmerzen sogar beim Wasser lassen :- ( Hatte gestern auch GV . und eben nur einseitig Schmerzen, da wo sie dauerhaft sind seit 3 Tagen. Langsam ärgere ich mich das ich die BS machen lassen habe, denn vorher hatte ich weitaus weniger Schmerzen als jetzt. Ich will nicht zum Arzt, denn ich denke, das die FÄ schon genervt ist von mir .
NaP78
NaP78 | 20.12.2011
18 Antwort
Nachtrag: Ich bin definitiv kein Hypochonder aber dauerhaft Schmerzen will ich irgendwie ja auch nicht. Ich weiß das mir nix anderes übrig bleiben wird als zum Arzt zu gehen, aber noch versuche ich die Schmerzen zu akzeptieren . und zu tolerieren. Sie sind ja aushaltbar aber eben nervig. Vor der BS waren sie weitaus weniger! Ich hab tatsächlich auch Angst das die Schmerzen beim GV jetzt immer sind . Dann werd ich wohl auch keine Lust mehr auf GV haben :-
NaP78
NaP78 | 20.12.2011
19 Antwort
Hey NaP78, ärgere dich nicht das du sie gemacht hast, jetzt weißt du ja was los ist.Das ist ja das doofe an Endometriose das manche einen harten Weg hinter sich haben, weil ihnen keiner geglaubt hat, das sie dort diese oder jenige Schmerzen haben.Versuche einfach ein bißchen geduldiger mit dir zu sein, -natürlich bist du kein Hypochonder und eigentlich müßte dich die Ärztin auch verstehen das du dir nun mal jetzt Gedanken machst, wo du die Diagnose bekommen hast. Die Luft im Bauch hatte ich ein paar Tsge, aber meine Schwägerin hat deutlich länger damit gehangen-hatte auch vorher immer schon Schwierigkeiten bei blähendem Essen und da war das Gas für sie doch sehr quälend. Stimmt ohne GV keine Babys, aber geh erstmal davon aus das es nicht bei Schmerzen dabei bleibt-schließlich sind erst 6 Tage vergangen und jeder hat seine Zeit!!LG
Sternentaler32
Sternentaler32 | 20.12.2011
20 Antwort
So, nun meld ich mich mal wieder. Die Schmerzen, die ich ja hatte nach der BS, sind nun fast weg. War dann doch nicht beim FA . Hab gedacht, ich warte noch ein paar Tage und wenns nicht weg gewesen wäre, wäre ich in die Rettungsstelle gefahren. Aber es waren tatsächlich noch Gasrückstände . Aber mir ist nun noch eine Frage eingefallen: Wenn ich jetzt demnächst wieder meine Mens bekomme, hab ich dann weitaus weniger Beschwerden als vor der OP oder werde ich wieder "fast verbluten" und mich mit Dolormin für Frauen über Wasser halten müssen? Ich hatte nach Absetzen der Pille im Oktober 2011 meine Mens so schlimm das ich nicht mal 10min außer Haus gehen konnte und dazu extreme Schmerzen in den Oberschenkeln und im Unterleib. Kannte ich zwar schon von den Jahren davor aber nicht in dem Ausmaß! Also, wie ist das jetzt bei euch?
NaP78
NaP78 | 22.12.2011
21 Antwort
:-) Hm da ich ja jetzt grad auf unser Baby warte und meine Tage seit März nicht mehr da sind kann ich da im Moment nichts zu sagen.Aber die >Monate die ich sie hatte, hatte ich meine Tage schon recht stark, aber ohne Schmerzen.Hatte vor dem Pille nehmen als junges Mädchen aber auch schon immer starke Regelblutungen.Aber wie gesagt ohne Schmerzen . LG
Sternentaler32
Sternentaler32 | 22.12.2011
22 Antwort
Oha . das lässt ja hoffen :-) Aber eigentlich will ich meine Mens ja gar nicht bekommen *lach* Wann ist es denn bei dir soweit @sternentaler32?
NaP78
NaP78 | 22.12.2011
23 Antwort
:-) Stimmt eigentlich ja nicht . drücke dir die Daumen.Termin war am Montag und so ganz leicht warten wir doch schon, aber wenn es nach den Eltern geht, hört es jetzt schon nicht ;-) .Wahrscheinlich kommt es auf weihnachten, weil ich zu oft erwähnt habe wei schade ich das fände . mal abwarten, hauptsache gesund.
Sternentaler32
Sternentaler32 | 23.12.2011
24 Antwort
Eben, Hauptsache gesund. Was wird es denn? Habt ihr schon einen Namen? Bei mir heißt es jetzt: WARTEN auf die Mens . oder den positiven Test. Ich drück dir die Daumen das es bald kommt und du eine schöne und angenehme Geburt hast!!
NaP78
NaP78 | 26.12.2011
25 Antwort
Wir wissen nicht was es wird, haben je einen Namen für Jungen und Mädchen.Jetzt so langsam kann es ruhig los gehen.Wir hatten tolle Weihnachten und sind gespannt auf Baby. :-) Danke fürs Daumen drücken!
Sternentaler32
Sternentaler32 | 26.12.2011
26 Antwort
Jetzt biste schon eine ganze Woche über ET! Leiten die Ärzte denn jetzt ein oder willst du warten bis das kleine alleine raus will? Ich kenn mich damit ja nun überhaupt noch nicht aus, daher frag ich mal. Ich drück dir die Daumen das es noch vor´m 31.12. kommt!! P.S.: Nach Weihnachten hat ja nun schonmal geklappt :-)
NaP78
NaP78 | 26.12.2011
27 Antwort
Ich war 3 Monate nach der OP schwanger ! Und ich hatte eine ziemlich ausgeprägte Endometriose . Alles Gute . Ich hoffe bei euch ist alles Gut
mausepuffer
mausepuffer | 04.01.2013

ERFAHRE MEHR:

Pco und Endometriose?
08.05.2014 | 26 Antworten
Endometriose
04.01.2013 | 3 Antworten
Schwanger nach Endometriose OP
21.11.2009 | 9 Antworten
Schwanger trotz endometriose?
28.06.2009 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x