lauflernhilfe

Julia84
Julia84
07.09.2009 | 12 Antworten
hallo mamis und papis,
meine schwiegermutter hat mir jetzt eine lauflernhilfe und ein hüpfvorrichtung (für den türramen) in die hand gedrückt. denn Ihre andere schwiegertochter hat diese sachen auch bei ihrer tochter ab dem 5. monat benutzt. ich bin mir dessen nicht ganz sicher. habe gelesen, dass die lauflernhilfe (llh) in Kanada komplett verboten wurde. diese darf dort nicht mal auf dem flohmarkt verkauft oder importiert werden. zudem finde ich es noch zu früh ein kind mit 5 monaten (sie kann nicht mal allein sitzten) in so ein ding zu stecken. sollte man das kleine einfach in ruhe lassen und es laufen lernen lassen, wann es instinktiv dazu bereit ist? im ernst, diese hilfen sind doch eher für eltern als für kinder ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
richtig!
diese lauflernhilfen sollten verboten werden!erstmal schädigen sie die wirbelsäule und dann ist die unfallgefahr sehr groß. so eine schauke für den türrahmen hatte ich auch und ich fand das teil gold wert!wenn ich mal in ruhe staubsaugen oder abwaschen wollte habe ich meine da gelegentlich reingesetzt.aber maximal nur für 10 min.sie fand das toll.ich habe das auch so mit 5 monaten gemacht, sitzen konnte meine da auch noch nicht....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.09.2009
11 Antwort
BITTE schmeiß das weg!!!!!!!!!!!!!
Die Dinger sind sch*** und außerdem noch saugefährlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Kann mich da nur meinen Vorrednerinnen anschließen.
blackdaw
blackdaw | 07.09.2009
10 Antwort
was ich noch vergessen hab
sprich mal nen orthopäden auf beide dinger an.... der schlägt die hände über dem kopf zusammen aber das muß im großen jeder für sich entscheiden. da du jedoch schon jetzt kein gutes gefühl dabei hast.... lass es.
nessa1380
nessa1380 | 07.09.2009
9 Antwort
tu dir und deinem kind einen gefallen
und pack beides in den keller. beide geräte sind schlecht für die hüften, beine , wirbelsäule etc. ausserdem überschätzen sich kinder durch sowas sehr schnell.... außerdem lernt jedes kind laufen, wenn es dazu bereit ist. und zwar ohne gehfrei.
nessa1380
nessa1380 | 07.09.2009
8 Antwort
Die sind total gefährlich!!
ich würd mein kind da nicht reinsetzen. Die kinder lernen ohne die dinger noch viel besser laufen. Ohne Sturzgefahr und kopfverletzungen.
calamaris
calamaris | 07.09.2009
7 Antwort
Gefahrenquelle Nr. 1
für Kinder unter einem Jahr. Stürze, Verbrennungen usw. Erste Präventivmaßnahme laut 1. Hilfe-Kurs in der Kinderklinik: Gar nicht erst kaufen... Ansonsten: Nicht sichtbare Folgeschäden für Hüfte, Gelenke, Rücken und Schultern. Laut Krankengymnastin von Sohnemann: Kinder gehören auf den Boden, da haben sie allen Platz sich zu entwickeln. Nicht hinsetzen, erst wenn die Kinder es alleine können, nicht hinstellen aus oben genannten Folgeschäden. Bei Sohnemann haben wir schon allein wegen der KG, die er zwischendurch hatte, gar nicht in die Entwicklung eingegriffen. Mit 7 Monaten konnte er sitzen und mit 10 Monaten stehen.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 07.09.2009
6 Antwort
Beides ist nicht gesund für die kleinen...
Der Babyhopser geht auf die Sprunggelenke, Knie, Hüften, Wirbelsäule. Die Lauflernhilfe ist umstritten, weil die Kinder sich aufrichten, wenn sie so weit sind. Tut man sie vorher in ein Gehfrei, geht auch das auf die Knochen und birgt dazu noch Unfallgefahren, weil sie eine rel. hohe Geschwindigkeit drauf kriegen, die sie so noch nicht verarbeiten können... Ich würde weder das eine, noch das andere benutzen. Ich denk auch, wie Du schreibst, die kleinen brauchen so Sachen nicht, vielmehr haben die Eltern eben Freude an sowas....
sophiesmama08
sophiesmama08 | 07.09.2009
5 Antwort
aaahhhh!
schmeiß das ding in die tonne!!!! die dinger sind sau gefährlich und die kinder bekommen hüftschäden und fehlstellungen an den füßen.... für max. 5 min am tag und strenger aufsicht geht das grad durch. in den lauflernhilfen lernen die kids meist nur auf zehenspitzen laufen und fallen gern mal treppen damit runter
zoe100
zoe100 | 07.09.2009
4 Antwort
lauflernhilfe
ich halte GAR NICHTS von Lauflernhilfen
bluenightsun
bluenightsun | 07.09.2009
3 Antwort
schmeiß das zeug auf den dachboden
abgesehen von haltungsschäden könne tödlich verlaufende unfälle passiren. die tochter meines cousins hat es trotz schutzgitter geschafft mit dem ding die treppe runter zu fallen. aber wie du bereits selbst gesagt hast die dinger sind in anderen ländern nicht umsonst verboten und auch in deutschland läuft die gesetzesvorlage bereits. ich persönlich seh weder in dem laufdings noch in dem hüpfdings nen sinn. das ist in meinen augen nur kinderquälerei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.09.2009
2 Antwort
hi
also ich halte von diesen lauflernhilfen auch nichts... und solange deine kleine noch nicht sitzen kann würde ich das auch lassen. mein kleiner ist jetzt 10 monate und versucht jetzt schon zu laufen... und das ohne diese dinger. lg
Claudi-Mausi
Claudi-Mausi | 07.09.2009
1 Antwort
Richtig
wir haben von der Tante meines Mannses so einen blöden Wagen bekommen den nehm ich dann nur als Spielzeug wenn der Kleine groß genug is die Räder werden abmontiert. Die Kinder lernen auch so laufen
Kiara66
Kiara66 | 07.09.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Skoliose durch Lauflernhilfe!
06.09.2008 | 4 Antworten

In den Fragen suchen


uploading