mit 18 Ausziehen und Hilfe vom Amt?

blondeBambina
blondeBambina
03.01.2011 | 15 Antworten
Hallo an alle zu meiner Person: Ich werde in 2 Tagen 18 Jahre alt. ;-)) Ich fange jetzt einen Aushilfsjob an und bemühe mich im August diesen Jahres eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten (Arzthelferin) zu bekommen. Da ich mich mit meinen Eltern nicht mehr verstehe habe ich denn Entschluss gefasst jetzt bald auszuziehen und auf meinen eigenen Beinen zu stehen.

Jetzt meine Frage: Ist es möglich Finanzielle Unterstützung vom Amt zu bekommen? Wenn ja, was sind die Vorraussetzungen um Hilfe zu bekommen?

Ich weiß das die Eltern grundsetzlich bis zum 21 Lebensjahr , , verpflichtet" sind für Ihr Kind aufzukommen. Daher könnte es doch rein theoretisch sein dass das Amt sagt ich muss bis zum 21 Lebensjahr zuhause wohnen bleiben wenn ich mir nicht alleine eine Wohnung leisten kann. Allerdings habe ich einen Freund der ist 20 Jahre alt und bekommt eine Wohnung komplett vom Amt bezahlt bekommen. (Er hat sich wohl auch nicht mit seinen Eltern verstanden)

Daher meine unsicherheit, Wie ist es denn nur wirklich?

Ich bitte nur zu Antworten wenn ihr euch sicher seid, vielleicht hatte ja jemand die gleiche Situation und kann nun aus Erfahrungen sprechen. Wie gesagt nur schreiben wenn ihr euch sicher seid, für mich ist diese Frage sehr, sehr Wichtig.

Danke im Vorraus & einen schönen Abend noch ;-)) Viele Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
@DEJAVUE
ja ich weiß das es schwer ist. Deshalb ja, dass sie es beweisen muss, das sie nicht mehr daheim leben kann. Und da muss es mindestens so zugehen wie bei hempels unterm Sofa , -)
Amancaya07
Amancaya07 | 03.01.2011
14 Antwort
????
"Da ich mich mit meinen Eltern nicht mehr verstehe habe ich denn Entschluss gefasst jetzt bald auszuziehen und auf meinen eigenen Beinen zu stehen" Auf eigenen Beinen stehen heißt, weder von den Eltern, noch vom Staat Unterhalt bekommen sondern eben aus der eigenen Kraft, Motivation und finaziellen Möglichkeit heraus! Natürlich ist es nicht immer einfach in deinem Alter mit den Eltern zurecht zukommen, aber wenn beide Kompromisse schließen sollte es gehen. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
13 Antwort
Ps.
hast du ein Kind? Wenn ja dann kannst du sofort ausziehen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
12 Antwort
@blondeBambina
Naja das mit meinem Bruder ist so eine Sache.... Würde aber viel zu lange dauern das jetzt zu erklären. Dass er jemals eine Ausbildung machen wird ist kaum denkbar. Wenn du eine Ausbildung anfängst kannst du das Bab beantragen wie auch Wohngeld. Die Idee mit dem Jugendamt war auch nicht schlecht aber da wird dir keiner helfen da meinem Bruder auch ganz klar gesagt wurde: da Ja greift nur bis man 18 ist danach nicht mehr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
11 Antwort
upss
und du noch nicht 25 jahre alt bist mein ich
MamiBochum21
MamiBochum21 | 03.01.2011
10 Antwort
@Ganzschnell
Danke für deine Antwort. D.h ab August wenn ich eine Ausbildung hab kann ich zuschüsse von dieser Bab bekommen?? Aber woher weißt du das dein Bruder bis er 21 ist keine Ausbildung haben wird?? Er ist doch erst 19.. LG
blondeBambina
blondeBambina | 03.01.2011
9 Antwort
bin mir sicher
dass, du auf jedenfall ausziehen kannst wenn du ein kind hast!!! denn das war bei mir auch der fall. wenn deine eltern auch hartz 4 beziehen, kannst du ausziehen. wenn deine eltern berufstätig sind dann kommt es darauf an wie viel sie verdienen. und wie schon sagst wenn sie genug verdeinen musst du noch zuhause wohnen bleiben. Allerdings bis zum 25 leben jahr nicht bis zum 21. wenn du aber kein kind hast, deine eltern genug verdienen und du noch nicht 15 bist, dann kannst du dem amt auch sagen das du dich mit deinen eltern nicht mehr verstehst.. aber dann wollen die auch eine aussage von deinen eltern dazu haben. wenn du noch mehr wissen willst, meld dich. vill kann ich dir helfen. bin auch mit 18 ausgezogen.
MamiBochum21
MamiBochum21 | 03.01.2011
8 Antwort
@Amancaya07
selbst wenn du das vorweist ist es ein harter kampf. ich hab damals nix bekommen und musste alles alleine blechen und seitdem bin ich froh es allein geschafft zu haben.lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
7 Antwort
Wohnung
hallo, wir haben so einen Fall gerade selbst in der Familie also es ist so. vom Amt aus musst du bis du 24 bist bei deinen Eltern bleiben! Wenn du aber eine Ausbildung hast kannst du beim Landratsamt eine Bab beantragen ! Die Arge bezahlt für sich keinen Cent soviel ist sicher. Die einzige Chance die su hast ist die Bab aber auch nur wenn du einen Ausbildungsplatz hast. Du kannst vond er Arge aus nur ausziehen wenn schwerwiegende Gründe vorliegen und das zusammenleben mit deinen Eltern unmöglich macht. Z.b wenn Sexueller Missbrauch oder Körperliche Gewalt vorliegen. Habe mit meinem Bruder sämtliche Ämter durch und jeder sagt das Selbe! Bis 24 muss er zuhause bleiben da er keine Ausbildung hat!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
6 Antwort
......
also wenn du ALG 2 haben möchtest und nunter 25Jahren bist und vorher zu hause gewohnt hast, bekommst du keine zuschüsse vom amt. denn so war es es bei meiner schwester auch. sie wollte ausziehen weil sie sich mit unserer stiefmutter nicht mehr verstanden hat und dann kam das neue gesetz raus und dann konnte sie so lange bleiben bis sie ihre ausbildung begann. aber du konntest es mit wohngeld versuchen!
Fionababy2010
Fionababy2010 | 03.01.2011
5 Antwort
hey
ich hatte vor nem jahr ungefähr auch ziemlich stress zu hause und wollte dann auch ausziehen... es wäre bei mir so gewesen das ich einen 400 euro job haben musste und mir wäre die wohnung max. 270 euro warm bezhalt worden... und ich hätte ca. 500 euro noch im monat für mich gehabt also strom. lebensmittel etc. als meine eltern dann gesehen haben das ich es ernst meine haben die sich auch geändert und es hatte sich dann erledigt gehabt^^ ich war 20 jahre alt
schnulla20
schnulla20 | 03.01.2011
4 Antwort
Hi
Ich durfte nur ausziehen weil ih eh schon 1 Jahr nicht mehr daheim gelebt habe und weil ich schwanger war. Man muss mindestens ein Jahr nicht mehr daheim leben
WinniePooh2010
WinniePooh2010 | 03.01.2011
3 Antwort
...
Mein Bruder hatte dieses Problem mit unseren Eltern die mussten ihm dann beim Jugendamt bescheinigen oder son wisch ausfüllen das es gar nicht mehr geht. du wirst zwar 18 aber sofern du keine ausbildung abgeschlossen hast brauchst du sozusagen das einverständnis deiner eltern so wars bei meinem bruder. Und ja das weiß ich wohl zu 100%. Frag doch mal beim jugendamt nach die können dir helfen!!! Lieben Gruß Speedy
cevaspeedy
cevaspeedy | 03.01.2011
2 Antwort
Hallo
Also du kannst auziehen aber du wirst keine unterstüzung wie von der arge bekommen. Da das Gesetz sagt bis 25 Jahr zu Hause bleiben. Ausser du hast einen festen Job oder Ausbildungsplatz dann darfst du auziehen und dir unterstüzung der arge holen. Die würden dann auch alles mögliche wie umzug, einrichtung usw. übernehmen.
püppi1984
püppi1984 | 03.01.2011
1 Antwort
Du mußt vorweisen das es dir schlecht
geht daheim. Und meist vor 25 darfste da nicht raus. Denn wegen Amt bekommste vor 25 nichts wenn du noch bei deinen eltern leben könntest.
Amancaya07
Amancaya07 | 03.01.2011

ERFAHRE MEHR:

alleine an- und ausziehen ab wann?
23.06.2011 | 9 Antworten
Selber an-und ausziehen mit 2 Jahren?
30.11.2010 | 13 Antworten
schwanger durch herrausziehen?
02.07.2010 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading