2 Kinder mit unterschiedlichen Nachnamen?

stockii
stockii
29.04.2011 | 25 Antworten
Hallo liebe Mamis,

ich habe folgendes Problem. Mein Freund und ich haben schon einen Sohn, der meinen Nachnamen hat und auch katolisch ist wie ich.
Jetzt ist unser 2. Kind unterwegs und diesmal möchte er, dass dieses Kind seinen Nachnamen erhält und evangelisch wird wie er.
Das find ich allerdings nicht so toll. Vor allem dem Kind gegenüber.
Hat jemand damit Erfahrung? Ist dies überhaupt möglich?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
natürlich
möglich ist alles heutzutage! da müsst ihr euch irgendwie einigen ... ich persönlich finde es doof, wenn geschwister unterschiedliche nachnamen haben ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2011
2 Antwort
na möglich schon
aber toll finde ich das nicht, für beide kinder... das er auch möchte das sein kind evang.ist verstehe ich auch, aber doof ist das auch....da würde ich das kind später selbst entscheiden lassen
florabini
florabini | 29.04.2011
3 Antwort
.....
solange ihr nich verheiratet seid is alles möglich...noch hat jeder von euch beiden seinen geburtsnamen...und daher könnt ihr auch wählen ob das/die kind/er den jeweilien namen des anderen oder den der mutter tragen soll...erst wenn ihr heiratet müsst ihr euch auf nen nachnahmen einigen..entweder deinen, seinen oder nen doppel-nachname...alles wird dann entsprechend auch auf die kinder übertragen
gina87
gina87 | 29.04.2011
4 Antwort
Das geht nicht...
Wenn das eine Kind wie du heißt, werden automatisch alle Kinder deinen Nachnamen tragen. So wurde es uns beim Standesamt gesagt. LG
teeenyMama
teeenyMama | 29.04.2011
5 Antwort
...
Ja, das zweite Kind muss auch so wie DU heißen - das war bei uns auch so. Es ist nicht erlaubt.
deeley
deeley | 29.04.2011
6 Antwort
Manchmal lässt sich das nicht ändern.
Auch meine Kinder haben unterschiedliche Nachnamen. Die beiden Kleinsten tragen den Namen, den mein Mann und ich haben, die drei Ältesten haben den früheren Namen. Probleme haben damit ganz sicher nicht die Kinder, sondern meist wir Erwachsenen, da es ja ein deutliches Zeichen ist, dass wir eine Patchworkfamilie sind. WIe sieht es denn aus, wenn der Vater vom ersten Kind eine neue Beziehung eingeht und in dieser Kinder zeugt, die auch einen anderen Namen tragen . Die Kinder sehen sich als Geschwister, die interessiert der Nachname nicht.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 29.04.2011
7 Antwort
also ich muss sagen ...
ich habe auch drei kinder, davon heißt eins mit nachnamen anders, denn zwei sind in einer Lebensgemeinschaft geboren und das andere Kind kam in einer Ehe auf die Welt, so dass sie auch dann den Nachnamen meines Mannes erhieltt! Am Anfang hat es mich schon etwas gestört, mittlerweile ist es mir ziemlich egal, denn wenn sie heiraten wird, dann hat sie ja wieso nen anderen Nachnamen und war deswegen extra auch schon auf der Stadt, sollte es sie selber stören, dann kann sie sich auch mit 6 jahren zu einem anderen Nachnamen entscheiden ... Das ist meine persönliche Erfahrung. Doch sollte ich wie du so eine entscheidung haben , würde ich das zweite kind auch nach deinem Mädchennamen nennen, also auch so wie das erste kind heißt und deinem Freund klar machen, wenn ihr heiratet dann heißen die Kinder wieso automatisch wie dein Mann ...!!! LG
jungeMama1
jungeMama1 | 29.04.2011
8 Antwort
...
...hm. doppelnamen werden nicht auf die kinder übertragen...ob zwei verschiedene nachnamen geht bei den gleichen eltern wage ich zu bezweifeln. vllt. kann ja der papa bei späterer heirat deinen namen annehmen? dann heisst ihr wieder alle gleich..
Eleah
Eleah | 29.04.2011
9 Antwort
@gina87
Nein, wenn die Eltern nicht verheiratet sind, muss das zweite Kind den Nachnamen des ersten Kindes tragen. Das ist Vorschrift. Wir wollten es auch so machen, dass das zweite den des Vaters bekommt - aber es ist nicht gestattet. Steht auch auf dem Formular für die Meldestelle.
deeley
deeley | 29.04.2011
10 Antwort
hi du
ja es ist möglich meine beiden haben auch unterschiedliche nachnamen meine tochter hat meinen und mein sohn von mein freund den namen aber spätestens wenn die kinder zur schule gehen möchten wir heiraten und dann sollen die kineder beide den gleichen nachnamen haben also es geht auf jedenfall
scottygirl
scottygirl | 29.04.2011
11 Antwort
@deeley
ja aber ma ganz dumm frag...angenmommen ich wäre unverheiratet..1 partner..1.kind kommt..vaterschaftsanerkennung und seinen nachnamen tragen wird beim JA gemacht...2.kind is ebenfalls von ihm, aber ohne vaterschaftsanerkennung...dann würde das 2. ja auch meinen statt seinen namen tragen oder nich?
gina87
gina87 | 29.04.2011
12 Antwort
@scottygirl
Zwei verschiedenen NACHNAMEN gehen nur, wenn die zwei KINDER von unterschiedlichen Vätern sind. SInd dei beiden Kinder von GLEICHEN Vater, dann müssen Sie den gleichen Nachnamen führen.
deeley
deeley | 29.04.2011
13 Antwort
@gina87
Das ist ein Spezialfall - ds kenn ich mich rechtlich nicht aus, aber ich denke, es muss den Namen des ersten Kindes bekommen oder es wird gedrängt, dass die Vaterschaft anerkannt wird. Müsste man in dem Falle klären, aber Du kannst ja bei der Meldestelle die Angabe machen, dass beide Kinder den gleichen Vater haben.
deeley
deeley | 29.04.2011
14 Antwort
hi ihr
komisch warum haben denn meine beiden kinder 2 verschieden nachnamen wenn man es nicht darf ich musste halt zum jugendamt und mein freund musste die vaterschaft extra nochmal bestätigen also etwas anders als wenn das kind deinen namen bekommt. vielecht ist es ja auch bundesland zu bundesland verschieden also bei uns geht dasss
scottygirl
scottygirl | 29.04.2011
15 Antwort
also
bei meiner tante ging das! das erste kind hat den nachnamen vom vater bekommen hat auch den namen vom vater bekommen ...... wenn sich meine tante jetzt wieder ihren geburtsnamen geben würde, hätten alle nen anderen namen.. urgs..doof!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2011
16 Antwort
@amrlene
meine beiden stammen von gleichen vater und die haben verschiedene namen. mussten halt beim 2ten kind noch extra zum jugendamt und das mit der vaterschaftanerkennung machen mehr nicht
scottygirl
scottygirl | 29.04.2011
17 Antwort
@deeley
Emmy wurde 2007 geboren und Achim hat die Vaterschaft vorgeburtlich anerkannt, obwohl meine Scheidung zu dem Zeitpunkt noch nicht durch war. Durch die Anerkennung und meine Einverständniserklärung konnten wir noch vor der Geburt festlegen, dass Emmy gleich ab Geburt Achims Familiennamen bekam, obwohl sowohl ich, als auch meine 3 ältesten Kinder einen anderen Namen hatten.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 29.04.2011
18 Antwort
@Moppelchen71
Ja, bei verschiedenen Vätern ist das auch mlglich, aber nicht - wie im FALL oben beschrieben, wenn es sich um den GLEICHEN Vater handelt, dann müssen die KINDER den gleichen Nachnamen tragen. Ist bei uns ja auch so - 2 Kinder unehelich vom gleichen MANN - das wurde uns gleich gesagt im Standesamt, dass Matilda dann den gleichen Nachnamen wie Marlene tragen MUSS.
deeley
deeley | 29.04.2011
19 Antwort
@scottygirl
Mein Freund hat die Vaterschaft bei beiden vorgeburtlich anerkannt ... uns wurde es untersagt verschiedenen Nachnamen zu nehmen. Beide Mädchen tragen meinen Nachnamen.
deeley
deeley | 29.04.2011
20 Antwort
@deeley
Bei scotty girl ging es doch aber auch. Ob es eventuell in den Bundesländern unterschiedliche Regelungen gibt? Ich meine, es könnte doch auch eine nicht einheitliche Regelung sein, wie bei der Anerkennung von Vornamen. Da ist man ggf. auf die Gunst des Standesbeamten angewiesen und muss notfalls Nachweise bringen oder gegen Abweisung klagen, wenn ein Name abgelehnt wird, der im Standesamt des Nachbarorts möglicherweise problemlos anerkannt wird.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 29.04.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Nachnamen nach Heirat
05.12.2014 | 19 Antworten
namen von freund annehmen ?
27.12.2012 | 18 Antworten
suche jungennamen passend zum nachnamen
15.05.2012 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading