mein Vater ist so ein Egozentriker könnte im Moment nur noch heulen

nasto98
nasto98
22.02.2011 | 6 Antworten
Kennt der ein oder andere von euch das Gefühl, dass die eigenen Eltern immer nur mit dem eigen Kram beschäftigt sind, und dafür natürlich jederzeit Verständnis und ein offenes Ohr erwarten, aber selber dazu nicht im Entferntesten bereit sind?
Ich will jetzt nicht zu weit ausholen, hatte heute nur eine Situation die mich endlos traurig macht. habe am Mi einen wichtigen Arzttermin und hatte meinen Vater eigentlich gebeten, für ein Stündchen auf meinen Sohn aufzupassen, wohlgemerkt das 1. Mal in zweieinhalb Jahren, weil er ja immer ach so beschäftigt ist. Habe deswegen schon zwei Wochen vorher angefragt. Antwort:"ich bin soo erkältet, ich weiß nicht ob das klappt". Heute nochmal dran erinnert, Antwort:"Bin zwar wieder gesund, hab aber solche Kopfschmerzen, ich weiß es noch nicht, sonst noch was?" Muss noch dazusagen bin gerade zum 2.Mal schwanger, und wir haben uns über zwei Wo nicht gesprochen. Jeder normale Mensch würde fragen, wie geht es dir denn im Moment? Aber mein Alter-nada! Ich wollte ihm dann eigentlich noch erzählen, dass mein kleiner z.Zt. massive Schlafstörungen hat, und uns immer punkt 3 Uhr nachts wach brüllt und sich danach kaum noch beruhigen lässt, was mich echt fertig macht. Einzige Reaktion. "meine Kopfschmerzen sind so schlimm, nicht mal Aspirin hat geholfen"Das ist aber nur die Spitze vom Eisberg. Solche Geschichten erleb ich immer und immer wieder, könnte ganze Abende mit Annekdoten füllen. Sprech ich ihn darauf an, lacht er mich aus und stellt mich als Mimose hin. Aber wehe ich verhalte mich genauso, dann bin undankbar, so hätte er mich nicht erzogen blabla ..
leider lebt meine Mama nicht mehr, die war zwar nicht wesentlich anders drauf, aber seit mein Vater wieder verheiratet ist, ist es noch viel schlimmer geworden. Wenn ich dann sehe, was für ein liebevolles Verhältnis mein Mann zu seinen Eltern hat, könnte ich echt heulen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
...
genauso sind meine eltern auch.ich mache es so das ich nichts mehr von mir erzähle bis ich gefragt werde. mein mann und ich haben zur zeit einpaar wichtige entscheidungen zu treffen wo ich eigendlich etwas hielfe oder einen rat vertragen könnte aber da kommt nichts. Also werde ich damit leben müssen das es bei meinen eltern immer schlimmer ist als bei mir.
maxi2006
maxi2006 | 22.02.2011
5 Antwort
oje
das ist schon hart wenn sowas in der familie ist. ich hab mit meinen vater gar keinen kontakt da er sich nie ne tochter gewünscht hat. traurig aber wahr. also hab ich erst gar keinen kontakt mehr gesucht um mir weitere enttäuschungen zu sparen. meine mama dagegen ist immer für uns und die kleine da. hatte letztes jahr ne op da hat sie sich sogar frei genommen das mein freund arbeiten gehen kann und sie hatte die kleine
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
4 Antwort
...das Problem ist
das er zwar ständig Splitter in den Augen anderer Leute findet, aber den Balken im eigenen völlig ausblendet. Deswegen fällt es mir schwer sein Verhalten einfach hinzunehmen. Mit Alterssschusseligkeit hat das bei ihm nichts zu tun, er ist 65 und arbeitet immer noch als Elektronikdesigner, was er nicht könnte, wenn er irgendwie vergesslich wäre. Er hat meine Mutter bis zu ihrem Tod in häuslicher Pflege gehabt . Ich hab mich in der Zeit auch wirklich immer loyal verhalten, bin gesprungen sobald er pfiff, hab ihn sogar lange vor Kritik seitens der Verwandtschaft verteidigt. Ich hab es auch wortlos akzeptiert, dass er gerade mal ein 3/4 Jahr nach dem Tod meiner Mom wieder geheiratet hat. Und alles obwohl ich selber schwer mit existenziellen Sorgen zu tun hatte. Ich erwarte überhaupt keine Belohnung oder so, weil Hilfsbereitschaft in der Familie normal sein sollte, aber so ein Desinteresse hab ich einfach nicht verdient.
nasto98
nasto98 | 22.02.2011
3 Antwort
----
Mein Vater ist fast 70 und es würde ihn überfordern die Kinder zu beaufsichtigen . Er kommt ab und an mal Abends hoch , wenn die kleine schläft und wir mal weg wollen. Ich kenne Deinen Vater ja nicht , aber vielleicht versuchst Du ihn einfach mal so zu nehmen wie er ist . Mein vater hört an manchen tagen fast ganicht zu, dann erzählt er nur von sich und lässt mich kaum ausreden , aber das war auch immer schon so , aber so ist er einfach. Aber er freut sich immer wenn er uns sieht und ist ein sehr liebenswerter Vater und Opa , aber er ist halt ein Einzelgänger und hat in den letzten jahren für sich das beste draus gemacht . Früher habe ich mich darüber geärgert, aber jetzt lasse oich ihn einfach und wenn ich merke er hört nicht zu dann versuche ich auch nicht mehr viel zu erzählen. LG Petra
Petty2
Petty2 | 22.02.2011
2 Antwort
Guten morgen ,
Ich kann Dich gut verstehen . Ich verstehe mich ansich zwar gut mit meinem vater, aber manchmal ist er auch so mit sich selber beschäftigt , das er es garnicht hört wenn ich ihm etwas erzähle . Meine Mutter ist auch verstorben und mein Vater hat bis heute daran zu knabbern . Ich bin vor ca. 1, 5 Jahren mit meiner Familie zu ihm ins Haus gezogen und es klappt ansich sehr gut. Ich kann manchmal auch mit dem wenigen Interesse nicht umgehen . wenn jemand von uns krank ist, dann fragt er leider auch fast nie nach . Ich galaube allerdings nicht das es ihn nicht interessiert , ganz im Gegenteil er ist einfach vergesslich und denkt manchmal einfach nicht drüber nach . Ich bin dann auch sehr traurig , aber man kann es nicht ändern . Wenn ich wirklich mal ein großes Problem habe , dann hört er mir schon zu , aber es belastet ihn dann sehr und er möchte es dann eigentlich garnicht hören , aber nicht weil ich ihm egal bin sondern weil er nicht mit belastung umgehen kann .
Petty2
Petty2 | 22.02.2011
1 Antwort
das könnte glatt meine Mutter sein ;)
ich hab gelernt damit zu leben... ich erzähle z.B. auch nie von mir aus wie es mir geht... erst wenn sie mich fragt... egal was ist, sie hats immer ne Spur schlimmer ;) aber so ist sie halt... das geht bei mir in einem Ohr rein und im anderen raus... warum nimmst den Kurzen nicht mit zum Doc...? ich habe noch keine Praxis erlebt, in der die Arzthelferinnen nicht mal eben aufpassen während du beim Doc bist liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Im Moment nur noch genervt vom Mann
11.11.2011 | 6 Antworten
kinder baruen ihren vater
23.01.2011 | 62 Antworten
vater will zum jugendamt
12.07.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading