Polaktinom? wer kennt das?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
03.08.2010 | 1 Antwort
also, gestern abend war ich beim fa, da mir im moment dauernd schlecht und schwindelig ist, außerdem hab ich schweißausbrüche und milch in der brust.
Ich dachte das wären die hormone, nun sprach er von einem polaktenom.
Ich hatte das damals, als ich mit meinem sohn schwanger war und es noch nicht wusste, ich war dann auch in der kernspin und auf dem bild sah es aus, als ob jemand mit einem stift grad einen schwarzen punkt in die mitte meines hirns gesetzt hat. Damals hieß es, das wenn es wächst oder verutscht es auf sämtliche nerven drücken kann und ich somit schwere schäden davon trage.
Man sagt mir was von einer op, und ich holte mir wieder einen termin beim spezialisten der mich zu der zeit behandelt hat.
Es hat sich ja dann herausgestellt das ich schwanger bin und nach der geburt musste ich einmal im Jahr zur kernspin, wo man aber nichts mehr sah.
Ich dachte das ding ist weg, denn es hieß sowas kann auch mal nur in der schwangerschaft auftreten, und nun spricht mein fa davon das ich es haben könnte, vielleicht war es ja immer noch da und es wurde einfach nicht mehr gesehen, muss auch sagen das ich nach vier jahren nicht mehr zu kernspin bin, denn es war ja nichts mehr da!
jetzt hat er mir blut genommen und ich muss warten bis donnerstag mittag, dann bekomm ich die ergebnisse. Ich muss euch sagen ich habe ein scheiß angst in mir, denn wenn es das wirklich ist, gehen die tests von vorne los und die waren nicht gerade angenehm, außerdem hab ich angst das ich doch wirklich am kopf operiert werden muss, denn das will ich auf keinen fall.
Hat jemand von euch so was oder kennt ihr jemanden damit, denn in meinem freundeskreis ist niemand der sowas hat oder jemanden damit kennt und ich würde so gerne wissen was man noch alles machen kann oder was passieren kann ..

















Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi ich würde an deiner
stelle einfach mal googeln, aber ich denke das hast du schon gemacht. Also, ich habe in der Neurochirurgie gearbeitet und da hatten wir auch Patienten die daran operiert worden sind. Es wird durch die Nase operiert, also man muss nicht den Kopf öffnen und z.B. sich nicht die Haare abrasieren. Den meisten ging es nach ein paar Tagen wieder gut. Man muss nur auf die Urinausscheidung achten, da dies auch darüber gesteuert wird. Hatte auch keinen Patienten der Hirnnervenausfälle hatte. Es ist ja auch ein gutartiger Tumor. Ich wünsche dir alles Gute und ich glaube ein Arzt kann es dir noch genauer erklären. lg
Engel
Engel | 03.08.2010

ERFAHRE MEHR:

38. ssw - kennt das jemand?
02.09.2013 | 4 Antworten
kennt ihr euch mit schulsachen aus?
31.07.2012 | 20 Antworten
Märchenrätsel - wer kennt sich aus?
21.12.2011 | 68 Antworten
kennt ja jeder
07.09.2011 | 60 Antworten
Kennt sich wer mit Sekt aus?
03.04.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading