Baby schreit die ganze Nacht

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
30.03.2011 | 15 Antworten
Hallo zusammen!

Mein Sohn (25 Tage) schreit seit 3 Tagen die halbe Nacht!
Da hilft dann alles nichts..außer stillen .. ansonsten beruhigt er sich für höchstens 10 min und dann gehts wieder los. Das geht Abends los und irgendwann gegen 01 bis 02 Uhr Nachts schläft er dann mit Föngeräusch ein und schläft dann auch ca. 4 Std..

Wir haben nen halbwegs geregelten Tagesablauf, Blähungen sinds eher auch nicht, denk ich..(kein harter Bauch oder das er die Beinchen anzieht).
ich bin echt am verzweifeln .. war noch nie in meinem Leben so müde ..
Ist das "normal" oder was könnt da los sein?

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
ich würde auch sagen koliken
bei meinem fing es mit 15tagen an, nur geschrien, sich ganz steif gemacht, es war eine höllennzeit, bin kaum zum schlafen gekommen....mit nem fön würde ich nicht anfangen...bei meinem hat nur geholfen spazieren gehen, bewegung für den darm...ich war fast nur draußen er hat in seinem bett nicht zur ruhe gefunden durhc die schmerzen, musste ihnnachts auf den bauch auf eun warmes kirschkernkissen legen...oh man ich wünsche dir viel kraft...wenn du fragen hats, kannst du dich melden, ich habe es auch geschafft, ich weiß nicht wie aber man findet die kraft.meiner hatte es super schlimm.
Schnuli_25
Schnuli_25 | 30.03.2011
14 Antwort
@Just_a_Girl
Aber die sind echt TEUER - hole Dir einen gebrauchten, falsl er es gar nicht mag, dann hast nicht so viel Geld ausgegeben. Das ist sonst echt ne Geldverschwendung.
deeley
deeley | 30.03.2011
13 Antwort
@Just_a_Girl
hole ihn zu dir ins zimmer...in seinem eigenen bett...noch besser ein beistellbett...so ist er bei dir hat aber sein bett grade wenn man stillt ists klasse...man muß das kind nicht mehr hochnehmen nachts er braucht noch eure nähe :-9 lg
Maxi2506
Maxi2506 | 30.03.2011
12 Antwort
@deeley
Pucken hab ich nur mit nem Tuch mal versucht.. des ging leider total in die Hose. Werd das mal mit dem SwaddleMe-Dingens mal versuchen :-) Danke
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
11 Antwort
@Just_a_Girl
Hmm. Dann kann ich dir da leider auch nicht weiterhelfen. Hatte dieses Problem halt nur bei der Kleinen mit der Nahrungsumstellung gehabt, auch bei der Großen hatte ich das so nicht gehabt. Zahneinschuss könnte ich mir ansonsten nur vorstellen. Bei meinen sind die nämlich früh eingeschossen aber rausgekommen erst später.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
10 Antwort
@Tanysha
Hab das mit dem Bauch massieren auch schon versucht... ich glaub ich bin einfach machtlos :-/
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
9 Antwort
@Crazymommy
Ne, hat er nicht; ich stille voll :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
8 Antwort
@Maxi2506
Er schläft in der Nacht in seinem Bett in seinem Zimmer. Hab aber extra das Bettchen ein bisschen kleiner gemacht mit dem Stillkissen.. Zu mir ins Bett ists schwierig weil wir ein Wasserbett haben.. Schnuller haben wir versucht.. funktioniert auch nur bedingt.. leider..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
7 Antwort
hi,
ich würde sagen, 3 monatskolicken....auch wenn es jetzt nicht das ist, was du gerne hören wirst, aber das dauert bis es weg ist......bei marina war es nach ca.2 monaten weg..bei christoph hatte ich das aber bis ca.nem halben jahr....er ist nachts immer wachgeworden, hat gebrüllt wie am spieß, beruhigen ging gar nicht...er hat die meiste zeit bei mir geschlafen, dann war es nicht ganz so schlimm.....wenn dann auch noch der kleine schreit, und die große wird auch wach und will mitten in der nacht spielen, naja, dann kannste dir ja vorstellen wie der tag war...MÜDE!:) ich hoffe, bei dir ist es net ganz so schlimm...einfach ruhe bewaren, ihn beruhigen und nachmittags noch mal mit ihm hin legen....sdchicke viel kraft...Liebe Grüße Tami
matzifatzi
matzifatzi | 30.03.2011
6 Antwort
Hallo
Das kenne ich. Dann lass ihn so lange stillen wie er will. Das nennt sich Clusterfeeding. Achte auf deine Ernährung. Lass mal die Sachen weg die blähen wie z.B. Kohl, Knoblauch etc. Wenn er Bauchweh hat, hilft, wenn du ihn in Fliegengriff nimmst. Bauchmassage im Uhrzeigersinn, Kirschkernkissen auflegen. Kümmelzäpfchen. Es kann auch sein das dein Söhnchen einen Schub hab. glg Kristina mit Simon und Stillbaby Hannah
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
5 Antwort
...
Versuch es mal mit pucken ... die kleinen bekommen nachts oft einen Schreck, wenn sie Ihre Arme sehen. Meine hatte das auch, dann haben wir und bei EBAY nen gebrauchten SwaddleMe smal geholt und dann haben wir sie gepuckt - seit der 7. Lebenswoche schläft Sie durch - wir müssen Sie, seit Sie 18 Wochen ist auch nicht mehr pucken ... nach und nach haben wir es ohne probiert und es hat geklappt. Ich denke auch, dass es ein Wachstumsschub sein wird. Das geht vorbei. Sie haben zu dem Zeitpunkt auch vermehrt HUNGER.
deeley
deeley | 30.03.2011
4 Antwort
hi
ich stimme JonahElia föllig zu. Du könntest auch mal mit Babyöl bischen den Bauch massieren. Man muss nicht Blähungen haben, um Bauchweh zu haben. Das mit dem Fön würd ich auch nicht machen, vllt erschreckt er sich und deswegen schläfft er dan ein... lieber was vorsingen :)
Tanysha
Tanysha | 30.03.2011
3 Antwort
Hat er eine Nahrungsumstellung bekommen?
Denn meine Kleine hat die Umstellung von Humana auf Bebivita nicht verkraftet und konnte nicht groß machen. Hab das aber heute noch und sie wird zwei Jahre alt. Aber sie steckt leider immer noch in der Zahnphase und ich denke mal, dass ich den Terror abends und nachts deswegen habe. Liebe Grüße Katrin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2011
2 Antwort
wann geht er denn schlafen?
wo schläft er? bei euch oder alleine? hast du ein tragetuch? mal einen schnuller probiert? lg
Maxi2506
Maxi2506 | 30.03.2011
1 Antwort
Wachstumsschub:
1. Sprung: um die 5. Woche Das Baby fordert seine Mutter während eines Wachstumsschubs mehr als zuvor, braucht mehr Körperkontakt. Es schreit, ist schwer zu trösten. Gehen Sie auf Ihr Baby so gut ein wie Sie können. Tragen Sie es am Körper, Ihr Geruch, Stimme, Wärme und Art das Baby zu halten sind ihm vertraut und geben ihm Sicherheit. Es ist normal, wenn Ihr Baby nun häufiger an die Brust will. Ist alles normal, aber das mit dem Fön würd ich weglassen, sonst stehst du demnächst nachts immer mit Fön da....
JonahElia
JonahElia | 30.03.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

5 wochen altes baby schreit und schreit
11.06.2012 | 29 Antworten
Baby 4 Monate schreit wenn es müde ist
19.04.2012 | 9 Antworten
Baby schreit bei Oma (Wichtig)
07.02.2011 | 11 Antworten

In den Fragen suchen


uploading