Baby 9 Monate isst kaum und nimmt nicht zu

Babyschildi
Babyschildi
06.02.2014 | 17 Antworten
Hi,
Vorab wir waren schon beim Kinderarzt deswegen wollte aber Fragen ob ihr vielleicht noch andere Tips hat.
Meine Maus ist sowieso von Anfang an was Brei betraf mäkelig gewesen. Ob es selbst gekocht oder Glässchen war sie hat noch nie ein komplettes leer gefuttert.
Nun ist es so das sie seit mehreren Tagen Anfängt zu würgen von rei ab 4 Monate und seit gestern auch von Milch.
Wir zum Arzt gerötetes Zäpfchen ansonsten alles in Ordnung.
Heute hat sie Maximal 2 mal 210 ml Milch getrunken ansonsten Wasser. Brei ging heute gar nicht.
Sie wiegt auf 75 cm nur noch 8 kilo sie hatte mal 8, 3kg gehabt.
Der Arzt meinte wir sollen alles probieren, aber was denn noch?
Sie fängt ja bei jedem bisschen an zu würgen und wenn man sie zwingt spuckt sie es gerade wegs wieder aus. :(
Am Montag müssen wir wieder zur Gewichtskontrolle und wenn sie nicht zu genommen hat oder noch abgenommen hat muss sie hoch kalorischen Sondennahrung bekommen.

Habt Ihr Tips was ich Ihr noch anbieten kann? Ohne stückchen?

Ich bin über jede Antwort sehr Dankbar.
Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
würd da dann ggf doch nochma nen Fachmann raufschauen lassen, um zu gucken, obs evtl. doch n organisches Problem is...milch scheint sie ja zu trinken < das säfte nich so gern genommen werden hatten wir auch..mochte meine lange auch nich, auch wenn sie doll verdünnt waren...aber festere Nahrung, sprich brei mit oder ohne stücke bereiten ihr Probleme wenn das so plötzlich kam würd ich da nochma nachschauen lassen..vielleicht is es ja, wie es schon beschrieben wurde, die folgen eines Reflux, bei denen breiige/stückige Nahrung unangenehm is und sie würgen muss.. mein hat zwar in dem alter auch noch häufig gespuckt, aber das lag dann eher an ihrer Mobilität..krabbeln usw., da kams dann schon noch oft vor, dass vom essen wieder was hoch kam wegen dem gewicht würd ich mir jetzt primär erstma keine sorgen machen, auch wenn man das natürlich im auge behalten sollte..vielmehr würde ich wissen wollen, woher das auf einmal kommt..auch wenn sie vorher mäklig war, was meine auch war, da hats ja aber trotzdem einigermaßen geklappt, ohne würgen usw..daher evtl. nochma nachschauen lassen PS: meine wog mit 12mon knappe 9kg...n Kind einer bekannten mit 12mon knapp über 7kg und alles war okay..war halt ne dünne und is es auch immer noch..die is beim gewicht nach wie vor noch an der untersten grenze
gina87
gina87 | 07.02.2014
16 Antwort
Meine Tochter litt und leidet teilweise noch sehr stark unter Reflux.Bei ihr wurde er leider erst sehr spät erkannt.Auch sie wollte bzw. Konnte nichts essen, ihr war immer schlecht, sie hatte Haksschmerzen und Refluxhusten , eine entzündete Speiseröhre und war sehr stark untergewichtig.Mit 1, 5 Jahren bekam sie dann endlich Magensäureblocker von der Kinderklinik verschrieben. Diese musste sie dann gute 3 Jahre nehmen und sie nahm in dieser Zeit 9 kg zu. Heute ist sie soweit stabil und hat nur noch wenige Phasen , in denen sie Medikamente benötigt.Sie ist jetzt fast 8 Jahre alt.
piajessi
piajessi | 07.02.2014
15 Antwort
Hi, Danke für Eure Antworten, Bin eben sehr verunsichert da ich beim Großen nie solche Probleme hatte er uns ja die Haare vom kopf gefuttert. Bei der kleinen habe ich auch schon relativ spät mit brei angefangen da sie kein Interesse daran hatte musste zwischen zeitlich wieder aufhören da sie den Komplett verweigerte oder eben Magen Darm dazwischen kam. Ich habe heute ihr fein pürierte Karotte gegeben, denn sie liebte, aber nichts wieder gewürge. Danach mal etwas süßes wieder nicht. Hab ihr jetzt schon versucht Bananensaft verdünnt zu geben, den findet sie nicht so prickelnd, schmeckt ihr nicht. Dann bekommt sie jetzt wieder Milch, i h probiere es nach dem Mittagsschlaf nochmal. Sie ist quietschfidel, krabbelt viel lacht viel. Ihr geht es bis auf die Esserei gut. Lg
Babyschildi
Babyschildi | 07.02.2014
14 Antwort
Aber zur kleinen Ergänzung, falls es dich beruhigt. Meine ältere Tochter hat mit 4 Monaten schon 8, 5 Kilo gewogen und mit 9 Monaten wog sie immer noch 8, 5 Kilo. Sie hat also 5 Monate gar nicht zugenommen, obwohl sie ein guter Esser war. Und gerade mit 8 Monaten bewegen sich die Kleinen so viel, da ist es normal, dass sie nicht zunehmen. Dieser Magen-Darm-Infekt war nun etwas ungünstig, aber ich würde mir jetzt auch nicht so viele Sorgen machen, wenn sie die Kilos nicht gleich wieder drauf hat. Ich glaube, es ist in dieser bewegungsstarken Zeit sehr schwierig für ein Baby, zuzunehmen, auch, wenn es gut isst. Da soll es für deine Maus erst recht nicht einfach sein, Kilos draufzulegen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.02.2014
13 Antwort
Ich hab mir jetzt mal deine ganzen Antworten durchgelesen. Wenn sie jetzt immer noch spukt sobald sie kurz nach der Mahlzeit auf dem Boden ist, könnte es evt sein das sie noch immer einen Reflux hat. Und damit kann es auch sein, das sie so wie wir Erwachsene auch, Sodbrennen hat. Und wenn man über einen langen Zeitraum Sodbrennen hat, ist die Speißeröhre irgendwann so gereizt und empfindlich das da eben nix mehr durch will und eben auch ein Würgereflex einsetzen kann. Ich würde evt mal schauen lassen ob denn der Schließmuskel zwischen Magen und Speißeröhre richtig schließt....denn wenn ständig Magensäure in die Speißeröhre läuft kann das eben auch solche Probleme verursachen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.02.2014
12 Antwort
Wenn sie alles ausspuckt, auch das, was sie vorher gegessen hat, dann ist es vielleicht doch ein mechanisches Problem, heißt, sie hat vielleicht wirklich Schmerzen? Wir können dir natürlich hier ein paar Gerichte sagen, aber es scheint ja ein generelles Problem zu sein, oder? Du kannst ja mal Kartoffelpüree mit etwas Süßkartoffel versuchen , das schmeckt relativ süß, meine Kinder waren und sind immer verrückt danach. Ich würde aber sonst auch noch mal zu einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt gehen, die Kinderärzte übersehen manchmal was, wie ich selber bei meiner großen Tochter schmerzlich und mit Folgen feststellen musste. Manchmal ist ein Spezialist besser, wenn es so ein großes Problem gibt. Und wenn der nichts findet, dann würde ich sie wirklich eine Weile mit Flüssignahrung aufpäppeln. Meine große Tochter vertrug auch lange keine Stückchen, aber mit 8 Monaten wurde es langsam besser und sie musste nicht mehr würgen. Finde das schon komisch, dass es so extrem bei ihr ist und dann auch so plötzlich so schlimm ist. Würde da wirklich noch jemand anderen drauf gucken lassen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.02.2014
11 Antwort
zb Butterbrot mit viel Butter und in kleine Stückchen geschnitten... ist bei uns nach wie vor ein Renner, wenn sonst nix geht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2014
10 Antwort
Meine Kleine hat auch immer gewürtg, , wenn i mitn Löffel kam. Habt ihr schon mal Fingerfood probiert?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2014
9 Antwort
@Babyschildi das hatte meine Große aber auch lange, die hat mir mit 10 Monaten sogar noch den Brei gespuckt!! Ich glaub auch meine Kleine hat auch deshalb wenig bis nix zugenommen, weil sie ein extrem aktives Baby war, hat sich schnell gedreht und mit 5 Monaten Gekrabbelt und gesessen... und in etwa ab dem Alter hat sie nur mehr ganz langsam zugenommen. Meine KiÄ hats eben auf die Mobilität geschoben. Sophia ist erst mit 9/10 Monaten mit dem Gewicht mal kurz stehen geblieben, als sie zum Krabbeln anfing, nur da war sie schon ein Wonneproppen ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2014
8 Antwort
@nicos_mami Das werde ich wohl als nächstes ausprobieren. Ich hoffe das sie mal wieder irgendwas ist.
Babyschildi
Babyschildi | 06.02.2014
7 Antwort
@_Carmen_ Hi, Das problem ist sie möchte ja gerne, nimmt 2 löffelchen und fängt an zu würgen. Sie hatte im.Dezember aufgrund von Magen Darm 1 kilo verloren deswegen sind wir ja so hinter her, dass sie wieder an Gewicht zu nimmt aber so richtig will das nicht. Und jetzt ist sie auch noch sehr Mobil, krabbelt viel zieht sich hoch endeckt die Welt, eigentlich hat sie ja jetzt auch noch einen höheren Kalorienbedarf. Bei meinem Großen hatte ich nicht solche Probleme :(
Babyschildi
Babyschildi | 06.02.2014
6 Antwort
@piajessi Hi ja sie hat früher öfters mal gespuckt aber nicht so wild und viel war es auch nicht. Was sie hat, wir können sie nach den Mahlzeiten nicht direkt auf den Moden legen wenn sie sich auf den Bauch dreht spuckt sie auch wieder einiges aus das machte sie auch jetzt noch obwohl sie schon krabbelt.
Babyschildi
Babyschildi | 06.02.2014
5 Antwort
und ich meinte ich hab mit Schlagobers gekocht nicht mit Schläger blödes Wörterbuch!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2014
4 Antwort
Hahn meinte nicht FRUSTRIERT sondern Brustfixiert ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2014
3 Antwort
Hallo!! Ich hatte mit Nina lange dasselbe Problem. Sie ist extrem Frustriert gewesen und hat nur gestillt und in dem Alter auch nur 8-8, 5kg gehabt und auch wenig bis nichts zugenommen. Brei hat sie von Anfang an verweigert und NUR Fingerfood gegessen!!!! Und das auch wenig. Das ging oft so, dass sie zb mit einem Jahr wenig bis fast nix gegessen hat und nachts hing sie dann 2stündlich an der Brust. Ich war auch voll verzweifelt. Aber bei uns war die KiÄ diejenige die mich immer beruhigt hat und gesagt hat, das wird schon noch und um die dicken Kinder sollte man sich Sorgen machen... ich hab auch in das wenige was Nina gegessen hat, versucht sehr viel Kalorien einzustellen. Also immer mit Schläger gekocht zb. und ihr noch extra Butterflocken abgemacht! Zb selbstgemachtes Kartoffelpürre aus Kartoffeln, Schlagobers und bissl Butter. Sie hat gerne Eier gegessen also gabs oft Ei, ist auch täglich kein Problem, solange es die Kinder vertragen... das hab ich von einer Bekannten die als Diätologin arbeitet. Avocados und Bananen haben auch viel Kalorien und das hat meine Kleine auch gern gegessen... auf beides soll man ja verzichten, wenn man abnehmen will. Avocados haben sehr hohen Festgehalt und sind obendrein sehr gesund und Bananen sehr viel Fruchtzucker. Gottseidank hatten wir nie mit Abnehmen ein Problem, weil Nina nie krank war, das war auch immer meine große Befürchtung. Jetzt ist sie 2, 5 und isst echt alles und auch viel, oft größere Portionen wie die große Schwester und hat fast 12kg. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2014
2 Antwort
Stößt sie oft auf oder spuckt sie generell viel und oft auch noch Stunden nach dem Essen.?
piajessi
piajessi | 06.02.2014
1 Antwort
hallo.obst im standmixer pürieren und mit naturjoghurt vermischen.pudding und joghurt. kartoffelpürree mit pürierten möhren. unser sohn hatte das nur phasenweise beim zahnen.da hatte er nichts hartes und sehr wenig warmes gegessen.was er immer gegessen hatte war trockenes toast oder milchbrötchen
nicos_mami
nicos_mami | 06.02.2014

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

7tage altes baby nimmt rapiede ab
24.01.2012 | 22 Antworten
Kind isst schlecht / 26 Monate
26.10.2011 | 11 Antworten
Mein Baby isst (zu) viel! Was tun?
01.09.2011 | 9 Antworten
4 monate altes baby isst kaum was
09.08.2011 | 9 Antworten

In den Fragen suchen


uploading