Mein Baby isst (zu) viel! Was tun?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.09.2011 | 9 Antworten
Hallo Mamis (wink)

Ich weiß nicht, ob es ein Problem ist, aber meine Tochter (9 Monate) isst unheimlich viel zu den Mahlzeiten. Normalerweise koche ich, aber in der letzten Woche hat sie Gläschen bekommen, weil ich einfach nicht dazu gekommen bin. Schon bei den selbstgekochten Sachen kam es mir viel vor, was sie aß. So hab ich mal abgewogen und es stellte sich heraus, dass sie etwa 270-300 g mittags an Gemüse und Fleisch aß.

Nun sind in den Gläschen ja nur 220 g drin. Meine Schwiegermutter hat ihr daher die letzten drei Tage mittags nach dem Gläschen noch einen ganzen Obstgarten gegeben, weil sie so lange schrie, bis der Becher leer war. Sie isst auch abends eine ganze Mahlzeit und will dann noch Brot (zumindest zeigt sie es deutlich und isst dann noch fast ne ganze Schnitte).

Man muss dazu sagen, dass sie momentan anfängt, sich überall hochzuziehen und auch so sehr viel in Bewegung ist. Dachte schon, sie wächst schnell und verbraucht viel Energie. Ich will aber nicht, dass sie ihren Hunger mittags mit so nem Mist wie Obstgarten stillt. Habe ihr daher heute wieder was selber gekocht und sie hat wieder fast 300 g gegessen.

Wie würdet ihr das machen? Würdet ihr eurem Kind so viel geben, bis es satt ist, auch wenn das viel mehr ist, als altersgerecht wäre? Ich will ja nicht, dass sie dick wird und ich hab ja auch in der Mittagsmahlzeit einen Stich Butter und einen Schuss Rapsöl. Meine Kinder sind als Baby beide keine Fliegengewichte (gewesen), aber die Große hat nie mehr als ein Gläschen gegessen...

Bin ein bisschen ratlos, was ich machen soll. Sie soll ja keinen Hunger schieben...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Also gerade in diesem Alter
hat meiner so viel bekommen wie er wollte. Es gab immer mal Zeiten, da hat er sich wie ein Heuschreckenschwarm verhalten, dann wurde wieder gekaspert und fast nichts gegessen. Das ist bis heute so. Bei den Kleinen ist die Ernährung ja wirklich noch total ausgewogen , deshalb darf es auch mal viel sein. Einschränkungen gibt es bei uns nur, wenn es um Kekse etc geht. Oder wenn er nach dem 2. Wurstbrot noch Hunger hat, gebe ich ihm eher einen Joghurt, statt noch mehr Brot. Aber hungern lasse ich ihn nicht. Er war nie ein dünnes Kerlchen, aber immer seiner Größe entsprechend schwer. Und gerade wenn er mal wieder Magen-Darm hatte und dann drei Tage nur getrunken hat, war ich über die kleine Reserve froh. Also ich vertraue bei den Kleinen noch auf die Selbstregulation. Aber wenn du es etwas beeinflussen willst, gilt auch bei Zwergen: "Wer langsam isst, ist schneller satt." Also gib ihr einfach mal hartes Knäcke o.ä. ... dann isst sie und hat bestimmt früher keine Lust mehr!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2011
8 Antwort
Hehe dann warte mal ab, was die reinhaut
wenn die läuft *gg* Romy war nie eine große Esserin, aber solchen Entwicklungsschüben wie Krabbeln, stehen und gar Laufen hat die reingehauen wie sonstwas. Und das hat sie zwischendurch immer wieder, dass sie reinhaut wie ne 7köpfige Raupe. Und guck Dir Romy an, 1 m und 13, 5 kg!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.09.2011
7 Antwort
meine maus sieben monate
bekommt teilweise von uns mittag wenn es nichts für sie ist mache ich ihr ein glässchen warm und dann will sie immer noch mehr mansche ihr dann schnell was an obst zusammen oder gebe ihr so eine reiswaffel dann ist gut sie fängt auch gerade an sich überall hochzuziehen und krabbelt und will an der hand laufen...... mehr bewegung im spiel oder ein wachtumsschub weiß ich auch gerade nicht oder weil sie bei uns schon teilweise mit isst????? wenn sie weint bekommt sie noch was ...
blaumuckel
blaumuckel | 01.09.2011
6 Antwort
essen
hallo.das kommt drauf an wieviele mahlzeiten sie am tag isst.normal sind 4-5. unser sohn hatte in dem alter morgens eine halbe flasche folgemilch 3 und eine halbe scheibe brot .
nicos_mami
nicos_mami | 01.09.2011
5 Antwort
..
meine tochter hat auch in diesem alter unwahrscheinlich viel gegessen. das konnte man schon fast nicht mehr essen nennen weils teils mehr war als das was ich aufbekam. es kommen auch wieder zeiten wo das ein bisschen weniger wird. immer dann wenn sie viel bewegung haben und wachsen essen sie anscheinend wesentlich mehr.-so zumindest meine tochter.
Rose294
Rose294 | 01.09.2011
4 Antwort
...
hab auch so eine siebenköpfige raupe zuhause. ich versuch halt ausgewogen zu kochen . kannst halt versuchen als nachtisch birnen und kernlose weintrauben, melone und vllt geriebenen apfel anzubieten, das füllt den magen und ist lecker. vllt auch zwischendurch schon etwas obst, dann ist der kohldampf zu den mahlzeiten nicht ganz so arg. bon appetit!
ostkind
ostkind | 01.09.2011
3 Antwort
Gaare = Haare
ich esse hier grade nebenbei
Solo-Mami
Solo-Mami | 01.09.2011
2 Antwort
Hast Du ne Zwischenmalzeit ??
Wenn die kleinen Monsterchen nen Schub haben können die einem die Gaare vom Kopp fressen :O) ... ne Zwischenmalzeit nimmt eventuell den größten Hunger. Bei uns hatte sich das mit 3 Haupt und zwei Zweischenmahlzeiten eingependelt
Solo-Mami
Solo-Mami | 01.09.2011
1 Antwort
....
Manche Kinder brauchen einfach mehr, um satt zu werden. Ich würde dem KIND so viel geben, bis es satt ist. Wenn es krankhaft viel ist, dann natürlich nicht, aber das scheint mit doch alles noch recht noch recht normal zu sein. Marlene hat eben nachmittags ca. 300 g Joghurt gessen und dann noch ein halbes Glas Mittagsbrei, was ich heute mittag nicht warm gemacht habe.
deeley
deeley | 01.09.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Wieso isst sie keine Stückchen mehr?
25.06.2012 | 5 Antworten
Isst er zu wenig?
31.01.2012 | 34 Antworten
mein kleiner isst nix mehr
28.01.2012 | 2 Antworten
Baby isst sehr schlecht
24.11.2011 | 3 Antworten
Kind isst nix im Kindergarten
08.11.2011 | 6 Antworten
Isst mein Baby zu viel`?
01.10.2011 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading