Adventskalender aus Schokolade? Kreative Alternativen.

adventskalender
Kalender aus Teelichtern
0
0
0
0
Kalender aus Teelichtern

Zum klassischen Schokoladen-Adventskalender gibt es viele Alternativen. In der Weihnachtszeit wird viel Süßes gegessen, da schadet es bestimmt nicht, sich beim Adventskalender zurück zu halten.

Hier möchten wir dich auf verschiedene Ideen bringen, wie man einen Adventskalender noch gestalten kann. Du wirst sehen, es macht Spaß die Weihnachtszeit durch Selbstgebasteltes, Geschichten zum Vorlesen oder Kerzen täglich zu bereichern.

Der Kerzenadventskalender: Du stellst 24 Teelichter auf einen großen Teller oder eine Platte. Diese kannst du mit den Kleinen, je nach Alter, entweder mit Zahlen von 1-24 beschriften oder einfach mit Wachsmalstiften bemalen (Stern, Tannenbaum, Engel, Schneemann usw.). Zwischen die Teelichter legst du Deko nach Belieben und Geschmack (Zweige, Zapfen, weihnachtlichen Schmuck,…) und fertig ist der Kalender. An jedem Dezembertag wird eine Kerze mehr angezündet, bis am 24. 12. alle Teelichter brennen. Dieser Kalender ist sehr einfach zu machen und sieht schön aus. Vorsicht mit dem offenen Feuer – Kinder niemals unbeaufsichtigt lassen!

Der Folienadventskalender zum Vorlesen: Diese Kalender gibt es zu kaufen. Es handelt sich um ein Heft mit einer kurzen weihnachtlichen Geschichte für jeden Tag im Advent. Zusätzlich gibt es für jeden Tag, passend zur Geschichte, ein Fensterbild, das dann bis zum 24. 12. ein großes Fensterbild (z.B. eine Krippe) ergibt. Die meisten Kinder lieben es, wenn man ihnen Geschichten vorliest und auch das Fensterbild kleben macht den meisten Kindern Spaß. Der Kalender ist auch wieder verwendbar.

Rica auf dem Weg zur Krippe.

Folien-Adventskalender. Zum Vorlesen und Basteln eines Fensterbildes.

Jetzt bei Amazon ansehen »

Adventskalender aus Geschenksäckchen: Das Prinzip ist sehr einfach. Die Kleinen bekommen jeden Tag im Advent ein kleines Geschenk. Bei der Gestaltung des Kalenders kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Möglich ist z.B. ein großer Filzuntergrund, auf den 24 kleine Filzsäckchen aufgehängt werden. Sowohl der Hintergrund als auch die Säckchen können farblich unterschiedlich sein und mit kleinen weihnachtlichen Filzförmchen, Glöckchen oder ähnlichem verziert werden. Nach dem gleichen Prinzip kannst du Klorollen weihnachtlich verzieren, oben und unten schließen und aufkleben, aufhängen usw.

Eine Girlande mit Säckchen durch das Zimmer ist auch ein schöner weihnachtlicher Blickfang. Diese Art von Adventskalendern musst du aber nicht unbedingt selbst basteln, man kann diese auch kaufen. Als Geschenke bieten sich echte Kleinigkeiten an, du kannst die Päckchen z.B. füllen mit: Radiergummi, Glitzerstift, Fingerpuppen, Aufklebern oder Schmuck für den Weihnachtsbaum. Du solltest in jedem Fall darauf achten, dass die Weihnachtszeit durch den Kalender nicht zu einer „Geschenkorgie“ ausartet.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Weihnachten

Umfrage

Welchen Adventskalender habt ihr zu Hause?


Aus Schokolade.

Zum Vorlesen.

Einen selbst gebastelten.

Gar keinen.

[Ergebnisse ansehen]


Mamiweb-Forum

Rund um Weihnachten gibt´s bei Mamiweb eine Menge Fragen rund um die Weihnachtszeit und gute Tipps für den Adventskalender.

Silvester
Topthemen bei Mamiweb
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Weihnachten

Umfrage

Welchen Adventskalender habt ihr zu Hause?


Aus Schokolade.

Zum Vorlesen.

Einen selbst gebastelten.

Gar keinen.

[Ergebnisse ansehen]


Mamiweb-Forum

Rund um Weihnachten gibt´s bei Mamiweb eine Menge Fragen rund um die Weihnachtszeit und gute Tipps für den Adventskalender.

Silvester
Topthemen bei Mamiweb
uploading