Osteopathie bei Apettitlosigkeit

Girlmami
Girlmami
09.01.2014 | 9 Antworten
Wir haben ein Problem mit unserer Tochter, sie ist 7 Jahre und eine sehr schlechte Esserin. Was sie isst ist Toastbrot mit Butter und/oder Honig, Schnitzel, Brathuhn, von den Pizzen nur den Teig, und natürlich auch Fast Food. Von allem anderen würgt sie und will nicht mal recht probieren. Kann das eine Blockade im Körper sein? Glaubt ihr da geht mit Osteopathie was?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich glaube zuerst gilt es mal das essverhalten der ganzen familie zu analysieren ;-) das ist nun nicht böse gemeint, aber toastbrot, pizza , fast food, schnitzel, brathuhn gibt es bei uns äusserst selten ... ich denke die kinder ernähren sich vom angebot und wenn man dinge anbietet die gesund und ausgewogen sind, dann werden sich die kinder daran satt essen. das problem an unserer gesellschaft ist, dass wir essen im überfluss haben und man nicht mehr wirklich aus hunger isst ... dadurch können kinder auch sehr wählerisch werden osteopathie ist im allgemeinen eine sehr gute sache und ich bin ein wirklicher freund davon, weil ich weiss dass es viele probleme beheben kann oder zumindest unterstützen kann problemen auf den grund zu gehen. nur bringt es nicht viel, wenn man mit osteopathie dahinter geht wenn die ursache vermutlich nicht körperliche wurzeln hat. kann aber auch gut sein, dass sich mittlerweile eine blockade manifestiert hat und deine tochter dehalb mit würgen etc. auf anderes essen reagiert ... das wäre dann wohl eher eine psychische blockade. hier kann man sicherlich mit osteopathie unterstützen, aber um den weg der ernährungsumstellung zuhause kommt man dann trotzdem nicht drumrum ;-)
tate
tate | 09.01.2014
2 Antwort
Naja, diese Speisen die ich hier aufgezählt habe gibts selten bei uns, und Pizzen sowiso nur selbstgemacht. Hin und wieder gibts das halt, bei wem nicht??
Girlmami
Girlmami | 09.01.2014
3 Antwort
@Girlmami und dann isst sie tagelang nix? oder wie funktioniert das? ich würde mir ja nur gerne ein bild machen, um überhaupt angemessene tipps geben zu können :-) mein vorschlag war so gedacht, dass ihr mal auf solche speisen ganz verzichtet, damit sie diese gar nicht mehr zur auswahl hat und dann mal schaut wie es sich entwickelt. irgendwann muss sie ja dann hunger haben und dann greift sie bestimmt auch mal zu was anderem :-)
tate
tate | 09.01.2014
4 Antwort
Ja, zu mittag isst sie dann nix! Zum abendbrot entweder Butterbrot mit Karottenstiks oder hin und wieder Brot mit Wurst. Nachmittags halt auch mal einen Apfel
Girlmami
Girlmami | 09.01.2014
5 Antwort
@Girlmami also ich bin ja davon überzeugt, dass sich kinder das holen was sie brauchen! wenn sie sonst einen gesunden eindruck machen und nicht an gewicht abnehmen, dann lässt man sie am besten machen :-)
tate
tate | 09.01.2014
6 Antwort
Hmm. Gut in dem Alter weiß ih jetzt nicht obs daran ligrn könnte, aberwenn du sagst esist jeden Tag so.. hmm.. Meiner ist 4, 5 und er sagt auch ooft er will dies und das nivht essen oder hat gar kein Hunger. Aber da wäge ich ab ob es sein kann. Wenn er nur gefrühstückt hat z.b. um 9 und mir um 14uhr sagt er hat immer noch kein Hunger, nee das geht bei mir gar nicht.und da gib ich ihm keine Auswahl.ich tu ihm in den Teller rein wie ich seine Portion kenne und daswird aufgegessen.ob er will oder nicht ... iwo her brauch er auch die Energie ... Hmm wenn sie wirklich so wählerisch ist, würde ich da echt was gegen machen . sonst wirds noch schlimmer. Und das würgen hat mit Sicherheit keinen anderen Grund als einfach ein Vorwand "mama schau wie eklig das ist, ich kotze gkeich. Ich will esnivht essen" damit hat sie wohl ihre Chance gefunden um weg zu kommenund es nicht essen zu müssen. Bei meinem nimm ich das gar nicht an. Ich sag ihm er soll sivh da nicht so anstellen, komischer weise hat er es schon paar mal gegessen.und wenn er so anfängt, schimpfich bissl und schwups ist sein Teller leer und es kommt sogar "das war lecker"seltsam die Kids manchmal ;-
MausiIn
MausiIn | 09.01.2014
7 Antwort
Ich würde erstmal abschecken ob sie nen Mangel hat meine Kinder haben auch ne Zeitlang sehr schlecht gegessen, das ich teilweise schon drauf angebrochen wurde, das meine Kinder zu leicht wären, das hat sich aber von alleine gegeben, auch meine Tochter isst wieder normal.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.01.2014
8 Antwort
wie war das denn als sie in der kindergarten ging? da gabs doch sicher auch essen ... hat sie da auch nichts gegessen? meine is jetzt 5 und es gibt mittlerweile kaum was, was sie gar nich mag..sone Phase in der sie fast nur das gleiche aß und alles andere verschmähte hatten wir, als sie ca. 3 jahre alt war ... das gab sich aber von alleine wieder und wenns heute mal was bei uns abends gibt was sie absolut nich möchte, gibt's halt n Brot mit wurst, käse, Quark etc ... sowas wie toast haben wir höchstselten im haus..das kauf ich meist nur, wenn mein mann, was aber auch selten is, Appetit auf toast Hawaii hat oder so..ansonsten hab ich sowas nich im haus und wüsst auch nich warum ... wir essen sonst nur misch-oder Vollkornbrot oder auch mal giabatta, was ich meist auch selber backe würd das toast einfach ma weg lassen und ihr stattdessen nur vernünftiges Brot anbieten ... irgendwann muss sie doch was essen wenns das nich mehr gibt, was sie immer bevorzugt
gina87
gina87 | 10.01.2014
9 Antwort
Im Kindergarten haben die oft Gemüsesuppen gekocht, hat sie auch nicht gegessen. Sie isst sehr mit den Augen, und hat auch vor allem so einen Ekel! Das kommt mir einfach so komisch vor.
Girlmami
Girlmami | 10.01.2014

ERFAHRE MEHR:

Total am Ende Ob Osteopathie hilft?
18.12.2011 | 22 Antworten
icsi-osteopathie
25.09.2009 | 2 Antworten
Osteopathie gegen Ischias-Schmerzen
05.05.2009 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading