innenohr schwerhörigkeit

juliamueller
juliamueller
13.11.2013 | 10 Antworten
Ich war gestern mit meiner Tochter, 4 Jahre alt beim hno Arzt. Wir mussten dort hin, da der Kinderarzt uns dorthin überwiesen hat, da bei meiner Tochter der Piloten hörtest auffällig war. (Sie ist bei der Logopädie und muss regelmäßig einen hörtest machen) sie kam beim Piloten test nur bis 40db.
Gestern beim hno kam der Verdacht auf, durch den hörtest dort das sie eventuell eine innenohr schwerhörigkeit hat :-(
Hat jemand damit Erfahrung? Würde mich mal gerne austauschen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
@ostkind Der arzt sagte das dass Problem ist immer wenn sie erkältet ist das sie noch schlechter hört, deswegen die Polypen und Röhrchen. Da sie noch so klein ist will er den speziellen test noch machen um auf Nummer sicher zu gehen
juliamueller
juliamueller | 14.11.2013
9 Antwort
@juliamueller aber mit röhrchen und polypenentfernung ist es erstmal eher ein problem des mittelohrs? vllt hört sie dann nach der OP schon fast wieder normal und euch bleibt erstmal ein hörgerät erspart. ansonsten sind 20-30% hörverlust eine "leichte"schwerhörigkeit und mit geräten wirklich sehr gut zu versorgen. Viel glück bei der OP!
ostkind
ostkind | 14.11.2013
8 Antwort
Soo heute waren wir beim Arzt. Sie wird in 2 Wochen operiert. Die Polypen kommen raus und sie bekommt Röhrchen. Während der op bekommt sie nochmal einen speziellen hörtest. Sie hört 20-30 Prozent weniger als normal. Der Arzt wird uns nach dem hörtest höchstwahrscheinlich ein Hörgerät empfehlen.
juliamueller
juliamueller | 14.11.2013
7 Antwort
@ostkind ein bisschen angst habe ich vor morgen schon, zumal ich auch alleine mit ihr hin muss, weil mein mann so kurzfritsig keinen termin bekommt! aber ich sehe es jetzt so, das wenn es sich rasu stellt es ihr gut tut und sie sich daran gewöhnen wird.
juliamueller
juliamueller | 13.11.2013
6 Antwort
@juliamueller das ist gut. dort wird komplett durchgecheckt. ist zwar aufwendig und für die maus sicher anstrengend, aber vllt machen sie ja nciht alle tests an einem tag. aber danach wisst ihr zum einen, ob es tatsächlich am innenohr liegt und nciht am mittelohr, zum anderen habt ihr dann eine vernünftige hörkurve und könnt damit zum akustiker. lasst euch auf jeden fall dort gut beraten, stellt alle fragen die ihr habt . auch wenn hörgeräte noch lange kein gesundes ohr ersetzen, sind sie doch viel besser als die analogen geräte vor 20 jahren. und für kinder kann man tolle glitzersteinchen reinsetzen lassen :-)
ostkind
ostkind | 13.11.2013
5 Antwort
PS: Auch bei ihr war es ein Riesenglück, dass sie im Kindergartenalter schon ein Hörgerät bekam, denn damit hört man anders, und man muss das Hören mit Gerät erst erlernen....
BLE09
BLE09 | 13.11.2013
4 Antwort
Eine liebe Kollegin von mir, die ebenfalls technische Physik studiert hat, ist angeboren auf einem Ohr taub, auf dem anderen ist sie hochgradig schwerhörig. Klar musste sie darauf achten, immer in der ersten Reihe zu sitzen, etc.. aber der gesamte Freundeskreis gewöhnte sich daran, ihr nur ins rechte Ohr zu sprechen - Nur so als Zukunftsperspektive. Mehr kann ich da leider nicht sagen....
BLE09
BLE09 | 13.11.2013
3 Antwort
wir haben kurzfristig einen termin in einer speziallklinik bekommen! dort wird nochmal überprüft ob sich der verdacht bestätigt
juliamueller
juliamueller | 13.11.2013
2 Antwort
@abc-katze08 naja, "hören tut sie mit ihren hörgeräten wunderbar" ... äh nee, tut man nicht. da ist noch ein gewaltiger unterschied zum normal hören... 40db ist eine mittelgradige schwerhörigkeit mit tendenz zu hoher. ich selber bin seit etwa 6 jahren hochgradig schwerhörig . es ist wichtig, dass deine tochter frühzeitig geräte bekommt, sollte sich der verdacht bestätigen. nur so kann sie richtig sprechen lernen und das hören mit geräten wird viel einfacher, wenn man schon von kind an dran gewöhnt ist. es gibt ein gutes forum, wo auch sehr viele eltern von schwerhörigen kindern drin sind genauso wie HG-akustiker. dort bekommt man immer tolle auskunft. versuch es mal da! http://www.schwerhoerigenforum.de/viscacha/ wenn du fragen hast, kannst du mich auch direkt anschreiben.
ostkind
ostkind | 13.11.2013
1 Antwort
Das ist heutzutage aber nicht so schlimm wie es sich anhört. Man kann schon mit ganz kleinen geraten die von außen kaum sichtbar sind arbeiten.meine Schwester hat ein künstliches innenohr und spricht zwar teilweise sehr laut, aber hören tut sie mit ihren Hörgeräten wunderbar
abc-katze08
abc-katze08 | 13.11.2013

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading