Was kann es sein?

Brighid12
Brighid12
22.01.2021 | 7 Antworten
Hallo zusammen,
Mein Sohn ist 3 Wochen alt und verkrampft sich richtig wenn er pupsen muss und drückt richtig und weint auch ab und zu. Meine Hebamme sagt er hat keinen blähbauch und das sei normal das kommt vom Wachstum aber ich als Mama habe das Gefühl das er Bauchweh hat. Sein Stuhlgang ist ganz normal... ich habe ihm anfangs Saab simplex gegeben aber schnell gemerkt das es nicht unbedingt was bringt jetzt habe ich begonnen ihn mit dem weleda Bäuchlein Öl den Bauch zu massieren aber drückt immer noch so verkrampft rum. Ich kann das nicht erklären für mich sieht es aus als ob er sich quält meine Hebamme sagt nein das ist normal er fühlt sich dann nur unwohl und es liegt am Wachstum...
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Freue mich auf Rückmeldung
Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wenn dein Baby nicht groß weint, dann ist es definitiv erstmal keine Kolik und das ist schon mal gut. Blähungen könnten es aber trotzdem sein. Baby atmet ja ... auch beim trinken. Gerät durch das Trinken übermäßig Luft in den Magen äußert sich das mitteln Bauchweh, Pupsen usw bis hin zu Krämpfen. Weinen, Drücken, Hochrotes Gesicht, harter Bauch usw. Achte mal auf das Trinkverhalten ... wenn du stillst leg ihn etwas höher und mach nen Päuschen zwischendurch, dass er aufstoßen kann. Gibst du die Flasche achte auf Saugergröße, richtige Milchmenge, und auch hier zwischendurch ein Bäuerchen machen lassen, auch höher legen beim Trinken. Das mit der Massage behalte bei, auch kannst du die Beinchen kreisend bewegen, so dass alles im Fluß ist sozusagen
Solo-Mami
Solo-Mami | 22.01.2021
2 Antwort
stillst du?
eniswiss
eniswiss | 23.01.2021
3 Antwort
@eniswiss Ja aber ich esse nichts blähendes
Brighid12
Brighid12 | 24.01.2021
4 Antwort
@Solo-Mami Super, probiere ich direkt mal aus. Ich stille mit einem stillhütchen weil er meine Brust nicht genommen hat wegen meinen Brustwarzen.
Brighid12
Brighid12 | 24.01.2021
5 Antwort
@Brighid12 Oh, was genau ist da los? Stillhütchen sollten nur vorübergehend genutzt werden, nicht langfristig ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 25.01.2021
6 Antwort
Wie schaut es aktuell aus bei dir?
Solo-Mami
Solo-Mami | 28.01.2021
7 Antwort
@Solo-Mami Ich habe schlupfbrustwarzen und dann riesige Brüste.. er hat es einfach nicht angenommen versuche es zwischendurch auch ohne er nuckelt ganz kurz und spuckt sie wieder aus ich probiere es wirklich alle paar Tage in der Hoffnung das es endlich funktioniert bisher war das vergeblich. Allerdings gebe ich nicht auf ich möchte ja noch lange stillen und es ist mein Wunsch richtig zu stillen. Inzwischen hatten wir unsere U3 und die Ärztin sagt tatsächlich das er Koliken hat wobei meine Hebamme nach wie vor anderer Meinung ist. Ich benutze nach wie vor das Weleda Bäuchlein Öl massiere ihn und lasse die Beine kreisen das hilft ganz gut habe ich das Gefühl hoffe einfach nur das es ihm bald besser geht. Danke der Nachfrage ich werde mich nochmal melden sobald es endlich klappt mit der Brustwarze drück mir die Daumen. Ps: Das gute ist dass das stillhütchen meine warze quasi ansaugt und dann ist sie etwas länger draußen und meistens dann probiere ich es auch direkt weil sie dann greifbarer ist. Schönen Abend noch :) Lg
Brighid12
Brighid12 | 29.01.2021

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading