Blutschwämmchen.

jato
jato
03.03.2013 | 15 Antworten
Hallo ihr lieben, welches Kind hat auch ein Blutschwämmchen, wenn wie wird es behandelt, mit welchem Ergebnis?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo, meine tochter hat eins. wir sollten es grad in den ersten wochen gut beobachten, da es schnell richtig groß werden kann. ist aber nur so 3cm groß geworden. so wird da jetzt nichts gemacht
Schnucke85
Schnucke85 | 03.03.2013
2 Antwort
hallo, mein sohn hatte von geburt an einen blutschwamm am knie. seit er ein halbes jahr alt ist behandle ich es homöophatisch mit "Abrotanum Salbe" und den dazugehörigen Abrotanunm globulies. es wird blasser und an den rändern ist schon stark verblasst. er ist jetzt 2 1/2 jahre alt und es hat ihn auch im krabbelalter nicht behindert, es ist auch nie aufgeplatzt oder ähnliches. schmerzen hatte er auch nie. ich kann es dir nur empfehlen, allerdings übernimmt die kasse das nicht, aber man kommt lange mit den globulies und er salbe hin.
ninemama
ninemama | 03.03.2013
3 Antwort
achja, sie hats aus seit geburt und ist nu fast 2, 5jahre alt. es ist auch wenn ich recht üeberlege gut verblasst. sie hats an der hüfte
Schnucke85
Schnucke85 | 03.03.2013
4 Antwort
unsere tochter hat eins an der lippe, welches man aber kaum mehr sieht , weil es rechtzeitig und mit erfolg gut behandelt wurde! es wurde 3mal gelasert, was am anfang recht gut half...aber es wuchs dann trotzdem immer wieder...anfangs stündlich...mit homöopathie haben wir es schlussendlich fast weggekriegt bei einer guten ärztin für klassische homöopathie. die hämangiom-spezialistin war verblüfft und begeistert als wir wieder bei ihr zur kontrolle waren ob und was gemacht wird, kommt auf das hämangiom selbst und vorallem die stelle, wo sich das hämangiom befindet, an!
tate
tate | 03.03.2013
5 Antwort
ps: hämangiome die die kinder seit geburt haben wachsen in der regel nicht so schnell wie die, die erst 3-6 wochen nach der geburt auftauchen...die wachsen meist sehr rasant! bei meiner tochter kam es mit 5 wochen zum vorschein...
tate
tate | 03.03.2013
6 Antwort
mein Sohn ist 6 Monate und hat eins an der schläfe, wird zur seite immer größer, aber nicht in der dicke nach oben. er wurde schon gelasert, aber laut Ärztin bringt das nichts, da es in den unteren Schichten sitzt und da kommt der Laser nicht hin
jato
jato | 03.03.2013
7 Antwort
@tate er hatte es erst 3 Wochen nach der geburt bekommen
jato
jato | 03.03.2013
8 Antwort
Meine große tochter hat ca 2 wochen nach der geburt ein hämangiom hinterm ohr bekommen. leider ist das so rasant gewachsen das sie mit 6 wochen das erste mal gelasert wurde. bis sie ein jahr alt war wurde insgesamt 5 mal gelasert aber seitdem ist es weg. sie jat vor geraumer zeit ein neues auf der hand bekommen, aber das scheint im moment nicht zu wachsen, also beobachten wir es erstmal nur weiter.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2013
9 Antwort
@jato probiers wirklich mal mit homöopathie! solange es nicht in die dicke wächst, ist es "nicht so schlimm" ..im ersten jahr wächst es ja am schnellsten...
tate
tate | 03.03.2013
10 Antwort
meine älteste und mein jüngster haben/hatten ein blutschwämmchen. die älteste wurde gelasert, weils rasant gewachsen ist. beim jüngsten jetzt wird nichts gemacht, weil ich keinen grund für sehe.... es wächst nichtmehr. bei meiner ältesten war das hämangiom mit 3 jahren nichtmehr zu sehen. man kanns erahnen, wenn man weiss wo es war ^^ mein jüngster ist erst 5, 5 monaten und es war direkt ein storchenbiss... das sieht man natürlich noch deutlich im nacken.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2013
11 Antwort
@jato mit welchem laser wurde denn behandelt? mit dem farbstofflaser?
tate
tate | 03.03.2013
12 Antwort
oh das weiß ich nicht genau, sie meinte halt nur das er oberflächliche Laser nichts mehr bringt und für den tiefen Laser bräuchte er eine Kurznarkose
jato
jato | 03.03.2013
13 Antwort
@jato lass dich mal genau beraten...und belese dich ein bisschen! nur so weisst du, ob dein kind die richtige behandlung kriegt! ich spreche aus erfahrung...man kann nicht immer drauf gehen, dass auch die besten und richtigen methoden eingesetzt werden...leider!
tate
tate | 03.03.2013
14 Antwort
meine hat 2 wochen nach der geburt am unterem rücken eins bekommen. haben es nur beobachtet und nichts gemacht. sie ist jetzt 4 jahre und es ist verblasst, man sieht es nur wenn man weiss wo es ist. lg
Engel
Engel | 04.03.2013
15 Antwort
Hallo, ich selbst ahbe 3 auf dem Kopf. Meine Mama hat mir erzählt, dass sie nicht gewachsen sind und man dadurch nichts gemacht hat. Heute stören Sie mich mal und mal nicht. Wenn ich mir den Kopf kratze, erinnere ich mich wieder spontan an sie, sonst habe ich keine Schwierigkeiten damit.
Maja2008hh
Maja2008hh | 04.03.2013

ERFAHRE MEHR:

Blutschwämmchen in der Schwangerschaft
21.03.2012 | 6 Antworten
Blutendes Blutschwämmchen
30.12.2008 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading