Hallo Mamis, ich möchte mein Baby (4 Monate) langsam abstillen

Mariah32
Mariah32
18.04.2009 | 3 Antworten
Werde mittags mit Möhrchen anfangen, dann nach ein paar Wochen gebe ich ihm Obst am Nachmittag und irgendwann kommt ja der Abendbrei. Aber meine eigentliche Frage ist_ Was ist mit Milch? Reicht eine Milchmahlzeit morgens aus? Braucht er nicht noch mehr Flüssigkeit? Gebe ich ihm dann Tee? ;-) Keine Ahnung, vielleicht kann mir jemanden helfen.
Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
ehrlich gesagt...
würde ich noch ein bisschen warten mit brei... is nur ein rat von mir. also auch wenn auf den gläschen immer steht nach dem 4. monat, heißt es ja auch erst ab dem 5. monat.. und meine hebamme hat gemeint, bis zum 6. monat reicht den kleinen vollkommen die milch... nimm doch einfach noch pre-nahrung wenn du abstillen möchtest und still nur noch morgens und abends. will dir da nicht drein reden, musst du wissen, aber deinem schatz würds sicher besser tun, noch ein bisschen zu warten... und dann auf jeden fall ganz langsam anfangen. habe meinem kleinen seit letzter woche morgens immer karottensaft in die milch gegeben, und ich werde auf jeden fall noch warten, bis er ca. 5 1/2 Monate ist... aber wie gesagt, musst du für dich selber entscheiden und wies dein baby verträgt... is nur n rat von mir. wollte auch schon anfangen, hab aber auf meine hebamme gehört :-) lg
Sabine100583
Sabine100583 | 18.04.2009
2 Antwort
abstillen
Wenn du mit Beikost beginnst bietest du am besten zusätzliche Flüssigkeit an. D.h. Wasser oder ungesüßten Tee. Dadurch bekommt dein Kind genug Flüssigkeit. Eine Milchmahlzeit ist ab ca 8-9Monaten ok. d.h. eine Milch+Milchbrei. Aber bis du alle Stillmahlzeiten durch Brei ersetzt haben wirst dauert es sicher noch so lange. oft wollen Babys durch den Beikoststart wieder öfter an die Brust. Das geht alles ziemlich langsam. Du führst die Breie langsam nacheinander ein und ersetzt dafür eine Milchmahlzeit. D.h, aber nicht, dass es gleichzeitig keine weiteren Brustmahlzeiten mehr gibt, im Gegenteil, viele Kinder verlangen dann zu neuen Zeiten und Rhythmen die Mutterbrust.
scarlet_rose
scarlet_rose | 18.04.2009
1 Antwort
trinken sollen kleine kinder viel!
zu jeder mahlzeit gib ihm verdünnten saft dazu, karotte oder apfel ... und auch zwischendurch immer wieder getränke anbieten, dir reicht es ja auch nicht morgens nur was zu trinken
lillyfee08
lillyfee08 | 18.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Baby trinkt langsam
14.07.2011 | 25 Antworten
abendessen baby 6 monate
20.12.2010 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading