⎯ Wir lieben Familie ⎯

Neujahrsvorsatz: Wie kann man natürlich Abnehmen? Wie sind eure Erfahrungen?

lottchen87
lottchen87
12.12.2019 | 14 Antworten
Dass ich für meinen Geschmack bisschen zu viel auf den Rippen habe, ist mir schon vor einer Weile aufgefallen. Immerhin habe ich es geschafft, dass es nicht noch mehr wird und der Dezember ist schon halb rum. Und krass verzichten will ich im Advent auch nicht, das habe ich auf das neue Jahr verschoben. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Intervallfasten habe ich früher schon mal probiert, das führt bei mir nur zu Heißhungerattacken, denen ich nicht widerstehe. Welche Wege gibt es denn noch, um auf natürliche Art und Weise abzunehmen? Mit welchen Strategien habt ihr gute Erfahrungen beim Gewicht verlieren gemacht?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich habe gute Erfahrungen mit weight watchers gemacht. Kann es leider nicht mehr sobintensiv machen wegen der Schwangerschaft aber mache es danach auf jeden Fall weiter
Schnucki89
Schnucki89 | 12.12.2019
2 Antwort
Ich habe damals auf SIS gesetzt und damit 25 Kilo abgenommen, fünf sind zwar jetzt nach knapp 5 Jahren wieder drauf, aber damit kann ich leben .
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.12.2019
3 Antwort
Wichtig ist dass du für dich etwas findest was du langfristig durchälst. Diäten sind sch***e . Wenn dann stell deine Ernährung so um, dass du auch danach leben kannst. Dazu ein wenig Sport bzw. regelmäßig Bewegung.
Solo-Mami
Solo-Mami | 12.12.2019
4 Antwort
Täglich Obst und Gemüse , nur frühstücken und Mittagessen, kein Abendbrot, höchstens Gemüse 1 mal die Woche kann man auch was ungesundes Essen Ich wohne fast 100 und hab bis jetzt fast 20 Kilo abgenommen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.12.2019
5 Antwort
Dadurch gibt es kein Jojo Effekt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.12.2019
6 Antwort
Und nicht zu viel am Tag essen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.12.2019
7 Antwort
erstmal deinen Tageskonsum notieren, auch die Grtränke, wenn die Limo oder saft trinkt, geht abnehmen oft schon in dem man dies durch Wasser ersetzt
eniswiss
eniswiss | 14.12.2019
8 Antwort
Hey. Wichtig ist erstmal: Wie willst du dich dauerhaft ernähren? Vollwertig, vegetarisch, vegan, lc, hc, lf . Das ist der erste Gedanke. Es geht nicht mit Diät. Du musst umstellen. Natürlich nach einer Abnahme mit erhalt. Aber nie in alte Muster zurück fallen. Dann solltest du dir gute Rechner suchen. Für deinen bedarf, Körperfett, magermasse, Defizit. Dann stellst du dir deine Pläne zusammen. Tracker helfen dabei. Dann solltest du aber wirklich ALLES tracken. Ich selbst habe mich dem low carb und Der ketogenen Ernährung zugewandt. Das war viel Arbeit. Viel lesen, viel rechnen usw. Aber mittlerweile klappt es super und ich bin im Erhalt. Mit "fat secret" tracke ich zb. Dort muss man aber auch alle seine Werte eintragen. Sonst klappt es nicht.
xxWillowXx
xxWillowXx | 15.12.2019
9 Antwort
Es wird wenige Alternativen zu Sport/Bewegung und einer richtigen Ernährung geben. Das sind nun mal die wichtigen Dinge, die das Gewicht beeinflussen. Der Tipp von eniswiss ist sehr gut. Schrieb dir mal auf was du so über den Tag verteilt isst. Dann wird dir wieder bewusst, was du da eigentlich alles isst. Wenn es jetzt nur darum gehen soll nicht noch mehr über Weihnachten zuzunehmen dann würde ich in die Richtung von Gluco 3.0 gehen. Das hemmt deinen Appetit und du kannst zwar alles essen was du so zu Weihnachten vorgesetzt bekommst, du bist dann aber schneller satt. Du musst dich ja nicht selbst sabotieren und noch 5 Kilo über Weihnachten mehr draufpacken. Das sind dann nach Weihnachten ja wieder 5 Kilos, die weg müssen. Du musst halt deine Methode finden. Dann liegt es an deiner Motivation dein Programm durchzuziehen. Es sollte dir jedenfalls Spaß machen und es soll auch dein Wunsch sein abzunehmen. Dann bleibt man auch viel länger bei der Sache. Ob jetzt WW oder sonstige Methoden, dir muss es Spaß machen und es muss auch zu deinem Alltag passen.
Enzia
Enzia | 19.12.2019
10 Antwort
Bei Weight Watchers geht es mit Punkte zählen oder so, richtig? Ist das nicht total aufwändig? Aber toll, für wen es funktioniert! Und SIS ist schlank im Schlaf, richtig? Wie funktioniert das? Grundsätzlich würde ich schon eine Ernährungsumstellung anstreben, die man langfristig beibehalten kann. Dauerhaft mag ich mich gerne gemüselastig ernähren, aber nicht gänzlich auf tierische Produkte und Fleisch verzichten. Kalorien mal für’s Gefühl zählen, würde für mich gehen. Aber die Rechner spucken da alle teils recht unterschiedliche Ergebisse aus. Welche sind gut? Generell ist meine Ernährung nicht soo schlecht, wie es vielleicht klingt. Ich esse nur einfach gerne und habe mich deshalb an zu große Portionen gewöhnt. Appetithemmer würden für mich nur dann in Frage kommen, wenn sie wirklich rein natürlich sind. Und halt wenn, dann maximal als Starhilfe und nicht dauerhaft. Was für Sport, den man auch von zuhause aus machen kann, ist denn gut zum Kalorien verbrennen?
lottchen87
lottchen87 | 21.12.2019
11 Antwort
@lottchen87 Ja meines Wissens geht es bei WW und Punkte zählen. Alles dürfte mal eine Umstellung sein. Ich finde das ist aber auch gut so, dann sieht man gleich was man alles falsch gemacht hat und einem wird bewusst was man alles anders machen muss. Dann muss man eben dabei bleiben. Die "neue" Ernährung muss dann eben zum Standard werden ohne die ganzen schlechten Angewohnheiten. Ich würde nicht sagen, dass man auf tierische Produkte oder Fleisch verzichten muss, eher ganz im Gegenteil. Hauptsächlich unverarbeitete Lebensmittel zu sich nehmen und oft selbst kochen. Als Hilfestellung kann ich mir schon vorstellen, dass es einem Hilft. Wie du schon sagst dauerhaft wäre es wahrscheinlich nicht anzustreben. aber irgendwann passt sich das ja auch an und man isst dann automatisch weniger oder man macht so viel Sport, dass die jetzigen Portionen passen. Die zweite Variante geht natürlich auch. Denke Konjakwurzel wäre da ein Lebensmittel, dass dabei helfen kann. Wobei ich mir jetzt nicht sicher bin ob es die Wurzel selbst ist oder deren Inhaltstoffe, die dann ein Sättigungsgefühl hervorrufen. Ich denke jede Art von Bewegung wird einem da helfen. Besser als nichts machen. Mit der Zeit kann man sich dann ja auch steigern. Man muss halt mal anfangen und es in seine Routine hineinpacken.
Enzia
Enzia | 02.01.2020
12 Antwort
Schon klar, dass man nur dann dauerhaft abnehmen kann, wenn man die Ernährung auch langfristig umstellt. Das habe ich auch vor, wenn möglich aber ohne Punkte zählen, das passt nicht wirklich zu mir. Das Gluco 3.0 mit den natürlichen Quellstoff habe ich mir schon bestellt und ich esse zudem bewusst langsam und höre gleich auf, wenn das Sättigungsgefühl einsetzt. Eine Crash-Diät wird es so nicht, aber der Zeiger der Waage bewegt sich langsam nach unten. Dass das Wetter wieder schöner ist und wir viel zum Spazieren und Schlittenfahren draußen sind, trägt dazu sicher auch bei!
lottchen87
lottchen87 | 25.01.2020
13 Antwort
@lottchen87 Das Sättigungsgefühl setzt beim Essen auch erst nach einiger Zeit ein. Heißt also umso langsamer man isst desto weniger hat man im Prinzip gegessen bis es zu einem Sättigungsgefühl kommt. Ist also bestimmt auch eine gute Lösung da auch noch langsamer zu essen und bewusst darauf zu achten wann man satt ist. Wenn du konstant dabei bleibst, wird der Zeiger nach unten gehen. Nicht schrecken lassen, er kann auch mal nach oben gehen. Das Gewicht schwankt auch mal nach oben aber dann einfach weitermachen. Ich drück dir jedenfalls die Daumen.
Enzia
Enzia | 30.01.2020
14 Antwort
Hallo lottchen87, ich habe durch Kalorienzählen sehr gute Ergebnisse erzielt und kann das sehr empfehlen. Ich finde super, dass es nicht nur eine Diätphase, sondern eine ganzheitliche Ernährungsumstellung ist und somit blieb der Jojo-Effekt bei mir bisher aus. Ich habe mir zunächst meinen Kalorienbedarf ausgerechnet und darauf geachtet, dass ich immer so um die 200 - 300 Kalorien darunterbleibe. Am Anfang habe ich das noch händisch gemacht, aber das war etwas aufwendig. Irgendwann hat mir eine Freundin Yazio als Ernährungstagebuch empfohlen und als ich da ausprobiert habe war ich begeistert https://www.yazio.com/de/ernaehrungstagebuch. So eine App macht das Kalorienzählen nochmal viel einfacher, da man direkt seine Lebensmittel einscannen kann, Portionsvergleiche hat und immer einen direkten Überblick darüber was man zu sich genommen hat. Ich habe in den letzten 3 Monaten 14 kg abgenommen und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner Erfahrung etwas helfen :) Ganz liebe Grüße Ninchen86
Ninchen86
Ninchen86 | 14.03.2020

ERFAHRE MEHR:

Eisenspeicher natürlich auffüllen
11.06.2014 | 8 Antworten
abnehmen nach zweiter Schwangerschaft
23.10.2012 | 14 Antworten
Abnehmen mit Almased und Sport
25.03.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x