Angst vor Luftballons

Sweti85
Sweti85
07.07.2010 | 7 Antworten
Hallo ihr lieben Mamis!
Meine Maus ist 17 Monate alt und hat panische Angst vor Luftballons, Bällen, Schwimmflügeln und alles was so ähnlich aussieht .. Angefangen hat es mit ca. 7-8 Monaten. Ich dachte , wenn sie etwas älter ist und mehr versteht, wird es besser aber nee. Wir müssen schon den Spielplatz verlassen, wenn dort mit Bällen gespielt wird. Im Schwimmbad ist es auch nicht besser ..

Kennt es jemand von euch? Was kann man dagegen machen? Woran könnte es liegen?

Die kleine tut mir immer so leid, wenn sie einen Ball sieht, rennt sie zu mir, fängt an zu schreien und drückt mich ganz dolle.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Schade
Da kann man wohl echt nichts machen außer abwarten und Tee trinken. Dann müssen wir wohl noch wegrennen vom Ball. :-)
Sweti85
Sweti85 | 08.07.2010
6 Antwort
es hat bei
uns ja auch keine schlechten erfahrungen gegeben....ich weiß nicht warum, aber es wird auf jeden fall mit der zeit von allein verschwinden. lg
bernie79
bernie79 | 08.07.2010
5 Antwort
hallo
Erlebnis mit einem Ball oder schlechte Erfahrung hatte sie eigentlich nicht. Nur bein Babyschwimmen wollte sie keine Schwimmflügel, haben wir aber trotzdem kurz ausprobiert. Da hat sie auch panisch geschriehen. :-( Dass das der Grund ist, kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Da war die Maus 6-7 Monate alt. Mit kleinen Bällen spielt sie auch schon, aber die müssen wirklich sehr klein sein... Leere Luftballons gehen aber auch nicht! Wir haben schon alles mögliche ausprobiert. Danke für eure Antworten
Sweti85
Sweti85 | 07.07.2010
4 Antwort
echt?
hat die kleine mal ne schlechte erfahrung mit bällen oder anderen dingen gemacht???
fg280608
fg280608 | 07.07.2010
3 Antwort
das problem
habe ich auch, meine maus ist nun 2 jahre und die angst vor ballons und bällen ist weg, aber vor planen und aufblasbaren anderen sachen oder vorm duschvorhang und vorm frisörumhang und so sachen hat sie immer noch panische angst, genau wie vorm staubsauger. die ist kurz vorm nervenzusammenbruch.....alles fing auch mit den einzelnen angstphasen an, aber nach und nach verliert sie immer die angst vor ein zwei sachen.....ich glaube machen kann man da nicht viel, außer dem kind seine eigene zeit machen. wir haben es mit ai ai und guck mal wie lieb das und das ist und gekuschelt und gestreichelt und sie überwindet sich manchmal für einen moment, läuft dann aber schnell wieder davon und beim nächsten mal ist das gebrüll wieder riesig. also ich zwinge sie nie irgendwas anzufassen oder so und warte einfach, bis es von allein weg geht.
bernie79
bernie79 | 07.07.2010
2 Antwort
hi
würd mit ganz kleien bällen anfangen ihr die nahe zu bringen auch leere luftballons sind anf ngs recht gut. und eifach zeigen das ding tut nix und damit spielen lassen. du kannst auch socken mit reis füllen und so zu bällen machen vielleiht reaiert sie darauf anders.und dann eben behutsam und langsam drauf hinführen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.07.2010
1 Antwort
oh man, die arme maus
hatte sie denn mal ein erlebnis mit ball, warum sie deswegen angst hat? habt ihr schon mal probier, ihr zu demonstrieren, wie man mit einem ball spielen kann? also dass du und dein mann mit großem abstand von eurer tochter euch den ball hin und her rollt und ihr dabei sagt, dass man da keine angst haben muss? ne andere idee hab ich leider auch nicht.
julchen819
julchen819 | 07.07.2010

ERFAHRE MEHR:

Habe rießen Angst! Hilfe!
13.06.2018 | 11 Antworten
Mein Freund hat Angst vor der Geburt!
09.05.2014 | 5 Antworten
So Angst vor den neuen Leben mit Baby
13.02.2014 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading