⎯ Wir lieben Familie ⎯

Entdeckungen des 6. Entwicklungsschubs

entdeckungen-baby-6-entwicklungsschub
Bei der Hausarbeit möchten dein Kind jetzt am liebsten alles mitmachen
Bei der Hausarbeit möchten dein Kind jetzt am liebsten alles mitmachen

quelle

AutoreninfoKatharina Krause
aktualisiert: 27.07.2021Vierfache Mutter und Autorin
Medizin, Gesundheit und Erziehung
Im Folgenden sehen wir uns einmal genauer an, was dein Kind im Zuge des nun 6. Entwicklungsschubes so alles lernt.

Verständnis für Dinge und Formen


  • Dein Kind erkennt nun ein Flugzeug, ein Auto, einen Wal, eine Gans, eine Motte oder auch einen Hund wieder, egal ob in Natura, in einem Film oder als Foto. Selbst eine Abbildung in einem Malbuch und stilistisch in verschiedenen Kunstformen macht dem Kind keine ernsten Probleme.
  • Es zeigt, dass es eine bestimmte Form von anderen Formen unterscheiden kann, indem es immer wieder die runden, eckigen oder andere ähnlich geformte Teile aussortiert.
  • Auch ist dein Kind nun in der Lage, dir deutlich zu zeigen, dass es etwas als eklig oder unangenehm empfindet und das dann im Rückschluss auch nicht möchte.
  • Dein Kind kann dir jetzt aber auch zeigen, dass es etwas schön oder lecker findet, etwa indem es ein bestimmtes Geräusch oder eine bestimmte Bewegung macht. Zum Beispiel schnalzen Kinder gern mit der Zunge oder fangen an zu Schmatzen.
  • Es beginnt, Namen von Tieren oder Dingen zu begreifen. Wenn du fragst, "Wo ist...?", dann schaut es in die Richtung des Gegenstandes. Wenn du sagst "Hole dein...", dann kommt es nicht selten vor, dass es den entsprechenden Gegenstand tatsächlich holt.
  • Darüber hinaus beginnt dein Kind nun Wörter nachzusprechen.
  • Fasziniert betrachtet es Dinge durch andere Dinge hindurch. Beispielsweise durch ein Sieb, durch ein Fliegengitter oder auch durch ein Glas.

Das Erkennen von Menschen als Menschen uns das Differenzieren von unterschiedlichen Situationen:

  • Mit Hilfe von Lauten und Gebärden wendet es sich nun gezielter an andere Menschen und erwartet von diesen eine entsprechende Reaktion
  • Dein Kind mutiert zum kleinen Nachmacher. Es macht auffallend oft das nach, was andere Menschen gerade tun. Besonders gern imitiert dein Kind dich, wenn du zum Beispiel putzt oder kochst.
  • Endlich entdeckt dein Kind die Vorzüge des Miteinander-Spielens. Dieses wird es nun häufiger einfordern.
  • Dein Kind ruft nach anderen Familienmitgliedern. Hierbei wird jeder mit einem anderen Laut bedacht.
  • Dein Kind erkennt nun Menschen, auch wenn es diese in einer völlig anderen Situation wiedersieht. Zum Beispiel wird es nun eine Betreuungsperson auch beim Einkaufen oder in der Bahn wiedererkennen und nicht nur dort, wo es diese Person normalerweise sieht.
  • Dein Kind erkennt nun auch Menschen im Spiegel. Auch sucht es sie im Spiegelbild, wenn sie im Zimmer sind und ist fasziniert davon, dass der Mensch quasi zwei Mal da ist.
  • Dein Kind wird sich nun auch selbst erkennen können, zum Beispiel auf einem Foto oder im Spiegel. Hierbei schneidet es sich alberne Grimassen oder streckt die Zunge heraus und lacht darüber.
  • Dein Kind kann nun auch die Rollen vertauschen und von sich aus ein Spiel beginnen
  • Wenn es ein jüngeres Geschwisterchen hat oder ein anderes Kind in Familie, so kann es nun das Kuckuckspiel mit diesem spielen.
  • Dein Kind kann einem Baby oder einem Püppchen das Fläschchen geben.
  • Dein Baby kann dazu auffordern, ein Lied zu singen und klatscht dabei in seine Hände.
  • Darüber hinaus kann dein Kind dazu auffordern, Verstecken zu spielen, indem es zum Beispiel selbst hinter etwas kriecht oder etwas unter einem Tuch, in einem Schrank oder ähnlichem versteckt.
  • Indem es dir einfach die Klötzchen reicht, fordert es dich auf, dass du ihm einen Turm baust. Gerne reißen die Kinder diesen dann wieder ab oder bauen ihn ganz akribisch ab.
  • Zum ersten Mal wirst du nun auch bemerken können, dass dein Kind eifersüchtig reagiert, wenn ein anderes Kind deine Aufmerksamkeit bekommt. Es ist hingegen aber nicht eifersüchtig, wenn du mit einem anderen Kind meckerst. Auch auf Haustiere und andere Familienmitglieder kann dein Kind nun eifersüchtig sein.
  • Dein Kind wird nun anfangen, seine Stofftiere und andere Dinge zu trösten, wenn diese auf den Boden gefallen ist. Dies tut es auch, wenn es selbst sie dorthin geworfen hat.
  • Dein Kind wird jetzt besonders lieb sein, wenn es etwas erreichen will und beginnt auf diese Art und Weise dich zu manipulieren. Also aufgepasst bei allem, wo das Kind übertrieben reagiert.
  • Es wird seine Stimmung ab sofort in übertriebener Form zeigen. Hierzu spielt es regelrecht Theater, um klarzumachen, wie es sich fühlt
  • Auch ist es nun empfindsamer gegenüber Stimmung von anderen. Es kann also passieren, dass dein Kind ebenfalls zu weinen beginnt, wenn es jemanden weinen sieht.
[KaKra]

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Wachstumsrechner für Kinder
Wachstumsschübe

quelle


×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x