Silvester mit anderen Familien feiern

dekoration-zur-silvesterparty
Gemeinsam mit anderen Familien Silvester zu feiern macht Spaß
0
0
0
0
Gemeinsam mit anderen Familien Silvester zu feiern macht Spaß

Bei der Planung des Silvesterabends mit Kindern gilt es für Eltern, sehr viele Dinge zu beachten. Das Wichtigste ist dabei, auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen und keine Feier zu besuchen, auf der es nicht auch kindgerecht zugeht. Oft sind aber gerade die Partys am letzten Abend des Jahres auf die Bedürfnisse Erwachsener zugeschnitten. So bleiben Familie in den meisten Fällen zu Hause und arrangieren eine private Feier mit Verwandten. Doch gerade ältere Kinder möchten, wie ihre Eltern auch, gerne einmal eine große Silvesterparty erleben. Warum also nicht gemeinsam mit anderen Familien feiern?

Man muss keinen großen Freundeskreis haben, um eine größere Silvesterparty mit Kindern zu planen. Gerade ein Anlass, wie gemeinsam ins Neue Jahr zu feiern, kann eine gute Gelegenheit sein, sich besser kennen zu lernen und Kontakte zu anderen Familien zu knüpfen. Du kennst sicher andere Eltern und ihre Kinder vom Spielplatz, der Krippe, dem Kindergarten oder der Schule. Diese anderen Familien sitzen vielleicht zu Silvester zu Hause und überlegen sich ebenfalls, wie toll eine Feier mit anderen Eltern und Kindern wäre. Die Initiative kann von jedem Elternteil ausgehen und zu allererst sollte eine Räumlichkeit gesucht werden, die verschiedene Kriterien erfüllt.

Der Ort, der für die Familien-Silvesterparty geeignet ist, sollte nicht zu weit außerhalb liegen. Es muss gewährleistet sein, dass er gut erreichbar ist und man ihn ebenso jederzeit verlassen kann, ohne lange Wartezeiten auf ein Taxi oder kilometerlange Fußmärsche zum Parkplatz in Kauf nehmen zu müssen. 

Ebenso wichtig sind die hygienischen Bedingungen. Ausreichende Toiletten und Waschbecken sind wichtig, wenn viele Menschen viele Stunden lang an einem Ort sind, an dem sie auch essen und trinken. Von Vorteil ist auch, wenn der Raum nicht nur groß ist, sondern sich auch (optisch) etwas abtrennen lässt. Denn Kinder wollen schließlich auch einmal tanzen, ohne den Blick der Eltern im Nacken zu haben. Im günstigsten Fall gibt es sogar einen oder mehrere Schlafräume, in denen sich müde Kinder ausruhen können. Oft kann man bei der Gemeindeverwaltung nachfragen, wo geeignete Räumlichkeiten zu mieten sind. Erklärt man sein Vorhaben, sind die Mitarbeiter der Gemeinde meist sehr hilfsbereit und nennen gerne Adressen günstig zu mietender Räume. Es ist wichtig, dass Du Dich zeitgerecht um Örtlichkeiten umsiehst und Reservierungen machst, die noch nicht verbindlich sein müssen. Denn es könnten schließlich doch nicht ganz so viele Gäste kommen, wie eingeplant. 

Ist dies alles geklärt, kannst Du daran gehen, andere Familien einzuladen. Ein hübsches Plakat, das mit Kindern bemalt werden kann, sollte kurz und knapp erklären, was geplant ist. Als Überschrift könnte etwa in großen Buchstaben angekündigt werden, dass ausschließlich Familien mit Kindern einer bestimmten Altersklasse gemeinsam Silvester feiern möchten. Die Altersklasse kann dabei großzügig bemessen werden, beispielsweise von 3 bis 14 Jahren. Das erhöht die Chance auf mehr teilnehmende Familien. Deine Kontaktdaten müssen unbedingt auf dem Plakat vorhanden sein, damit sich interessierte Eltern beim Organisator melden können. Nach Rücksprache können die Plakate in Schulen, Kindergärten, bei Tagesmüttern, dem Kinderarzt oder an anderen Orten, wo Eltern und Kinder anzutreffen sind, aufgehängt werden.


Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Ausgehen mit Kindern

Sylvester

Silvester feiert man meistens fröhlich und laut. Doch wie gelingt eine Silvesterparty, wenn auch Kinder dabei sind? Ist eine Familienparty oder eine Feier mit befreundeten Familien besser? ..
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Ausgehen mit Kindern

Sylvester

Silvester feiert man meistens fröhlich und laut. Doch wie gelingt eine Silvesterparty, wenn auch Kinder dabei sind? Ist eine Familienparty oder eine Feier mit befreundeten Familien besser? ..
uploading