Ovulationsblutung? ES + 2-3

jazz291
jazz291
31.01.2016 | 8 Antworten
Hallo,
Ich hab mal eine Frage wer das kennt.
Wir sind im 9 ÜZ aber das hatte ich noch nicht. Lt CB hatte ich am Donnerstag gegen frühen Abend den Smiley. Also bedeutet das ja, mein ES stehe unmittelbar bevor. Ich rechne mal damit das er Freitag war. Heute morgen hatte ich allerdings das erste Mal seitdem wir üben, leichte rosarote Blutung.mittlerweile ist es nur noch minimal und fast nicht mehr erwähnenswert.
Für eine Einnistung ist es bei ES +3 zu früh, meine Tage erwarte ich am 8.2
War das eine Ovulationsblutung? Meine Temperatur war am Donnerstag wo der Smiley positiv war bei 36.2 und heute ist sie bei 36.6 also 0.4 gestiegen
Freue mich über eure Erfahrungen
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hi, ich musste grade echt lachen, denn ich hab das Web nach einer Antwort auf genau dieses Problem durchforstet! Nur ist bei mir alles einen Tag früher! Normalerweise findet man ja immer nur alte Posts und ich war schon enttäuscht, dass keiner eine Antwort für dieses Problem hat, aber dann hab ich gesehen, dass der Post ja brandaktuell ist. Wir üben seit über 1 1/2 Jahren und ich war im Sept 2014 mal kurz schwanger, hatte aber einen frühen Abgang. War total fertig! Seitdem ging nichts mehr! Im letzten Nov. hatte ich eine Bauchspiegelung, bei der Endometriose festgestellt und vollständig entfernt wurde. Alles war wieder gut, aber ich werde immer noch nicht schwanger und bin schon ganz deprimiert! Jetzt zu unseren Ähnlichkeiten: Ich hatte einen positiven CB ovu am letzten Freitag Abend, am Samstag voll die Schmerzen, also muss das der ES gewesen sein. Alles einen Tag später als Du. Am 1. Februar auf den 2. Februar, also auch ES 2-3, hatte ich auch rot verfärbten Ausfluss. Und ich hab auch keine Ahnung, was das war ... ich kriege meine Tage aber erst am 13. Februar, habe einen 24 Tage-Zyklus. Was hast Du für eine Zykluslänge? Das Dumme bei mir ist nur, dass ich Progestan/Utrogest nehmen soll und dann verschieben sich die Tage immer nach hinten ... LG Jutta
Jutta80
Jutta80 | 02.02.2016
2 Antwort
Sorry, ich hab mich am Anfang vertan, alles einen TAg später als bei Dir. Jutta
Jutta80
Jutta80 | 02.02.2016
3 Antwort
@Jutta80 Huhu Jutta :-) Ach das gibt es ja nicht, ich dachte wirklich ich bin die Einzige, die das "Problem" gerade hat. Also mein Zyklus ist ca 29 Tage. Wobei miein ES erst immer so um den 18 Tag ist und die 2. Zyklushälfte ist relativ kurz mit 10, max 11 Tagen. Nehme seid letzten Zyklus zusätzlich noch so Globulis mit Bry ... und trinke 2-3 mal ab ES Frauenmanteltee im Beutel. Soll ja die 2. Zyklushälfte normalisieren und sogar bei der Einnistung helfen. Schaden wird es nicht Lieben Gruß, Jessica
jazz291
jazz291 | 02.02.2016
4 Antwort
Hallo Jessica, Ist das Bryophyllum? Ich denke da auch drüber nach ... Hast du deinen Arzt vorher gefragt? Ich trau mich immer nicht einfach so was zu nehmen ... Ich habe zwar keine diagnostizierte gelbkoerperschwaeche, aber ich soll halt immer progestan nehmen zur Unterstützung der Einnistung? Hast Du das schon mal versucht? Es verlängert die 2. Zyklushälfte. LG Jutta
Jutta80
Jutta80 | 03.02.2016
5 Antwort
@Jutta80 Guten Morgen :-) Also ähm, ne :-D Den Arzt habe ich nicht gefragt, meine Schwägerin nimmt die, und bei Amazon waren die Bewertungen alle sehr positiv. Dachte, da es pflanzlich ist, passiert nichts ;-) Den Tee hat mir übrigens meine Apothekerin empfohlen. Und man liest auch viel gutes darüber. Aber am 16.02 hab ich ja einen FA Termin, da guckt Sie sich meine Temperaturkurven an und entscheidet wie es weitergeht. Misst du auch Temperatur? Drücke für uns beiden mal die Daumen, das wir dieses Mal Glück haben :-)
jazz291
jazz291 | 03.02.2016
6 Antwort
Hallo Jessica, Ich hab eigentlich einen regelmäßigen Zyklus und fürchte, ich könnte vielleicht alles durcheinander bringen, wenn ich irgendwas nehme. Ich weiß leider nicht, woran es bei mir liegen könnte, dass es so lange nicht klappt. Die Endometriose ist ja jetzt weg und das Spermiogramm meines Mannes ist auch nicht schlecht. Meine Hormone sind auch okay und ich habe immer schöne Eizellen und ein gut aufgebaute Schleimhaut. Es ist zum Verzweifeln!!! Ich hab die Hoffnung schon fast aufgegeben, dass es ganz normal klappt und habe deshalb Anfang März einen Termin in der Kiwu-Klinik. Temperatur messe ich nicht, ich nehme ovus, die auch immer schön anzeigen und ich spüre den Eisprung auch sehr deutlich. Diesen Monat haben wir's vom Timing her echt super hingekriegt ... Und ich bin immer so zuversichtlich rund um den es, aber wenn die zweite Zyklushälfte dann immer gleich mit nur ein paar Nebenwirkungen vom Progestan abläuft, dann bin ich schon deprimiert! Irgendwas muss in der zweiten Haelfte schief laufen. Ich frag mich nur, was wir falsch machen? Aber bei Dir scheint es doch ein sehr gutes Zeichen zu sein, dass die Temperatur oben ist, oder? Kenne mich da nicht so aus. Drueck dir auch die Daumen!!! Bei mir dauert's noch bis zum 13. Februar bis zur nächsten Periode. Viel Hoffnung hab ich aber nicht, ich wusste nicht, warum es jetzt auf einmal klappen sollte. Ich hatte eigentlich nur einen Tag ne Blutung, nicht mal ne richtige, der Ausfluss war nur rötlich verfärbt. Sorry für die Details! Ich denke, dass wir ne Ovulationsblutung hatten. Das passt zeitlich. LG und alles Gute! Jutta
Jutta80
Jutta80 | 03.02.2016
7 Antwort
@Jutta80 Hmm, also insofern regelmäßig ist er schon, nur ich finde das die 2. Hälfte mit 10 Tagen echt kurz ist ... aber man sagt ja von 10-14 Tagen. Vlt falle ich doch gerade ins normale ... Das die temp gestiegen ist und jetzt so hoch ist, ist gut, aber meist sinkt sie einen Tag vor der Mens wieder ab. Das dann immer ein sicheres Zeichen, das es nicht geklappt hat. Oh ihr geht in eine Kiwu Klinik? Ist meine Bekannte gerade auch. Seid ihr verheiratet? Ja komisch oder? Warum klappt es nicht wenn doch eigentlich alles passt. Und diejenigen, die nicht wollen werdenmal eben "ausversehen" Wäre es bei dir nicht so früh, hätte man ja fast auf eine Einnistung tippen können. Weißt du noch, wie es bei deiner ersten Schwangerschaft war? Ich drücke wirklich vom herzen alle Daumen, das die im März dir was positives übermitteln ... Aber noch ist der Zyklus ja nicht vorbei ;-)
jazz291
jazz291 | 03.02.2016
8 Antwort
Hallo Jessica, Bei meiner ersten kurzen Schwangerschaft hab ich gar nichts gemerkt. Erst als dann der frühe Abgang, eine Woche bevor die Periode hatte kommen müssen, mit einer Blutung kam, dachte ich, das könnte eine einnistungsblutung gewesen sein. Dachte der FA auch, machte einen Bluttest, stellte Rest-hcg fest und druckte mir einen Mutterpass in die Hand. Eine Woche war ich voll happy und dann rief er mich an und meinte, es müsste wohl eine Abgangsblutung gewesen sein und das hcg sei runter auf null. Ich war völlig fertig und wie gesagt, seitdem geht seit mehr als einem Jahr nichts mehr. Vielleicht mach ich mir seitdem auch zu viele Sorgen! Ja, verheiratet sind wir. Ich war auch schon mal in einer Klinik, aber der Arzt dort war furchtbar unfreundlich, hat mir gleich gesagt, dass meine Eileiter bestimmt zu seien, was sich dann später als totaler Quatsch herausgestellt hat! Da wollte ich nicht wieder hin. Jetzt haben wir einen Termin in einer anderen Klinik. Also ich hoffe, deine Temperatur bleibt oben! Ich hab heute wieder mit progestan angefangen ... Jetzt habe ich wieder bis zum 13. Februar SS-Anzeichen von dem Zeug. Zum heulen ist das ... Am besten versuchen wir jetzt, uns zu entspannen ... Sonst will das Baby eh nicht bei uns bleiben. Ich wünschte nur immer, ich konnte mal in meinen Unterleib sehen und erkennen, was da jetzt gerade abläuft. Lg und alles gute Jutta
Jutta80
Jutta80 | 03.02.2016

ERFAHRE MEHR:

Ovulationsblutung?
29.01.2012 | 7 Antworten
Keine Periode nach Ovulationsblutung
10.10.2011 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading