⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kindersicherheit im Haushalt: Wichtige Tipps, um Unfälle zu vermeiden

treppe
Treppenstufen: Sturzgefahr für Kleinkinder
Treppenstufen: Sturzgefahr für Kleinkinder
AutoreninfoMag. Birgit Schulz
aktualisiert: 06.04.2011Online Redakteurin
Gesundheit und Homöopathie
  • Scheren, Messer und andere scharfe oder spitze Gegenstände wegräumen
  • Möglichst keine (langen) Tischdecken auflegen, da Kinder sich an ihnen hochziehen und dabei alle auf dem Tisch befindlichen Gegenstände herunterreißen können
  • Kinder nie unbeaufsichtigt mit brennenden Kerzen im Zimmer lassen, am besten bei kleinen Kindern ganz auf offenes Feuer verzichten

  • Keine Feuerzeuge oder Streichhölzer herumliegen lassen

  • Alkohol und Zigaretten (auch volle Aschenbecher mit Zigarettenkippen) nie in Reichweite von Kindern herumliegen oder -stehen lassen. Alkoholreste in Gläsern nicht herumstehen lassen, sondern sofort ausleeren. Kinder versuchen oft Erwachsene im Umgang mit Genussmitteln zu kopieren, was schwere Vergiftungen zur Folge haben kann

  • Pflanzen in Haus und Garten müssen für Kleinkinder ungiftig sein, da diese auch Pflanzenteile gerne in den Mund stecken

  • Keine Restbestände von Medikamenten, Reinigungsmitteln oder Kosmetika im Hausmüll entsorgen, wo Kinder sie finden könnten. Müll am besten komplett unerreichbar für kleine Kinder deponieren, damit sie keine verdorbenen Lebensmittel oder Zigarettenkippen in den Mund nehmen

  • Keine Plastiktüten herumliegen lassen, da Kinder diese über den Kopf ziehen und ersticken können

  • Gartenteiche, Regentonnen und andere Wasserstellen so sichern, dass Kinder nicht hineinfallen können

  • Kleine Kinder nie alleine in Bad oder Dusche lassen

  • Teppiche und Läufer rutschsicher anbringen, damit Kinder beim Herumrennen nicht darauf ausrutschen können

  • Kinder keine Gehfreis, Babyhopser oder andere Lauflernhilfen benutzen lassen. Kinder lernen ohne diese Hilfen besser und mit weniger Sturzgefahr laufen

  • Kindern auch im Haus immer feste Schuhe (alternativ rutschsichere Hausschuhe oder Anti-Rutsch-Socken) anziehen, mit denen keine Sturzgefahr beim Rennen oder auf der Treppe besteht

  • Keine Kleinteile wie Erdnüsse, Bonbons, Murmeln, Nadeln, etc. herumliegen lassen, weil Kinder diese verschlucken und ersticken können

  • Ist der eigene Haushalt oft bereits kindersicher, können die Wohnungen von Großeltern, Freunden oder babysittenden Bekannten Risiken bergen. Am besten spricht man die Gefahren vorher an und begutachtet die Wohnung gemeinsam, ehe man sein Kind dort allein lässt

[BS]

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Erste Hilfe bei Kindern
Kinderkrankheiten-Lexikon
Alternative Heilmethoden

quelle


×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x