⎯ Wir lieben Familie ⎯

Einflüsse auf die männliche Fruchtbarkeit

maennliche-fruchtbarkeit
Was beeinflusst die männliche Fruchtbarkeit?
Was beeinflusst die männliche Fruchtbarkeit?

quelle

AutoreninfoErnährungsberaterin Lala
aktualisiert: 08.08.2021Ernährungswissenschaftlerin
Ernährung, Gesundheit, Familie
Die männliche Fruchtbarkeit unterliegt vielen Einflüssen, wie zum Beispiel Umweltbelastungen, Ernährung, Bewegung und Arbeitsbedingungen.

Mit einer entsprechenden Lebensweise und der Änderung einiger Gewohnheiten kann die männliche Fruchtbarkeit gesteigert werden. Denn der Abbau von Stress wöchentlicher Sport oder eine gesunde Ernährung erhöhen nachweislich die Fruchtbarkeit des Mannes. Auch das Meiden von Umweltschadstoffen, wie Pflanzenschutzmittel, Weichmacher und Co, wirken sich positiv aus. Das heißt, die Fruchtbarkeit und die Qualität der Spermien kann vom Mann beeinflusst werden.

Inhalt des Beitrags:
  1. Lifestyle und dessen Einfluss auf die Fruchtbarkeit
  2. Hormonell wirksame Chemikalien (ED)
  3. Ernährung

Die drei entscheidenden Faktoren für die männliche Fruchtbarkeit

  1. Lifestyle und dessen Einfluss auf die Fruchtbarkeit
  2. Hormonell wirksame Chemikalien (ED)
  3. Ernährung

1. Lifestyle und dessen Einfluss auf die Fruchtbarkeit

Die Lebensweise hat großen Einfluss auf die Fruchtbarkeit des Mannes. Folgende Faktoren können die Fruchtbarkeit beeinträchtigen:
  1. Stress

    Vor allem Dauerstress reduziert die Fruchtbarkeit der Spermien
  2. Handystrahlung

    Inwiefern ein Handy Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat, ist noch nicht mit Sicherheit geklärt. Eine aktuelle Studie kam zu dem Ergebnis, dass Männer, die häufig ein Handy bei sich tragen, eine bis zu 30 Prozent verringerte Spermienproduktion und eine geringere Spermienbeweglichkeit haben. Dadurch verringern sich die Chancen für eine Fruchtbarkeit entsprechend.
  3. Extremer Sport

    Extremer Sport führt zu einem Sinken des Testosteronspiegels und vermindert die Spermienqualität. Hingegen durchschnittlich viel Sport steigert die Qualität der Spermien und erhöht den Testosteronspiegel.
  4. Arbeitsumfeld

    Unregelmäßige Arbeitszeiten und häufiges Sitzen können die Ursache für eine verminderte Fruchtbarkeit sein.
  5. Sitzheizung

    Ein häufiges verwenden der Sitzheizung kann zu Unfruchtbarkeit führen. Dadurch wird die Hodentemperatur erhöht, wodurch die Produktion gesunder Spermien beeinträchtigt werden kann.
  6. Hormonpräparate

    Hormonpräparate können die Produktion der Spermien reduzieren.
  7. Erhöhte Hodentemperatur

    Die Hodentemperatur sollte bei 33 bis 35 Grad Celsius liegen, so kann der Körper gesunde Spermien produzieren. Da diese Temperatur unterhalb der Körpertemperatur liegt, befinden sich die Hoden außerhalb des restlichen Körpers. Schon bei einem leichten Anstieg der Hodentemperatur können keine gesunden Spermien mehr gebildet werden. Die Hodentemperatur erhöht sich durch: langes Sitzen, enge Hosen, Notebook auf dem Schoss.
  8. Fahrradfahren

    Fahrradfahren kann einen Einfluss auf die Erektionsfähigkeit des Mannes haben. Männer. Männer die häufig Radfahren, sollten einen speziellen Sattel verwenden.

2. Hormonell wirksame Chemikalien (ED)

Endokrine Disruptoren (ED) sind hormonell wirksame Chemikalien. Das heißt, sie besitzen eine ähnliche Molekularstruktur wie die menschlichen Hormone, ohne aber dieselbe Wirkung zu haben. Somit bringen sie den Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht. Wissenschaftler können aber noch nicht einschätzen, wie stark die Gefährdung von ED auf die Gesundheit tatsächlich ist. Da hormonell wirksame Chemikalien über lange Zeit in kleinen Dosen aufgenommen werden und auch viele andere Umweltsubstanzen unsere Gesundheit beeinflussen, sind entsprechende Studien schwierig durchzuführen. Die Zunahme an Hodenkrebs wird von einigen Wissenschaftlern dem negativen Einfluss von ED auf die männliche Gesundheit zugeschrieben. Die Menschen reagieren aber sehr unterschiedlich auf ED. Konzentrationen, die bei einem Mann zu Schädigungen im Hormonhaushalt führen, haben auf einen anderen Mann kaum Einfluss.

Hormonell wirksame Chemikalien sind in folgenden Produkten zu finden:

  • Rückstände von Pflanzenschutzmittel auf Lebensmitteln
  • Weichmacher in  Plastikgefäßen (PCB)
  • Östrogenrückstände der Antibabypille im Trinkwasser
  • Kosmetikprodukte und Möbelschutzmittel

3. Ernährung

Auch die Ernährung hat einen Einfluss auf die Fruchtbarkeit des Mannes. Sowohl die Aufnahme bestimmter Vitamine und sekundärer Pflanzeninhaltstoffe, als auch der Verzehr von wertvollen Fetten kann die Fruchtbarkeit nachhaltig beeinflussen. Da das Thema Ernährung in diesem Zusammenhang etwas umfangreicher ist, möchten wir dir empfehlen unseren eigens dafür erstellten Artikel zu lesen: Einfluss der Ernährung auf die männliche Fruchtbarkeit.

Quellen:

Ernährung bei Kinderwunsch: Fruchtbarkeitssteigernde Lebensmittel und therapieunterstützende Ernährung für sie & ihn | Autoren: Agnes Budnowsk, Michael Feichtinger, Flora Koller und Martina Kreuter-Müller | ISBN-10: 3990021206

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Eisprung berechnen
Ernährung in der Schwangerschaft

Ernährung bei Kinderwunsch

Wer schwanger werden möchte, sollte nicht nur den Gesundheitszustand im Auge behalten, auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle in der Vorbereitung auf die Schwangerschaft. Nachweisli ..
Ernährung bei Kinderwunsch

quelle


×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x