Schüßler-Salz 11: Silicea (Kieselerde)

fingernaegel
Silicea kräftigt die Fingernägel
0
0
0
0
Silicea kräftigt die Fingernägel

Silicea oder Kieselerde, das Schüßler-Salz Nummer 11, ist bekannt für sein Vorkommen in allen Bindegeweben des menschlichen Körpers.

So wird es gerne gegen brüchige Nägel und Haare sowie zur Straffung der Haut eingesetzt. Aber auch auf Knochen, Drüsen, Muskeln, Sehnen und Nerven hat Kieselerde einen stärkenden Effekt.

Wirkung des Schüsslersalzes Nr. 11

Die regelmäßige Einnahme von Nr. 11 Silicea fördert die Festigkeit der Haut und des Gewebes. Damit hilft das Salz gegen verfrühte Faltenbildung und Bindegewebsschwäche, was seine Beliebtheit als "Verjüngungsmittel" erklärt. Die deutsche Bezeichnung für dieses Schüsslersalz ist "Kieselerde". Gleichzeitig kräftigt es auch die inneren Gewebe, weshalb es bei Krampfadern, Arteriosklerose und Hämorrhoiden Linderung verschaffen kann. Da Knochen, Knorpel, Muskeln und Sehnen ebenfalls Bindegewebe des menschlichen Körpers sind, verleiht Kieselerde diesen gleichfalls mehr Festigkeit und Substanz.

Weniger bekannt ist:

Etwas weniger bekannt ist die positive Wirkung von Schüßler-Salz Nr. 11 bei Ruhelosigkeit, angespannten Nerven, Ängstlichkeit, Vergesslichkeit sowie Schwäche der Immunabwehr. In Tablettenform wird das Mineral für gewöhnlich in D12-Potenz eingenommen.

Als Schüßler-Salbe hilft Silicea darüber hinaus äußerlich bei Schwangerschaftsstreifen und Cellulite. Wenn Du mehr zu diesem Thema lesen möchtest, dann klicke hier » Schwangerschaftsstreifen.

Kieselerde gibt es übrigens in fast allen Drogerien und Apotheken rezeptfrei zu kaufen.

[BS]

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Homöopathie
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Homöopathie
uploading