Nabelschnurblut weiter verwenden?

nabelschnurblut
Verwendung von Nabelschnurblut? Muss die Mami vor der Geburt entscheiden.
0
0
0
0
Verwendung von Nabelschnurblut? Muss die Mami vor der Geburt entscheiden.

Nabelschnurblut enthält wertvolle Stammzellen

Während der Schwangerschaft wird das Kind über die Nabelschnur mit wichtigen Nährstoffen versorgt.

Nach der Geburt erfolgt die Versorgung des Kindes nicht mehr über die Nabelschnur. Das Kind muss die Nahrung nun selbstständig aus Deiner Brust oder aus der Flasche aufnehmen.

Nabelschnur auspulsieren lassen

Wenn keine medizinischen Gründe dagegen sprechen, lässt man die Nabelschnur nach der Geburt meistens auspulsieren, bevor sie durchtrennt wird. In ihr befindet sich Blut, in dem wiederrum Stammzellen enthalten sind. Dieses Blut fließt so noch in den Organismus des Kindes.

Nabelschnurblut auffangen

Es gibt aber auch die Möglichkeit, das Nabelschnurblut zu gewinnen und anderweitig zu verwenden. Die im Nabelschnurblut enthaltenen Stammzellen sollen helfen können, bestimmte Krankheiten, etwa Krebs oder Multiple Sklerose, zu behandeln. Welche Möglichkeiten sich daraus für Dich und Dein Kind ergeben können, lässt Du Dir am besten ausführlich von einem Arzt erklären.

Und frage auch nach den Kosten einer Aufbewahrung. Diese sind nicht unerheblich und können über 1.000 Euro betragen

Entscheidung vor der Geburt treffen

Das Nabelschnurblut kann nur weiterverwendet werden, wenn es direkt nach der Geburt bei der frühzeitigen Abnabelung gewonnen wird. Du musst Dich also schon während der Schwangerschaft entscheiden, was mit dem Nabelschnurblut passieren soll.

Nabelschnurblut spenden

Du kannst das Blut aus der Nabelschnurauch kostenlos und anonym spenden. So kann es für die Heilung von erkrankten Menschen verwendet werden. Manchmal wird das Nabelschnurblut auch direkt für einen Angehörigen verwendet, der so geheilt werden kann.

Stammzellen für die Forschung

Wenn Du willst, kannst Du die Stammzellen auch der Forschung zur Verfügung stellen oder in privaten Nabelschnurblutbanken das Blut für Dein Kind lagern lassen. So kann Dein Kind später gegebenenfalls auf seine eigenen Stammzellen zurückgreifen.

Nicht jede Klinik geeignet

Entscheidest Du Dich für eine solche Weiterverwendung des Nabelschnurblutes, musst Du Dich informieren, ob das in Deiner Entbindungsklinik überhaupt möglich ist. Nicht jedes Krankenhaus verfügt über die dazu nötigen Gerätschaften und das entsprechend ausgebildete Fachpersonal.

Mehr über das Nabelschnurblut findest Du im Magazin.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Gerschaft/schwangerschaftslexikon
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Gerschaft/schwangerschaftslexikon
uploading