Legasthenie - Begriffserklärung


Leserechtschreibstörung

Das Intelligenzniveau der betroffenen Kinder ist normal, der Intelligenzquotient ist höher als 70. In einem Rechtschreibtest schneiden jedoch ca. 90 Porzent der anderen Kinder besser ab. Also ist die Lese- und Rechtschreibleistung deutlich geringer, als nach der allgemeinen Intelligenzentwicklung zu erwarten ist.

Leserechtschreibschwäche (LRS)

Hierbei handelt es sich um eine vorübergehende Rechtschreibschwäche, die durch mangelhafte Beschulung, psychische, neurologische Erkrankungen oder durch eine Sinnesbehinderung (Sehbehinderung, Schwerhörigkeit) verursacht wird. Wenn diese Ursachen ausgeschlossen werden können, liegt eine Leserechtschreibstörung vor.

Wichtig: In manchen Bundesländern ist die Art der Rechtschreibschwäche entscheidend für die Höhe des Nachteilausgleichs.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Computer und Kinder

eXtra: Schule

Kommt dein Kind in die Schule, gibt es viel, was du schon im Voraus planen musst. Hier kannst du dich rund um das Thema Schule informieren - von der Wahl der richtigen Schule, der geeigneten ..

Mehr Infos über Legathenie und Dyskalkulie

Pubertät

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Computer und Kinder

eXtra: Schule

Kommt dein Kind in die Schule, gibt es viel, was du schon im Voraus planen musst. Hier kannst du dich rund um das Thema Schule informieren - von der Wahl der richtigen Schule, der geeigneten ..

Mehr Infos über Legathenie und Dyskalkulie

Pubertät
uploading