Kuhmilch – warum erst ab einem Jahr?

kuhmilch
Kuhmilch erst ab dem ersten Jahr
0
0
0
0
Kuhmilch erst ab dem ersten Jahr

Kuhmilch zählt neben Hühnereiweiß zu den Nahrungsmitteln, die am häufigsten Allergien auslösen.

In Kuhmilch befindet sich ein Eiweiß, das beim unreifen Verdauungssystem fast unverändert durch den Darmtrakt und auch durch die Darmwände durchkommt und dabei heftige allergische Reaktionen auslösen kann. Dabei kommt es zu Symptomen wie Durchfall, Ausschlag oder Atemproblemen.

Darf mein Baby Kuhmilch zu sich nehmen?

Grundsätzlich kann man sagen, dass Milch im Rahmen der Beikost beim Milch-Getreide-Brei dazugehört. Du kannst dem Baby Milch prinzipiell auch schon vor dem sechsten Monat geben, je nach dem, wann Du mit der Einführung des ersten Breis begonnen hast.

Mit Vollmilch als Getränk warten

Erst zwischen dem 8. und 12 Lebensmonat ist die Verdauung des Babys reif genug das viele Eiweiß in der Vollmilch zu verarbeiten.

Der Zeitpunkt ist bei jedem Kind unterschiedlich und ist nicht "sichtbar", deshalb redet man von einer Sicherheitsgrenze von 12 Monaten. Auch danach ist es sinnvoll, erstmal mit verarbeiteten Milchprodukten wie Joghurt anzufangen, weil die "bereits reife" Verdauung dann etwas mehr Zeit hat, sich auf die Kuhmilch einzustellen und langsam daran gewöhnt wird.

Was ist anders bei Babymilch?

Bei Babymilch, insbesondere bei HA-Milch, wird dieses Eiweiß verändert und während der Produktion quasi in Stücke zerkleinert.

Dadurch ist es weniger in der Lage, Allergien auszulösen und wird vom Körper nicht als Allergen wahrgenommen. Deshalb ist Babymilch in Bezug auf eine Allergie trotz Kuhmilchbasis wesentlich weniger gefährlich.

Lesetipps zum Thema Milch

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

1 Kommentar

1

"Grundsätzlich kann man sagen, dass Milch im Rahmen der Beikost beim Milch-Getreide-Brei dazugehört. Du kannst dem Baby Milch prinzipiell auch schon vor dem sechsten Monat geben, je nach dem, wann Du mit der Einführung des ersten Breis begonnen hast." - diese Aussage ist fatal, denn die Einführung von Kuhmilch hat nichts mit der Einführung von Brei zu tun. Häufig wird vor tatsächlicher Beikostreife und damit auch der tatsächlichen körperlichen Reife mit der Breieinführung begonnen. Das belastet den Körper schon genug. Wenn dann noch, entgegen der Empfehlung von FKE und DGE, Kuhmilch zu früh eingeführt wird, kann das den Körper nur noch mehr belasten. Es gibt diese Empfehlungen nicht, damit sich jeder nach Gutdünken darüber hinweg setzen kann. Schlimm genug, dass vor Beikostreife die Verdauung mit fester Nahrung belastet wird.

von Ilyssa am 05. 01. 2017


Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Ernaehrung fuers baby milch

Umfrage

Wann hast Du deinem Kind das erste Mal Kuhmilch gegeben?


Ab 8-10 Monaten

Erst nach dem ersten Geburtstag

Nicht in den ersten drei Jahren

[Ergebnisse ansehen]


quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Ernaehrung fuers baby milch

Umfrage

Wann hast Du deinem Kind das erste Mal Kuhmilch gegeben?


Ab 8-10 Monaten

Erst nach dem ersten Geburtstag

Nicht in den ersten drei Jahren

[Ergebnisse ansehen]


uploading