Hilfe, mein Kind isst nicht gesund!

kind-mit-schokolade
Viele Kinder greifen lieber zu Süßigkeiten statt zum Apfel.
0
0
0
0
Viele Kinder greifen lieber zu Süßigkeiten statt zum Apfel.

Wie Kinder lernen, gesundes Essen zu mögen

Immer häufiger meiden Kinder konsequent frische und naturbelassene Nahrungsmittel und greifen erst zu, wenn Süßigkeiten, Fettes oder stark Verarbeitetes auf den Tisch kommt.

Den Kindern von heute fehlt oft der Zugang zu natürlichen Lebensmitteln - und das von Anfang an. Denn die Prägung des Geschmacksinns beginnt schon beim Baby. Aber auch Wissensvermittlung und das tägliche Erleben, wie gesunde Ernährung Freude bereiten kann, hilft den Kindern, Geschmack zu finden an frischen und gesunden Speisen.

Wir gewöhnen Kinder an bestimmte Geschmacksrichtungen

Kinder kommen nicht mit der Prägung auf die Welt, besonders süß oder fettig essen zu wollen. Aber dennoch lieben fast alle Kinder genau diese Speisen. Das Umfeld spielt dabei eine maßgebliche Rolle, denn der Geschmacksinn eines Kindes kann von Geburt an geschult werden.

Verarbeitete Lebensmittelnur in Maßen

Kinder, die schon als Säugling Aromen oder Geschmacksverstärker zu essen bekommen haben, werden immer verarbeitete Lebensmittel bevorzugen, denn sie schmecken süßer und intensiver als frisches Obst und Gemüse. Die Prägung des Geschmacksinns kann im Nachhinein nicht mehr geändert werden. Doch das zeitweise konsequente Meiden von stark verarbeiteten Lebensmitteln, ermöglicht es dem Kind, sich an weniger intensive Geschmacksrichtungen zu gewöhnen.

Die Basis einer gesunden Ernährung

Es braucht eine Basis, um die Kleinen von gesundem und frischem Essen zu überzeugen. Daher sollte im ersten Lebensjahr komplett auf gesüßte oder aromatisierte Speisen verzichtet werden.

Lesetipp: Die Ernährung vom Baby. Der Ernährungsplan.

Im Kleinkindalter sollte man Geschmacksverstärker, künstliche Aromen und stark verarbeitete Speisen so weit es geht reduzieren, besser noch ganz vermeiden.

Kinder lieben spannende Ess-Geschichten

Die meisten Kinder interessieren sich für Ernährung und vor allem für fanatasiereiche Ernährungsgeschichten. Worin wohnen die Vitamine und wofür sind sie zuständig? Lasse Deiner Kreativität freien Lauf und denke Dir spannende Geschichtes aus in die Du interessante Fakten einbaust. Gemüse sollte nicht gegessen werden, weil die Eltern es so wollen, sondern weil es lecker schmeckt und die Gesundheit erhält.

Ernährungswissen kann zudem über Bücher, Geschichten, Spiele oder einfach im Alltag erlernt werden. Denn Kinder sollten eine aktive Rolle in ihrer Ernährung einnehmen, das heißt etwa gemeinsam Einkaufszettel schreiben, beim Kochen helfen oder den Tisch decken.

Mit fünf Schritten Kinder zu einer gesunden Ernährung motivieren

Wir haben für Dich fünf Schritte zusammengestellt, die dabei helfen, Kinder dazu zu motivieren, gesund zu essen.
  • 1. Vorbilder: Sehen Kinder, dass die Eltern gesund essen, werden sie es sich zum großen Teil abgucken.
  • 2. Freunde: Noch besser ist es, mit Freunden zusammen gesund zu essen und zu lernen. Veranstalte beispielsweise ein Gemüsefest. Neben gesunden Speisen kommt auch der Spaß nicht zu kurz. So können die Kleinen etwa Kresse säen, Gemüsesäfte selber zubereiten, lustige Gemüsegesichter ausschneiden oder sich als Gemüse und Obst verkleiden.
  • 3. Gesunde Speisen liebevoll und lustig zubereiten: Vor allem kleine Kinder reagieren auf fantasievoll angerichtete Speisen. Liegt auf dem Käsebrot ein lachendes Gesicht aus Gurke und Karotte macht das Essen viel Spaß. Essbare Blüten können für einen besonderen Hingucker sorgen, selbstgesäte Kresse macht stolz.
  • 4. Konsequentes Verhalten: Die Eltern sollten in Bezug auf die Süßigkeiten- und Fast Food-Ration konsequent bleiben. Von fünf Mahlzeiten am Tag müssen vier gesund sein. Diefünfte Mahlzeit darf sich das Kind nach Belieben selber aussuchen. Bei Kindern, die alle gesunden und naturbelassenen Speisen verweigern, sollte für etwa drei Wochen ganz auf Süßigkeiten und stark verarbeitete Lebensmittel verzichtet werden.
  • 5. Kommunikation mit Ernährungsexperten: Bist Du Dir unsicher, was die richtige Ernährung angeht, scheue Dich nicht davor, einen Ernährungsexperten um Rat zu fragen. Dieser kann Dir wertvolle Gesundheitstipps geben, erkennt Fehler, die Dir vielleicht gar nicht bewusst sind und hat viele tolle Ideen, wie man gesundes Essen umsetzen kann.

    Lesetipp: Gesunde Ernährung von Anfang an.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Mamiweb-Ernähurngsexpertin
Gesunde Ernährung für Kinder
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Mamiweb-Ernähurngsexpertin
Gesunde Ernährung für Kinder
uploading