Darf Oma Bild des Enkelkindes ohne Einverständis der Eltern nutzen?

Moppelchen71
Moppelchen71
06.02.2014 | 62 Antworten
Ich habe vor einiger Zeit eine Frage gestellt, die Freunde meiner ältesten Tochter betraf.
Das junge Ehepaar hat eine gut zwei Monate alte Tochter, um die es sich sehr sorgsam kümmert. Die Mutter der Ehefrau zeigte sich bei ihrem Besuch, nach der Geburt des Enkelkindes, von sehr unschönen Seiten und letztendlich, nach dem dir Großmutter sogar mit Selbstmord drohte, brach das junge Elternpaar den Kontakt ab, da die psychische Belastung durch die scheinbar narzistische Oma, zu groß war.
Die Oma überschüttete die Eltern mit unzähligen Nachrichten, Vorwürfen und Drohungen. U.A. sie würde gerichtlich den Umgang mit der zu dem Zeitpunkt kaum mehr als einen Monat alten Enkelin erzwingen.
Oma = Mutter der jetzt jungen Kindesmutter.
Die jungen Eltern blieben, im Interesse ihrer kleinen Tochter diesmal standhaft. Da die Kindesmutter selbst keine schöne Kindheit hatte und letztendlich auf eigenen Wunsch ins Heim kam, wollte sie ihrer eigenen Tochter die permanente psychische Belastung, vor allem nach der Selbstmorddrohung der Oma (nicht auf Tochter oder Enkelin, sondern eine ihrer komplizierten Beziehungen zu einem Mann bezogen)gar nicht erst antun.

Durch den regelrechten Terror mit der Oma, brach die Mutter soweit den Kontakt ab, dass sie sie bei Facebook sperrte und sich eine neue Handynummer zulegte. Sie wäre sonst nicht zur Ruhe gekommen und ich habe selbst einige Nachrichten gelesen, die mich sehr am Verstand der Oma zweifeln ließen.
Nun hat die Oma jedoch über wahrscheinlich andere User, die mit der Kindesmutter befreundet sind, Zugang zu einem Foto der Enkelin erhalten.
Über andere gemeinsame Bekannte, erfuhr die Kindesmutter, dass die Oma das Bild der Enkelin in ihrem Profil nutz. Also als eigenes Profilbild.
Durch den ganzen Ärger möchten die jungen Eltern dies jedoch nicht und haben Meldungen an FB gemacht, dass es sich um ein Bild ihres Kindes handelt und sie niemandem, außer eben sich selbst, die Nutzug gestatten.

FB leitete die Meldung an die Oma weiter, damit diese Stellung nehmen sollte. Diese pochte auf ihr Recht als Großmutter, ihre Enkelin zeigen zu dürfen, wo sie wolle und FB schrieb den Kindsvater an, sie würden der Oma die Nutzung des Bildes nicht verbieten können.
Nun stehen die jungen Eltern also nicht nur wie vor den Kopf geschlagen da, sie werden zudem noch aus dem Bekanntenkreis der Oma beschimpft, da die Großmutter Zeter und Mordio schrie, wie böse Tochter und Schwiegersohn ihr doch zu verbieten versuchen, das Foto der Ekelin öffentlich zur Schau zu stellen.
Sie hat die Enkelin genau EINMAL, bei einem verlängerten Wochenendbesuch bei Tochter und Schwiegersohn, gesehen!

Die jungen Eltern gingen davon aus, ihre Bilder von der Tochter, die nur für Freunde sichtbar waren, genießen einen gewissen Schutz. Das war vielleicht etwas naiv von ihnen, lässt sich jedoch nicht rückgängig machen.
Nur, mir will nicht in den Kopf, wieso die Oma, laut FB, gegen den Willen der Eltern, das Foto nutzen darf.

Inzwischen haben die jungen Eltern die Fotos, auf denen ihre Tochter allein abgebildet ist, nur noch dem allerengsten und vertrauenswürdigem Freundeskreis zugänglich gemacht, denn die Oma würde kein Foto verwenden, auf dem ihre Tochter oder der Schwiegersohn mit abgebildet sind.
Aber es kann doch nicht rechtens sein, dass die Oma sich gegen den Willen der Eltern stellen und das Foto der Enkelin in der Öffentlichkeit herumzeigen darf, oder?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

62 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Naja, evt. sollten die Eltern gar keine Photos vom Kind ins Internet stellen - egal, wem zugänglich. Missbrauch ist da nie ausgeschlossen. Ich nehme Eltern, die Kinderphotos ins Netz stellen, und sich dann ausgerechnet wegen Oma aufregen, auch nicht ernst. Da gäbe es weit ärgere missbräuchliche Verwendung ... Der Streit mit Oma ist das eine - Photos des eigenen Kindes ins Internet zu stellen das andere. Wenn man die Photos ohne Zugangsbeschränkung ins Netz stellt, dann gibt man sie bis zu einem gewissen grad frei. Und solange sie niemand kommerziell sondern nur privat weiter verwendet, ist das wohl o.k. - solange außerdem keine Beleidigungen, Mobbing etc ... dem Kind gegenüber mittels des Bildes stattfindet: wieso sollte FB da einschreiten? Die Oma protzt mit ihrem Enkel- na und? Die Eltern haben es zuerst in der Öffentlichkeit herumgezeigt - nicht die Oma. Und wenn es einmal im Netz ist, na dann bleibt es dort öffentlich. Da gibt es kein Zurück.
BLE09
BLE09 | 06.02.2014
2 Antwort
@BLE09 Das Bild war auf dem Profil der Eltern nicht öffentlich, sondern lediglich Freunden sichtbar. Wie ich sagte, war es da wohl naiv von ihnen zu glauben, dass das eine gewisse Sicherheit böte. Es geht auch nicht einfach um Streit mit der Oma, sondern um massiven Terror, inkl. Drohungen und Schuldzuweisungen der jungen Mutter gegenüber, sie trüge die Verantwortung, wenn sich Oma, wegen einem der jungen Mutter fremden Typen umbringt. Es ist weit umfangreicher, als ich es hier schreiben kann/möchte. Nur, auch berechtigt, dass die jungen Eltern den Kontakt abbrachen. Die Oma hat ihr Profil dort fast komplett privatisiert. Bis auf wenige Fotos von sich selbst und die Fotos der Enkeltochter. Das eine Foto ist das, welches ihre Tochter im Profil und nur für Freunde zugänglich hat. Beim zweiten Foto weiß niemand, wie sie an dieses Bild herangekommen ist, da es zwar ein Foto ist, das die Eltern besitzen, es aber selbst nicht im Profil haben. Es muss also jemand ohne Wissen der Eltern an die Oma weitergeleitet haben. Wie, ist derzeit nicht erklärbar. Und es geht hier jetzt auch nicht darum, dass sie den Fehler machten, ihre Tochter stolz einem kleinen Kreis Freunde zu zeigen, sondern darum, dass die Oma die Bilder wie eine Waffe benutzt, um ihrer Tochter und dem Schwiegersohn zu zeigen, dass sie machen kann, was sie will. Selbst mit der Enkelin.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 06.02.2014
3 Antwort
Wenns zu weit geht dann ggf rechtliche Schritt einleiten ich hab auch eine Narziztische Mutter u demensprechende Kindheit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2014
4 Antwort
Das ist doch genau das Problem von Facebook mit dem datenklau. dort wo die ihren sitz haben gelten andere Bestimmungen als bei uns. hier in der schweiz ist es z.bsp so, dass nur die Person auf dem Foto selbst die rechte an dem bild hat, rein theoretisch könnten sogar kinder ihre Eltern verklagen wenn sie ihre bilder einfach so ins netz stellen. das interessiert bei fb aber niemanden weil da wo die herkommen andere Gesetze herrschen. ich würd für die Zukunft einfach auf das teilen von Kinderbildern verzichten ...
Nayka
Nayka | 06.02.2014
5 Antwort
Nein darf sie nicht! Aber dagegen können sie nur mit nem Anwalt angehen! Ich hatte das mit meinem Schwager, der im Inet nen Stammbaum veröffentlichte und Romina namentlich mit Geburtsdatum erwähnte. Er war auch erst nicht einsichtig, erst als ich ihm mit Anwalt drohte, nahm er mich und Romina aus dem Stammbaum. Allerdings herrschen bei fb was den Datenschutz angeht, irgendwie eigene Gesetze.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2014
6 Antwort
Es kommt drauf an, wofür es genutzt wird. Innerhalb unserer Familie wäre das kein Problem und würde auch niemals so miteinander umgegangen werden. Die Oma ist eine leibliche Verwandte, die natürlich auch Fotos ihrer Enkelin besitzen darf. Es ist schwer nachweisbar, ob sie selbst die Bilder geschossenn hat, oder dieser von einer scheinbar öffentlichen Profilseite entnommen wurden. Ich finde es in dem Fall auch sehr schwer und ich glaube, verbieten kannan es der Oma nicht.
deeley
deeley | 06.02.2014
7 Antwort
Die Rechtschreibung vermurkste mein Handy.
deeley
deeley | 06.02.2014
8 Antwort
@deeley das Urheberrecht von Fotos und die Persönlichkeitsrechte desjenigen der auf dem Foto zu sehen is, sind zwei verschiedene dinge.. selbst wenn die Oma die bilder selbst gemacht hat, darf sie die nich ohne Einverständnis der Person oder deren gesetzl. Vertreter, in dem fall die Eltern, veröffentlichen.. und es spielt auch keine rolle, ob nun familienangehörige, freunde, bekannte oder sonste wer ... die Person, oder eben bei Minderjährigkeit, deren gesetzl. Vertreter, MÜSSEN einer Veröffentlichung zustimmen ... Stichwort recht am eigenen bild ... damit is nich gemeint, dass ich das Foto nun mache und es mein eigen nenne, weil ich das Foto ja gemacht habe, sondern das recht am eigenen bild der Person, die fotografiert wurde ... hat die Oma kein Verständnis und nimmt das Foto auf bitten der Eltern nicht raus, würd ich nen Anwalt einschalten der lässt ihr dann meist erstma ne Abmahnung zukommen, mit der bitte, dass Foto dort und dort rauszunehmen, ansonsten werden weitere schritte eingeleitet ... und das käme sie teuer zu stehen ...
gina87
gina87 | 06.02.2014
9 Antwort
@gina87 Aber die Plattform ist Facebook und keine selbst erstellte Webseite, wo Sie diese Bilder nutzt. Das denke ich, ist das Problem - daher kann FB nichts unternehmen.
deeley
deeley | 06.02.2014
10 Antwort
@deeley nö..FB hat damit auch nich wirklich was am hut..auch wenns die Funktion der Meldung, für nicht erlaubte fotoveröffentlichung gibt und es auch in deren AGB´s steht: "Wir respektieren die Rechte anderer und erwarten von dir, dass du dies auch tust. 1. Du wirst keine Inhalte auf Facebook posten oder Handlungen auf Facebook durchführen, welche die Rechte einer anderen Person oder das Gesetz verletzen. 2. Wir können sämtliche Inhalte und Informationen, die du auf Facebook gepostet hast, entfernen, wenn wir der Ansicht sind, dass diese gegen diese Erklärung bzw. unsere Richtlinien verstoßen. 3. Wir stellen dir Hilfsmittel zur Verfügung, mit denen du deine Rechte am geistigen Eigentum schützen kannst. Mehr dazu erfährst du auf der Seite zum Melden von Beschwerden über eine Verletzung am geistigen Eigentum. 4. Wenn wir deine Inhalte entfernen, weil diese die Urheberrechte eines anderen verletzen, und du der Ansicht bist, dass es sich dabei um einen Fehler handelt, werden wir dir die Gelegenheit zu einer Gegendarstellung geben. 5. Wenn du wiederholt die Rechte am geistigen Eigentum anderer verletzt, werden wir gegebenenfalls dein Konto sperren." aber siehst ja was von denen als antwort kommt..ne Meldung fand statt, die Oma hat ne Gegendarstellung gegeben, weil sies ungerecht findet und dann bekommste von denen zur antwort kriegste dann, dass die frau, weil sie ja schließlich die Oma sei, das bild veröffentlichen darf na hurra auf FB im Endeffekt sind das Angelegenheiten zwischen den beiden partein..und hat der beschuldigte kein einsehen, muss man halt rechtliche schritte einleiten
gina87
gina87 | 06.02.2014
11 Antwort
@gina87 Ich find aber solch eine Vorgehensweise und mit deinem Anwalt zu drohen innerhalb einer Familie recht armselig. Klar, so wie es hier geschildert wird, hat die Oma offenbar Probleme, trotzdem ... man sollte innerhalb einer Familie versuchen es anders zu regeln, als über den Anwalt.
deeley
deeley | 06.02.2014
12 Antwort
@deeley und es spielt auch keine rolle obs ne eigenes erstellte Website is oder sowas wie FB oder sonste was ... das veröffentlichen von Fotos bedarf immer der Zustimmung desjenigen, der drauf zu sehen is ... auch wenn das Urheberrecht bei demjenigen liegt, der das bild veröffentlichen will wir hatten das Problem vor kurzem auch erst..die Kita machte mit den kindern einen ausflug und hielt mir nen tag vorher nen zettel vor die nase, auf dem ich unterschreiben sollte, dass Fotos gemacht werden und veröffentlicht werden ich unterschrieb, weil mein Kind sonst nich hätte mitfahren dürfen..mir blieb also gar nichts anderes übrig, wenn ich sie vom ausflug nich hätte ausschließen wollen ich wusste aber, allein berufsbedingt schon, dass dieser zettel mit meiner Unterschrift total wertlos is und keinerlei Absicherung bietet es stand nich drauf, wer die Fotos macht, geschweige denn, wo sie veröffentlicht werden und solche standardsätze, ala hiermit erteile ich meine Erlaubnis bla bla ... sind nicht rechtskräftig kaum waren die kinder ne stunde fort am ausflugstag, fand man schon das erste Foto bei FB, auf dem auch meine tochter zu sehen war ... auf der FB seite der einen Tageszeitung hier aufmerksam wurd ich darauf durch meine schwester, deren Freundin in Hamburg diese FB seite abonniert hatte und das Foto entdeckte es dauerte keine 20min und das Foto war wieder verschwunden ... "auf wunsch eines einzelnen elternteils, wurde das Foto wieder entfernt" weil die genau wussten, dass diese tolle Erlaubnis rechtlich weder Hand noch fuß hatte..wärs so gewesen, hätten sies ja drin lassen können Printmedien, also druck in der Zeitung okay ... hab ich nix dagegen..aber Internet geht gar nich ... schon gar nich auf facebook
gina87
gina87 | 06.02.2014
13 Antwort
@deeley geht in diesem Fall aber anscheinend ja nicht. Und zumindest juristisch gesehen sind die Eltern im Recht. Und nur weil jemand Blutsverwandt ist, heißt das nicht, dass man sich alles erlauben kann. ICH würde es auch nicht wollen, dass Bilder von meinem Kind ohne Zustimmung genutzt werden. Gerade nicht bei Facebook. Und erst recht nicht von Personen, die ansonsten keine Gelegenheit auslassen, die Familie mit Füßen zu treten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2014
14 Antwort
@deeley sicher is es innerhalb der Familie nich schön mit nem Anwalt anzukommen aber in Familien mit klaren Verhältnissen, hätte auch jeder Verständnis dafür, dass die Eltern sowas nich wollen und käme gar nich erst zu solchen Situationen..und wenn, dann würde das Foto anstandslos entfernt werden, auf bitten der Eltern und gegessen wär die Sache..
gina87
gina87 | 06.02.2014
15 Antwort
@deeley Doro es ist und bleibt das Recht am eigenen Bild. Da ist es furzegal ob es die Oma, der Bruder, der Onkel ist! Das Baby kann sich nicht dagegen wehren, also entscheiden die Eltern für das Kind!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2014
16 Antwort
@gina87 ja das mussten wir in Kita und Schule auch unterschreiben, aber die zeigen die Bilder nur intern als Powerpointpräsentation in der Kita und Schule, oder sie werden im Flyer zu sehen sein. Ich bestand aber darauf, dass weder Name noch Alter angegeben werden dürfen, was auch korrekt ist. Wie gesagt, ich finde es schlimm, traurig und kenne so etwas gar nicht, dass man innerhalb der eigenen Sippe mit dem Rechtsanwalt droht. Finde ich eben einfach nicht normal, aber ich kenne auch die beteiligten nicht.
deeley
deeley | 06.02.2014
17 Antwort
meine Geschwister veröffentlichen auch keine Fotos meiner kurzen ... auch wenn sie genug aufm rechner haben keine profilbilder und auch keine Fotos in irgendwelchen Ordnern auf fb oder sonste wo, die nur für freunde sichtbar sind ... a) weil wir gesagt haben, dass wir sowas nich wollen und b) weil sies selber auch nich wollen, dass Fotos der kurzen im netz kursieren ... schon gar nich auf sowas wie FB das gleiche gilt für tanten, onkel, Cousins, cousinen etc pp. die nen FB account haben ... die stellen von ihren kindern ja auch nix ins netz und machens mit Bildern von verwandten auch nich und wenn, dann werden sie anstandslos gelöscht wenn wir darum bitten und fertig aber wir haben eben keinen in der Familie, der uns, wie in dem fall hier die Oma, das leben zur hölle macht und der meint tun und lassen zu können was er will, nur weil er Oma, opa oder sonste wer is ... wärs so und derjenige hätte keinerlei einsehen, würd ich auch rechtliche schritte eingehen ... mit so jemandem hät ich, wie in dem fall hier, dann aber auch so keinen kontakt und könnte, Familie hin oder her, getrost auf so jemanden verzichten..gehöre inoffiziell zur Familie aber mehr auch nich dda wärs mir getrost egal, ob derjenige ne strafe aufgebrummt bekommt oder nich..auch wenns jemand aus der Familie is ... ICH gehör auch dazu und hab, wenns um meine Familie geht, auch noch n Wörtchen mitzureden
gina87
gina87 | 06.02.2014
18 Antwort
@Mrs_Burns Das ist mir schon klar, ich bedauere einfach nur, dass man in der Familie nicht außergerichtlich klären kann. Meine Mutter würde es gar nicht erst hochladen, weil Sie sich mit dem Internet nicht auskennt. Selbst wenn sie es hochgeladen hätte, ich damit ein Problem hätte , würde ich meine Mutter einfach bitte es zu entfernen und sie käme meinem Wunsch nach. So läuft das normalerweise. Aber da die Kindsmutter das gleiche Bild im Netz zeigt, erlaubt Sie damit nicht indirekt, dass das Bild bei FB gezeigt werden darf? Also, rein theoretisch?
deeley
deeley | 06.02.2014
19 Antwort
@deeley nein..nur auf dem jeweils eigenem account..auf accounts anderer hat das bild nichts zu suchen und bedürfe ebenfalls der Zustimmung der Eltern..außer ich teile es selber und stimme damit zu, dass das Foto hinz und kunz zu sehen bekommt
gina87
gina87 | 06.02.2014
20 Antwort
@deeley nein! Auch wenn es FB so auslegen will. Aber laut deutschem Recht dürfen keinerlei Bilder ausm Netz kopiert werden, selbst wenn sie öffentlich gepostet werden! Rein theoretisch könnten sogar unsere Kinder zum Anwalt gehen und ne Unterlassung von uns verlangen, dass wir hier bei mw Bilder von ihnen zeigen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.02.2014

1 von 5
»

ERFAHRE MEHR:

3d/4d Ultraschall München
27.03.2015 | 4 Antworten
3-D-Ultraschall-Bild in der 13 SSW
03.10.2009 | 2 Antworten
deute ich das Ultraschall bild richtig?
20.05.2009 | 4 Antworten
Fotowettbewerb auf hipp
26.10.2008 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading