Fragen zum Mutterkindheim =)

SonjaSynthetic
SonjaSynthetic
02.07.2011 | 12 Antworten
Wie viel bekommt man pro Woche an Geld ?
darf man am Wochenende bei seinem Freund schlafen mit Kind?
Wie sind meistens die Regeln bzw. Tagesabläufe da?
Wie lang muss man meistens dort bleiben?
Wie sind die Zimmer hat man nur einen Raum oder wie ist das?

würde mich freuen bei vielen Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
ahja
wie lange du dort bleiben musst?kommt drauf an wie du dich anstellst.wenn sie sehen das du mit allem wunderbar klarkommst und bereit bist alleine zu leben werden die dir helfen wohnung zu suchen usw.es kann 6 monate, 1 jahr oder auch 3 jahre dauern. bei mir sagte die frau von jugendamt das ich ja volljährig bin und habe ja alleinsorgerecht für das kind also können sie mich auch nicht dort hin zwingen bzw mich zwingen dort länger zu bleiben als ich es will.na ja ioch traue denen eh nicht.
Mamusia_19
Mamusia_19 | 02.07.2011
11 Antwort
na ja ich durfte
mir ein mutterkindhaus anschauen es sah so aus: 2 kleine zimmern und bad für dich alleine und kind.in einem zimmer gabs sogar 2platten herd.so dann küche die allen gehört genauso wie wohnzimmer.man durfte auch woanders übernachten aber man musste immer fragen.mit ausgehen genauso-immer fragen.geld mässig weiss ich nicht mehr.aber das alles komtm drauf an in welche stufe du bist.stufe 1-ist für sehr junge müttern die ständig hilfe brauchen und alleine überhaupt nicht klarkommen.da sind die Erzieher rund um die Uhr da.und es mit dem wohnen sieht es schlimmer aus weil du kein eigene 2 zimmern mit bad hast.stufe 2 sieht es so aus mit der wohnung wie ichs schon beschrieben habe.aber du hast auf jeden fall mehr freiheit und musst mehr verantwortung für dein kind übernehmen.da kommen die mädels hin wo bald das haus verlassen werden.erzieher kommen meistens nur 2-3 mal pro woche.so wurde es mir damals erklärt.na ja es war zwar alles nicht so schlimm aber bin trotzdem nicht hin.
Mamusia_19
Mamusia_19 | 02.07.2011
10 Antwort
also
also meine bekannte hatte SEHR strenge regeln, sie musste jedes mal um erlaubnis fragen, wenn sie irgendwo hin wollte und wnens nur zu ner freundin war. 1 zimmer und dann gibts aber auch n spielzimmer extra für alle. Die kochen oft zusammen und manchmal is jeder dran für alle zu kochen, die bekommen aufgaben, an die sie sich halten müssen. so viel weiß ich *g
-Nina-
-Nina- | 02.07.2011
9 Antwort
ich habe in einer wg (heim) vom jugendamt gewohnt
und da gab es die ausenbetreung das heisst das heim hatte wohnungen in der umgebung und da wohnten entweder mütter mit ihren kindern und welche die aus dem hein raus sind um noch mehr selbständiger zu werden in der ausenbetreung hatte man nicht mehr so strenge regeln man hatte aber feste termine mit einen von den aussenbetreuern und geld hat man wöchentlich bekommen geld für nahrung und für hygiene sachen und dann gab es noch bissel taschengeld das man für sich ausgeben durfte aber wie viel geld man mit kind bekommen hat weiss ich nicht ich wonhte das von 16- 18 lebensjahr und schwanger war ich mit 21 da hatte ich ja meinen mann und so schon deswegen weiss ich das nicht erkundige dich doch einfach mal vor ort
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2011
8 Antwort
Ich
weiß das man sich wohl glücklich schätzen darf wenn man so einen Platz bekommt und das es sich um ein großes Zimmer handelt mit Gemeinschaftsküche. Dort wird der Tagesablauf mit Baby durchgezogen und Du musst Dich beweisen. Was WE un Geld angeht , keine Ahnung!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2011
7 Antwort
achsoooooooo
schuldigung - mein Fehler
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.07.2011
6 Antwort
@Solo-Mami
Mutter-Kind-Heim: Für meist minderjährige Mütter, die von zu Hause keine Unterstützung mit ihrem Baby bekommen. Da lernen sie alles: Den Umgang mit dem Baby, selbständiges Leben, Verantwortung übernehmen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2011
5 Antwort
ALso
bei uns ist es so jeder hat 1 zimmer mit bad und entweder dein freund schläft am Wochenende bei dir oder du kannst auch zu ihn wie viel Geld man bekommt weiß ich nicht aber ich finde es nur ratsam wenn man wirklich von freunden Bekannten oder Familie keine Unterstützung bekommt
RonjaW
RonjaW | 02.07.2011
4 Antwort
@Solo-Mami
Judy, das was du meinst ist ein Frauenhaus. ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2011
3 Antwort
@Solo-Mami
Du meinst ein Frauenhaus!
susepuse
susepuse | 02.07.2011
2 Antwort
Naja
das varriert schon stark... Ich war in nem Heim, da waren auch Mutter-Kind-Plätze... Das war ein größeres Zimmer mit Bad... Bei dem Freund schlafen durfte man da nicht und auch sonst war es recht streng geregelt. Du musst dich da um dein Kind kümmern, das nehmen dir die Erzieher nicht ab.. Bleiben normal bis zur Volljährigkeit oder halt wenn man dir zutraut es alleine hinzubekommen...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2011
1 Antwort
???
Ein Mutter-Kind-Heim ist für Frauen mit Kindern die aus der Not dort bleiben müßen. Die fluchtartig das Haus vor häuslicher Gewalt verlassen mußten oder sonstwie Hilfe brauchen Es ist kein Ferienhaus ... meinst Du vielleicht etwas anderes ?? Eine andere Einrichtung???
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.07.2011

ERFAHRE MEHR:

Mutterkindheim in Fester Beziehung
04.03.2014 | 160 Antworten
mutterkindheim
15.04.2012 | 27 Antworten
ich soll in so en mutterkindheim
04.01.2012 | 24 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading