⎯ Wir lieben Familie ⎯

Schwangerschaft und Beruf: Wie Du Dich schonen kannst

schwangerschaft-und-beruf
Gönn Dir immer wieder eine Pause.
Gönn Dir immer wieder eine Pause.

quelle

AutoreninfoMag. Reka Schausberger
aktualisiert: 23.02.2011Mehrfache Mutter
Erziehung, Familie, Psychologie

Berufsalltag in der Schwangerschaft - oft stressig

Im Mutterschutzgesetz ist eine Schonzeit von 6 (8) Wochen vor dem voraussichtlichen Geburtstermin und 8 Wochen beziehungsweise 12 Wochen nach der Entbindung vorgesehen. Doch was ist mit der Zeit davor?

Wie kannst Du Dich während der Schwangerschaft im Berufsleben schonen? Hier findest Du einige Ideen und Methoden Dir ein wenig Erholung im Beruf zu gönnen.


Viele kleine Pausen

Der wichtigste Satz ist: Gönne Dir viele kleine Pausen! Überanstrenge Dich nicht, weder zu Hause noch im Büro. Versuche dabei immer auf Deinen Körper zu hören.

In Bewegung bleiben

Wenn Du viel im Sitzen arbeitest, kannst Du:

  • zwischendurch immer mal wieder aufstehen,

  • Deine Beine bewegen, indem Du ein wenig läufst,

  • Dich strecken,

  • eventuelle unter Deinen Schreibtisch einen Karton oder ähnliches stellen, um Deine Beine hochzulegen

Zwischendurch die Beine hochlegen

Solltest Du hingegen viel stehen, kannst Du:

  • Dich zwischendurch hinsetzten,

  • Deine Beine hochlegen,

  • wenn es möglich ist, Dich komplett für einige Minuten hinlegen,

  • bequeme Schuhe tragen und

  • vielleicht auf Stützstrümpfe zurück greifen.

Arbeitsplatz anpassen

Des weiteren ist es wichtig, dass Du den Arbeitsplatz Deinen neuen Umständen und Bedürfnissen anpasst, stelle Deinen Stuhl neu ein. Für alle arbeitenden Frauen ist bequeme Kleidung ratsam.

Trinken nicht vergessen

Auch ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Als Trick um das Trinken nicht zu vergessen, könntest Du Dir ein gefülltes Glas Wasser oder eine Wasserflasche an Deinen Arbeitsplatz stellen. Wenn Du das Glas immer wieder auffüllen musst und dabei in die Küche gehst, bewegst Du Dich gleichzeitig.

Auf Kaffee besser verzichten

Weiter ist es wichtig sich gesund zu ernähren und sich für die Mahlzeiten Zeit zu nehmen. Vermeide Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke.

Lesetipp: Hier erfährst Du, wie Du als Mutter den Berufsalltag meisterst.

Bei schweren Kisten die Kollegen fragen

Im Allgemeinen schadet das Arbeiten am Computer dem ungeboren Baby nicht, jedoch sind schwangere Frauen anfälliger für das Karpaltunnelsyndrom, bei dem Du taube und schmerzende Finger bekommst.

Es kann vorkommen, dass Dich Deine Kollegen auf Grund der neuen Umstände ein wenig bemuttern. Nehme die Hilfe an und freue Dich darüber, dass Deine Umgebung Dich so toll unterstützt, es wird kein Dauerzustand sei. Lass das Tragen schwerer Kisten von Deinen Kollegen erledigen. Versuche entspannt Deine Arbeit zu erledigen.

Schwanger ist nicht krank

Wichtig ist, nicht zu vergessen, dass Du schwanger bist und nicht krank! Du kannst Dein Leben so leben wie bisher, vielleicht nur ein wenig bedachter und vorsichtiger-schalte einen Gang zurück! Höre auf Dich, Deinen Körper und Deinen Bauch.

[MM]

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich


quelle


×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x