⎯ Wir lieben Familie ⎯

Russische Jungsnamen

russische-jungsnamen
Russische Jungsnamen: Eine Verbindung zur “alten Heimat”
Russische Jungsnamen: Eine Verbindung zur “alten Heimat”

quelle

AutoreninfoMag. Carina Runge-Mathis
aktualisiert: 01.03.2022Gründerin von Mamiweb, Mehrfache Mutter
Gesundheit, Familie, Soziales
Viele Deutsche, Schweizer und Österreicher mit russischen Wurzeln sind auf der Suche nach einem russischen oder slavischen Jungennamen, um eine Verbindung zur “alten Heimat” herzustellen. Doch es gibt auch immer mehr Deutsche Eltern die einen großen Gefallen an slawischen Vornamen für ihre Jungs finden.

Die 30 beliebtesten russischen Jungsnamen

  1. Aleksej

    Алексей

    "Der Beschützer, der Bewacher"

    Der Name Alexei stammt ursprünglich aus dem Griechischen (ähnlich wie Alexander abgeleitet von αλέξω ‚schützen') und bedeutet demnach so viel wie ‚Beschützer' oder ‚Bewacher'. Der Name ist besonders im russischsprachigen Raum weit verbreitet. Die russische Koseform von Alexei ist Aljoscha.
  2. Anatolij

    Анатолий

    "Der Sonnenaufgang"

    Bei Antaolij hendelt es sich um die russische Form von Anatol, seine Bedeutung: Der aus dem Morgenland (Anatolien) stammende.
  3. Andrej

    Андрей

    "Der Tapfere"

    Andrej ist eine slawische Form des ursprünglich griechischen Namens Andreas. Das griechische Wort andreios bedeutet "mannhaft" oder "tapfer"
  4. Artemij (oder auch Artjom)

    Артёмий

    "Der Göttin Artemis geweihte"

    Artemij ist eine Variante von "Artem" und "Artjom". Die Namen gehen auf Artemis zurück, die in der griechischen Mythologie die Göttin des Mondes und der Jagd ist (entspricht der römischen Diana).
  5. Dmitri (oder Dima)

    Дмитрий

    "Der Göttin Demeter (oder auch der Erde) geweihte"

    Der Name leitet sich ab von Demeter (altgriechisch Δημήτηρ Dēmḗtēr, neugriechisch Δήμητρα Dímitra), der Göttin der Fruchtbarkeit. Die Etymologie dieses Namens ist nicht ganz klar; der zweite Teil μήτηρ mḗtēr bedeutet sicher "Mutter", der Teil De- ist jedoch schwieriger zu erklären.
  6. Ewgenij

    Евгений

    "Der Wohlgeborene, von edler Herkunft"

    Ewgenij ist die russische Form des deutschen Vornamens "Eugen" bzw. des griechischen Namens "Evgeni".
  7. Fjodor

    Фёдор

    "Das Geschenk Gottes"

    Fjodor bedeutet "die Gabe Gottes” oder "das Gottesgeschenk” (von altgriechisch "dôron/δῶρον” = Gabe/Geschenk + "theós/θεός” = Gott)
  8. Georgi

    Георгий

    "Der Landarbeiter"

    Georgi ist eine slawische Form von Georg mit der Bedeutung "der Bauer". Der Name hat seine Wurzeln im altgriechischen Wort geōrgós, das sich aus den beiden Elementen gē für "Erde" und érgon für "Arbeit" zusammensetzt.
  9. Grigorij

    Григорий

    "Der Wachsame"

    Grigorij ist ein spätrömischer Beiname griechischer Herkunft, beliebt unter den frühen Christen. Grigorij wird interpretiert als 'wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend' im Mittelalter war Grigorij ein beliebter Papst-Name. Bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius. Grigorij ist ein sehr alter und beliebter Name in Russland.
  10. Ilja

    Илья

    ""Mein Gott is Jahwe""

    Ilja ist mit dieser Herkunft wie ebenso Elias ein theophorer Name, er enthält die Kurzform jhw ( יהו ) eines Gottesnamens und bedeutet "Mein Gott [ist] Jahu". Alternative Schreibweisen der männlichen Namensform sind Ilia, Iljia, Iljas, Illja, Ilya.
  11. Iwan

    Иван

    ""Gott ist gnädig""

    Iwan bzw. Ivan sind slawische Varianten des Vornamens Johannes. Im slawischen Sprachraum ist der Name so häufig wie die Varianten Johannes im deutschen oder John im angloamerikanischen Sprachgebiet.
  12. Jascha (von Jakow)

    Яша

    ""Jahwe möge schützen""

    Jascha ist eine russische Kurzform von Jakob: "Gott möge schützen". Es gibt ihn als Kurzform für Jadwiga auch als weiblichen Vornamen.
  13. Uri

    Юрий

    "Der Bauer, der Landmann"

    Uri lässt sich übersetzen als "meine Flamme" oder "mein Licht". Uri ist daher auch gelegentlich ein Name für Jungen, die an Chanukka geboren sind.
  14. Kirill

    Кирилл

    "Der Herrschaftliche"

    Der klangvolle und hierzulande recht seltene Jungenname hat altgriechische Wurzeln und bedeutet "Der Gebieter" und "Der rechte Herr". In Russland sowie einigen orthodoxen Ländern ist der Vorname, allerdings in der Schreibweise Kyrill oder Cyril, weit verbreitet.
  15. Leonid

    Леонид

    "Der Löwe"

    Leonid ist ein russischer männlicher Vorname mit griechischer Herkunft, abgeleitet vom griechischen Namen "Leonidas". Seine Bedeutung ist "Sohn des Léon" oder der "Löwengleiche".
  16. Matwej

    Матвей

    "Geschenk Gottes, der von Gott gegebene"

    Der Jungenname Matwej ist eine russische Form des Namens Matthäus und bedeutet "Gottesgeschenk".
  17. Miroslaw

    Мирослав

    "Der Friedliche"

    "Der Berühmte" und "Der Friedliche" sind die Bedeutungen des wunderschönen Jungennamens "Miroslaw", der sich nicht nur in Russland sondern auch in Polen zu den beliebtesten Jungennamen zählen darf.
  18. Mischa (von Mikhail)

    Миша

    ""Wer ist wie Gott?""

    Mischa heißt auf russisch "kleiner Bär", von Michael abgekürzt (hebräisch) bedeutet es: Wer ist wie Gott! Im Alten Testament ist Michael einer der vier Erzengel Schutzpatron des alten Deutschen Reiches.
  19. Nikita

    Никита

    "Der Sieger"

    Der Name Nikita kommt aus dem Altgriechischen und geht auf die Wörter "aniketos", was "unüberwindlich" bedeutet und auf "nikao", was "erobern" bedeutet, zurück. Die häufigste Interpretation des Namens ist daher "der Unbesiegbare" und "die Unbesiegbare".
  20. Nikolai

    Николай

    "Sieger des Volkes"

    Nikolai ist ein beliebter russischer Vorname und bedeutet "Sieg des Volkes". Eigentlich kommt der Name "Nikolai" aus dem Griechischen. Nike heißt Sieg und laos Volk, das griechische Pendant dazu ist "Nikelaos".
  21. Pawel

    Павел

    "Der Kleine"

    Pawel ist die russische Variante von "Paul" und bedeutet "Der Jüngere" und "Der Kleine".
  22. Ruslan

    Руслан

    "Der Löwe"

    Ruslan ist der "Löwe" (tatararisch). Ruslan wurde aus dem Tatarischen in das Russische übernommen.
  23. Sascha (von Aleksandr)

    Саша

    "Der Beschützer"

    Der Name Sascha ist eine russische Koseform der Namen Alexander und Alexandra. Aus diesem Grund geht der Name auf die altgriechischen Wörter "alexein", was übersetzt "abwehren", "schützen" bedeutet und "aner", was "der Mann" bedeutet, zurück. Häufig wird der Name übersetzt mit "der oder die Männer Abwehrende".
  24. Sergej

    Сергей

    "Der Starke, der Unsterbliche, der Hochgeachtete"

    Sergej ist eine russische Form des lateinischen Namens Sergius, der "Diener" oder "Sklave" bedeutet (lateinisch servus) beziehungsweise "Gerichtsdiener" vom altitalienischen sergente.
  25. Slawa (von mehreren -slaw Namen)

    Слава

    "Der Ehrenvolle, der Berühmte"

    Slawa ist ursprünglich kurdisch und bedeutet "Jemanden bescheid sagen einen anderen zu grüßen der nicht anwesend ist".
  26. Timofej

    Тимофей

    ""Zu Gottes ehren""

    Der Name stammt aus dem Griechischen: altgriechisch: Τιμόθεος, von τιμάω (timáo), "schätzen, ehren", und θεός (theós), "Gott". Er bedeutet zu Deutsch so viel wie "der Gott ehrt" oder "Fürchtegott".
  27. Timur

    Тимур

    "Das Eisen, der Eiserne"

    Aus dem Türkischen übersetzt, bedeutet der in der Türkei sowie Russland beliebte Jungenname "Das Eisen" und "Der eiserne Krieger". In letzter Zeit wird Timur auch hierzulande immer häufiger an Neugeborene vergeben, was wir gut verstehen können.
  28. Vitali

    Виталий

    "Der Gesunde, der Kräftige"

    Der unter anderem in Russland und in der Ukraine beliebte Jungenname stammt ursprünglich aus dem Lateinischen und bedeutet "Der Kräftige", "Der Starke", "Der Vitale" und "Lebend spendend".
  29. Wadim

    Вадим

    "Der Anführer"

    Im Altslawischen steht der Vorname Wadim für den Ausdruck "Der Streiter".
  30. Wassilij

    Василий

    "Der Königliche"

    Wassilij hat einen griechischen Ursprung (Βασιλεύς), der "König" bedeutet. Das griechische Pendant dazu ist "Basileios", lateinisch Basilius. Im slawischen wird das B zum W. In der Ukraine und in Bulgarien lautet der Name in der Landessprache verkürzt Wassil.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.


quelle


×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x