Kinder backen: Brötchen ohne Hefe

broetchenohnehefe
Brötchen ohne Hefe
Brötchen ohne Hefe
.

quelle

AutoreninfoKatharina Krause
aktualisiert: 04.11.2019Vierfache Mutter u. Autorin
Medizin, Gesundheit und Erziehung
Wer mag am Sonntag oder an Feiertagen keine frischen Brötchen essen? Mit diesem Rezept ohne Hefe lassen sich in wenigen Minuten leckere Brötchen zaubern und das Beste daran ist: Kinder können sie schon fast alleine backen. Wir wünschen guten Appetit!

Zutaten:

  • 500g Weizenmehl Typ 550
  • 400g Quark
  • 6EL Milch
  • 8EL Öl
  • 2TL Backpulver
  • 2 Eier
  • Sonnenblumenkerne, Sesam, Mohn, Kürbiskerne etc.
  • ½TL Salz (kann weggelassen werden)

Anleitung:

Alles Zutaten mengenmäßig vorbereiten. Zudem benötigt man ein Sieb und eine Küchen- bzw. Knetmaschine für den Teig, falls man nicht von Hand kneten mag. Der Backofen kann schon auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorgeheizt werden. Einen Teller mit etwas Wasser sollte auch schon bereit gestellt werden.

Mehl und Backpulver sieben, damit keine Klümpchen entstehen, dann alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut miteinander vermengen und durchkneten. Wer mit der Hand arbeitet, sollte die Hände vorher gut einmehlen, damit der Teig nicht so sehr an den Fingern klebt.

broetchenohnehefe3
Foto: @mamiweb.de

Aus dem Teig etwa 12 Brötchen formen. Mit der einen Seite in Wasser tauchen und dann mit der selben Seite in die Körner. Alle Brötchen auf einem Backblech verteilen.
broetchenohnehefe4
Foto: @mamiweb.de

Nun das Blech in den vorgeheizten Backofen stellen und etwa 10–20 Minuten backen. Einfach darauf achten, dass sie eine schöne goldbraune Farbe angenommen ha

Tipps:

  • Mehl gut durchsieben, denn ungesiebtes Mehl macht den Teig und später die Brötchen unnötig pappig.
  • Beim Arbeiten mit den Rohlingen immer die Hände gut einmehlen, sonst klebt der Teig wie verrückt an den Fingern.
  • Durch das Backpulver gehen die Brötchen nur wenig auf und werden recht schwer, also keine zu großen Teiglinge abtrennen.
  • Mit einer Scheibe Käse, die man statt der Körner auf das Brötchen legt, kann man leckere Käsebrötchen machen. Hierzu muss die Temperatur etwas gedrosselt oder das Brötchen ab und an mit etwas Wasser bestrichen werden. Die Backzeit kann sich verändern, das hängt auch stark vom Ofen ab.
  • Wenn ihr wollt, dass die Brötchen an einer bestimmten Stelle reißen, schneidet dort etwa einen Zentimeter tief in den Teig.
  • Die Körner können auch direkt mit in den Teig gegeben und eingeknetet werden.
  • Für 6 Brötchen einfach die Mengen halbieren.
Guten Appetit!
[KaKra]

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich


quelle


Magazin durchsuchen

Verlinke mich



uploading