Karottenkuchen

karottenkuchen
Karotten - nicht nur gesund, auch lecker!
Karotten - nicht nur gesund, auch lecker!
.

quelle

AutoreninfoNatalija Krenz
aktualisiert: 11.03.2013Online Redakteurin
Gesundheit und Erziehung

Karotten gehören nicht nur in den Salat, sind nicht nur Gemüsebeilage und Rohkost, sondern können auch als Süßspeise gegessen werden. Mit dem Karottenkuchen kann so ganz leicht die orangene Möhre verbacken werden. Da freut sich nicht nur der Osterhase. Für Kinder und Erwachsene eine leckere Alternative. Gerade zu Ostern der etwas andere Kuchen.

Zutaten

  • 5 Eier
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 250 g gemahlene Haselnüsse
  • 80 g Semmelbrösel
  • 300 g Karotten
Zuckerguss
  • 1 Zitrone
  • 200 g Puderzucker

Zubereitung

Zitronenschale abreiben und Zitronensaft auspressen. Karotten schälen, fein reiben und mit etwas Zitronensaft vermischen.

Eier trennen. Das Eigelb mit 4 EL heißem Wasser zu einer Creme verrühren, Vanillinzucker und 150 g Zucker unterheben. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Restlichen Zucker, Zimt und Zitronenschale mit einrühren. Eigelbcreme untermischen. Backpulver, Haselnüsse, Karotten und Semmelbrösel vorsichtig unterheben.

Backform einfetten und mit Mehl bestäuben. Teig in die Form geben. Backofen auf 175° C vorheizen, Kuchen auf mittlerer Schiene etwa 60 min backen.

Kuchen auskühlen lassen. Puderzucker mit etwas Zitronensaft verrühren und auf den Kuchen verteilen. Der Kuchen kann zusätzlich mit Mandelsplittern und Zucker Deko in Karottenform verziert werden.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

eXtra: Ostern

quelle


Magazin durchsuchen

Verlinke mich

eXtra: Ostern


uploading