Geburtsbericht anfordern

sweetmimi
sweetmimi
05.10.2010 | 10 Antworten
Wer hat das gemacht, und warum, was steht da alles drin?
LIebe Grüße und ich danke euch für eure Antworten
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Die Kollegin......
....die dich begleitet hat unter der Geburt, ist für das verantwortlich was drin steht. Deshalb macht ein Gespräch, um alles verständlich für dich zu machen mit ihr Sinn! Die Geburtsakten werden 30!!!!!! Jahre archiviert und dürfen nicht vernichtet werden vor ablauf der Frist! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.10.2010
9 Antwort
@queenilly
wusste ich auch nicht, dass man den Bericht anfordern kann. Ist aber interssant. LG
pause-lila-09
pause-lila-09 | 06.10.2010
8 Antwort
@Heviane
kann man das auch noch 2Jahr nach der geburt? Hatte davon nämlich gar nichts gewusst.
queenilly
queenilly | 05.10.2010
7 Antwort
@ Heviane
die Geburt ist aber schon über ein Jahr her, da ist ja meine Hebamme nicht mehr zuständig für mich, dachte ich
sweetmimi
sweetmimi | 05.10.2010
6 Antwort
Die Hebamme die bei....
...deiner Geburt dabei war, die würde ich an deiner Stelle kontaktieren! Sie kann die Akte anfordern und sich mit dir zusammen hinsetzen und die Geburt mit dir durchsprechen. Vielleicht hilft es dir bei der Verarbeitung. Für die Hebamme kann das auch nützlich sein, denn so reflektieren wir unser Verhalten immer wieder. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2010
5 Antwort
Die Geburtsdoku.....
...kan jede Frau anfordern. Es ist deine Geburt, nicht die der Klinik. Kann aber dauern bis deinem Wunsch nachgekommen wird und, du wirst vieles nicht verstehen denn es wird viel mit medizinischen Kürzeln dokumentiert. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2010
4 Antwort
@ heviane
ich meine natürlich die Geburtsdokumentation. Kann man da so leicht dran kommen, an die Unterlagen und würden die z.b. helfen bei der Vearbeitung der Geburt oder stecht da nur fachchinesisch drin? LG
sweetmimi
sweetmimi | 05.10.2010
3 Antwort
@Heviane
hallo, bekommt man die geburtsdokumentation immer auf nachfrage?oder nur wenn etwas vorgefallen ist?Lg
queenilly
queenilly | 05.10.2010
2 Antwort
Was genau meinst du denn?
Es gibt einen Arztbrief den die Klinik bei der Entlassung schreibt. Da stehen nur die Eckdaten über dich und das Kind drin. Wenn du die Geburtsdokumentation meinst, da steht minutiös die geanze Geburt. Jede vag. Untersuchnung, CTG Veränderungen bezw. Befunde. Wann wer, was angeordnet oder gemacht hat. Wann und wie das Kind geboren ist, der Apgar, ob du geblutet hast, die U1 , die evt. Dammnaht, PDA u.s.w. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.10.2010
1 Antwort
Hi...
Ja wir haben ihn angefordert.... Aber erst als bei unserer kleinen ein Herzfehler festgestellt wurde.... LG
motte510
motte510 | 05.10.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Geburtsbericht
26.07.2012 | 3 Antworten
Stasi-Akte des Mannes anfordern
10.10.2011 | 10 Antworten
Geburtsbericht?!?
01.07.2011 | 17 Antworten
Geburtsbericht
02.01.2011 | 10 Antworten
WI Asklepios Paulinen Klinik Erfahrung?
10.08.2010 | 0 Antworten

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading