Wie gesund ist Schokolade?

nussschokolade
süße Versuchung:)
0
0
0
0
süße Versuchung:)

Schokolade ist wohl eines der beliebtesten Nahrungsmitteln überhaupt und das in allen Altersgruppen. Aber Schokolade ist nicht gleich Schokolade! Bei ihrer gesundheitlichen Betrachtung  muss zwischen Milch- und Bitterschokolade unterschieden werden. Denn der Kakaoanteil und die Zugabe von Milchbestandteilen sind ausschlaggebend für den gesundheitlichen Wert von Schokolade. Nachweislich hat die Bitterschokolade ohne Milchzusätze und mit hohem Kakaoanteil eine positive Wirkung auf die Gesundheit.

Schokolade ist eine Mischung aus Kakaomasse, Kakaobutter, Zucker, Milchpulver, Molkepulver, Butterreinfett, Milchfett, Emulgatoren, Aromen und teilweise Konservierungsmitteln. Je milchiger eine Schokolade ist, desto fetter und zuckerreicher ist sie. Bitterschokoladen enthalten wenig Fett und je nach Kakaoanteil wenig Zucker.

 

Macht Schokolade glücklich?

Der glücklich-machende Effekt bei Milchschokolade ist sehr umstritten und bezieht sich in erster Linie auf ein emotionales Erlebnis. Bitterschokolade hingegen mit einem Kakaoanteil von mindestens 70 Prozent kann die Serotoninausschüttung erhöhen und somit nachweislich die Stimmung heben. Dafür verantwortlich sind die Kakaoinhaltsstoffe Theobromin, Tryptophan, Phenylethylamin und Anandamin. Wirkungsvoll ist nur dunkle Schokolade ohne Milchzusätze, denn diese verhindern teilweise die Aufnahmen der anregenden Stoffe.

 

Die gesunden Flavanoide: Kakaobohnen enthalten eine hohe Konzentration an sekundären Pflanzeninhaltsstoffen, den Flavanoiden. Diese wirken sich positiv auf die Stabilität der Körperzellen und in Folge auf die Herz- Kreislaufgefäße aus. Größere Mengen Flavanoide im Kakaoanteil der Schokolade können aber nur im Darm aufgenommen werden, wenn keine Milch beigemengt wurde. Das heißt, nur der Verzehr von dunkler Schokolade wirkt sich positiv auf die Gefäße aus.

 

Schokolade, der Cholesterinsenker: In Studien konnte ein positiver Effekt von Schokolade auf den Cholesterinspiegel festgestellt werden. Jedoch nur beim Konsum von dunkler Schokolade war der Effekt deutlich sichtbar.

 

Ist Schokolade gut für die Zähne? Ja und nein. Kakao ist reich an Taninen (Gerbstoffe), welche die Plaque Bildung reduzieren und somit die Zähne vor Karies schützen. Schokolade enthält aber nicht nur Kakao, sondern auch Zucker, der Zahnkaries fördert. Das heißt, dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil (80 Prozent) und geringem Zuckerzusatz schädigt die Zähne am geringsten.

 

Wie gesund ist Milchschokolade? Durch die Verwendung von Milchbestandteilen liegt der Kakaoanteil dieser Schokolade meist unter 40 Prozent. Durch den hohen Zucker- und Fettanteil hat sie eine geringere sättigende Wirkung als dunkle Schokolade. Das wirkt sich rasch aufs Gewicht aus. Die oben genannten gesundheitlichen Wirkungen sind bei Milchschokolade kaum zu finden.

 

Macht Schokolade süchtig?

Tatsache ist, dass viele Menschen süchtig nach Schokolade sind. Wie Wissenschaftler vermuten, ist diese Sucht nicht nur emotional bedingt, sondern hängt auch mit den Inhaltsstoffen und dem Abbau der Schokolade zusammen. Die in der Schokolade enthaltenen Stoffe Anandamin und Phenylethylamin stehen im Verdacht, eine Sucht nach Schokolade zu verstärken. Zudem haben besonders Personen mit einer angehenden Insulinresistenz das Verlangen nach Schokolade, um so Kohlenhydrate zuzuführen. Höchstwahrscheinlich hängt eine Schokoladensucht mit der Stoffwechsellage zusammen.

 

Tipps für Schokoladesüchtige: Alle Milchschokolade durch Bitterschokolade mit einem Kakaoanteil von 70 Prozent ersetzen. Wenn Schokoladehunger aufkommt, immer einige ungesalzene Nüsse oder ein Naturjoghurt mit natürlichem Fettgehalt essen. Je fetter die Nüsse, desto besser die Wirkung. Keine Angst vor den Kalorien, laut neuesten Studien wirken sich Nüsse positiv auf die Gewichtsreduktion aus.

 

Resümee: Ob eine Schokolade gesund ist, kann nur nach genauer Betrachtung der Inhaltsstoffe festgestellt werden. Der Kakaoanteil in Schokolade sollte möglichst hoch und keine Milchbestandteile zugesetzt sein. Ein moderater Konsum von dunkler Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 70% Prozent kann die Gesundheit und das Wohlbefinden positiv beeinflussen!

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Glücklich durch Essen

Umfrage Ergebnisse

Ja, ohne Schokolade wäre mein Leben nicht mehr so süß :))
0,0 %
Ja. Ich esse gerne Schokolade, aber ich kann auch ohne sie leben.
100,0 %
Nein, ich mag Schokolade nicht.
0,0 %

Schokolade macht jung und alt glücklich

Was sagen Mamiweb Mütter zum Thema Schokolade. Hier kannst Du Dich austauschen und Deine Fragen stellen:

Ernährungsmythen

Hast Du Dir schon immer überlegt, welche Aussagen und Behauptungen in Sachen Ernährung tatsächlich stimmen? Alle scheinen eine konkrete Meinung, aber keine Ahnung zu haben... Was soll man ..
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Glücklich durch Essen

Umfrage Ergebnisse

Ja, ohne Schokolade wäre mein Leben nicht mehr so süß :))
0,0 %
Ja. Ich esse gerne Schokolade, aber ich kann auch ohne sie leben.
100,0 %
Nein, ich mag Schokolade nicht.
0,0 %

Schokolade macht jung und alt glücklich

Was sagen Mamiweb Mütter zum Thema Schokolade. Hier kannst Du Dich austauschen und Deine Fragen stellen:

Ernährungsmythen

Hast Du Dir schon immer überlegt, welche Aussagen und Behauptungen in Sachen Ernährung tatsächlich stimmen? Alle scheinen eine konkrete Meinung, aber keine Ahnung zu haben... Was soll man ..
uploading