Wie finde ich passende Kinderschuhe?

kinderschuh
Den passenden Schuh finden: eine kleine Herausforderung.
0
0
0
0
Den passenden Schuh finden: eine kleine Herausforderung.

Was Kinderschuhe können müssen

Babys haben von Hause aus gesunde Füße. Meist entstehen Fußprobleme erst später durch falsche Schuhe. Studien zeigen, dass etwa 40 Prozent der Kinder meist zu kleine, zumindest aber schlecht passende Schuhe tragen.

Gerade die ganz kleinen Füße sind besonders biegsam und somit empfindlich. Aber bei den kleinen Größen sind falsche Schuhe häufig, wahrscheinlich daher, weil es schwierig ist, für die Kleinen die richtigen Schuhe zu finden.

Wann der erste Schuh?

Solange das Kind weder läuft noch krabbelt, sind Schuhe völlig überflüssig. Ähnlich wie bei Erwachsenen auch, ist barfuß am gesündesten. Schuhe dienen erst einmal nur als Schutz vor Nässe, Kälte oder Schmutz, als Stütze sind sie jetzt noch nicht nötig.

Richtige Beratung ist alles

Wenn der Zeitpunkt für die ersten Schuhe gekommen ist, also meist so um den 10. Monat, wenn das Kind mit den ersten Schritten beginnt beziehungsweise anfängt, sich aufzustellen, sollte man sich gut beraten lassen. Dies macht man am besten in einem Fachgeschäft.

Früher hat man sich auf die Daumenprobe verlassen: War vorne noch ein Daumen breit Platz, hat der Schuh gepasst. Das ist heute nicht mehr aktuell.

Die richtige Schuhweite nicht unterschätzen

Nicht nur die richtige Länge, sondern auch die richtige Weite des Schuhs spielt eine Rolle. In guten Geschäften kann man messen lassen, wie lange der Fuß ist und ob er dünn, mittel oder breit ist.

Im Zweifel den Kinderarzt oder Orthopäden um Rat fragen

Sogar beim Kinderarzt wird ab der U7 überprüft, ob das Kind die richtigen Schuhe trägt. Auch der Orthopäde kann Eltern die richtige Schuhgröße für ihr Kind ermitteln.

Besser etwas größer kaufen

Die Kriterien für das richtige Schuhwerk stehen sogar im Vorsorgeheft: mindestens 10 Millimeter länger als der Fuß und mit biegsamer Sohle.Wichtig ist auch, die Schuhe nachmittags anzuprobieren, da dann die Füße etwas geschwollen sind und man so sicherer sein kann, dass sie nicht sofort zu klein sind. Nichts desto trotz sollte man Kinderschuhe alle 3-4 Monate überprüfen

Kinder sagen nicht, wenn der Schuh drückt

Kinderfüße wachsen schnell und so kann auch ein Schuh, der kaum abgetragen ist, schnell zu klein sein, da Kinderfüße auch in zu kleine Schuhe gequetscht werden können. Kinder sagen nicht, wenn ein Schuh drückt. Gerade schicke Schuhe oder die Lieblingsschuhe werden gehütet.

Auch Kinderfüße schwitzen

Da auch Kinderfüße wie Erwachsenenfüße schwitzen, sollte man ein Paar zum Wechseln haben, damit das andere auslüften kann. Als bestes Material gilt weiterhin das Leder.

Vorsicht bei gebrauchten Schuhen

Jedes Kind tritt seine Schuhe auch individuell ein. Vorsicht also beim Kauf von gebrauchten Schuhen oder dem Vererben von Schuhwerk. Im Zweifel lieber etwas mehr investieren und neue Schuhe kaufen.

Lesetipp Mehr zum Thema Füße: High Heels in der Schwangerschaft

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

uploading