Ein Au Pair kommt in die Familie

au-pair-finden
Es gibt einiges zu beachten, bei der Aufnahme eines Au Pairs
0
0
0
0
Es gibt einiges zu beachten, bei der Aufnahme eines Au Pairs

Du machst Dir Gedanken, ob du mit deinem Au-Pair klar kommen wirst, und fragst Dich was deine Familie erwartet, wenn ein fremder Mensch in eurem Haushalt mitspielt? Dann lies folgenden Artikel, der Dich darauf vorbereitet.

Die ersten Wochen in der Familie und der Kulturschock

Aus den Erfahrungen von Valeriya Kravchenko

Es muss der Gastfamilie und dem Au Pair klar sein, dass es am Anfang ihres Zusammenlebens mitunter schwierig sein kann. Ihr kennt euch noch nicht so gut, und es können Sprachprobleme auftreten. Das Au-Pair sollte zu Beginn mit den Kindern etwas mehr Zeit verbringen um sie besser kennenzulernen. Falls es der erste Auslandsaufenthalt des Au Pairs ist, wird sie ihre Familie und Freunde vermissen. In dem Fall kann ist es gut, dass es „Skype“ gibt, damit kann sie per Webcam mit der Familie und ihren Freunden regelmäßig Kontakt halten.

Die Familie soll Verständnis dafür aufbringen, dass ein Ausländer, der für längere Zeit in ein fremdes Land kommt, sich erst einmal an gewisse Dinge gewöhnen muss. Man denkt oft an zu Hause zurück und vergleicht vieles mit dem Heimatland. Die Unterschiede in der Kultur, Sprache und den Gewohnheiten im Umgang miteinander und nicht zuletzt das Heimweh können während der ersten Wochen bei einen Kulturschock beim Au Pair verursachen. Daher ist es wichtig für die Gastfamilie ganz am Anfang genau zu erklären und zu zeigen was vom Au-Pair erwartet wird, z.B. was essen die Kinder am liebsten, wann wird gegessen, wie sollen sie Ihre Sachen aufräumen, wie funktionieren die Geräte in der Küche (Spühlmaschine, Waschmaschine oder Trockner), um wieviel Uhr sollen die Kinder aufgeweckt und ins Bett gebracht werden und vieles mehr. Falls die Gastfamilie am Wochenende etwas Freizeit hat, wäre es zu empfehlen gemeinsam mit dem Au Pair einen Ausflug zu machen, es könnte z.B. ein gemeinsamer Zoobesuch oder ein Grillabend sein.

Falls die Möglichkeit besteht, dass die Gastmutter eine Woche frei nimmt und zu Hause bleibt, um dem Au Pair alles nötige zu erklären, sollte sie das auf jeden Fall machen. So kann die Gastmutter z.B. auch gut beobachten, welche Beziehungen sich zwischen dem Au-Pair und Kindern entwickelt. Zudem wird so mehr Vertrauen aufgebaut und die Eltern werden wissen, dass sie sich auf das Au-Pair verlassen können, wenn die auf der Arbeit sind.

Es wäre auch wichtig, dass die Familie sich zusammen mit dem Au-Pair mindestens einmal pro Tag für längere Zeit trifft; entweder beim Frühstuck oder beim Abendessen. Es gibt dem Au-Pair das Gefühl sich auch als der Mitglied der Familie zu fühlen womit die Integration in die Familie schneller gelingt.

Sprachschule für das Au-Pair

Wenn ein Au-Pair nach Deutschland kommt, wird von ihr erwartet, dass sie zumindest Vorkenntnisse in der deutschen Sprache hat. Es ist auch ein wichtiger Teil des Au-Pair Programms, dass das Au-pair einen Deutschkurs, mindestens zweimal pro Woche, besucht und ihre Sprachkenntnisse verbessert. Ein Sprachkurs ermöglicht es dem Au-pair nicht nur die Sprachkenntnisse zu verbessern sondern auch andere Au Pairs und Freunde kennenzulernen. Die meisten Au Pairs besuchen einen Deutschkurs an der Volkshochschule. Bevor das Au-Pair sich für einen Kurs einschreiben lässt, muss sie in der Regel einen Eistufungstest machen um ihr Sprachniveau festzulegen. Die Volkhochschule ist im Vergleich zu den anderen Sprachschulen meistens die günstigste Variante.

Das Au-Pair kann sich schneller in die Gastfamilie integrieren, wenn sie die Sprache schnell lernt, womit allen geholfen ist. Besonders hilfreich ist dies bei der Kinderbetreuung, damit das Au-Pair gut versteht was die Kinder ihr mitteilen wollen und richtig drauf reagieren kann. Nach dem Abschluss des Sprachkurses hat das Au-Pair fast immer die Möglichkeit eine Prüfung abzulegen und ein Zertifikat zu erhalten. Das ist für sie ein großer Vorteil in ihrem Heimatland und außerdem nützlich, wenn sie danach weiter in Deutschland leben will.

Die Kosten der Sprachschule trägt das Au-Pair meistens selbst, aber es kann auch der Fall sein, dass die Gastfamilie sie dabei kostenmäßig voll oder zumindest teilweise unterstützt.

Eine Monatskarte für das Au-Pair

Die Gastfamilie ist dazu verpflichtet die Transportkosten des Au-pairs, zur Sprachschule und zurück, zu übernehmen. Meistens kauft man eine Monatskarte, die das Au-pair auch in ihre Freizeit benutzen kann, wenn sie z.B. in die Stadt fahren will.

Die Au-Pair Versicherung

Ein Au-Pair braucht während ihres Aufenthaltes im Gastland eine gültige Kranken-,Unfall- und Haftpflichtversicherung. Die Kosten hierfür muss die Gastfamilie tragen. Es gibt spezielle Tarife für Au-Pairs bei privaten Versicherungen. Die beliebtesten sind AU-PAIR24, Dr. Walter und die andere.

Falls das Au-Pair schwanger wird?

Wenn ein Au-Pair nach Deutschland eingeladen wird, sind die Gasteltern dazu verpflichtet eine Au-Pair Versicherung - und keine Reisekrankenversicherung - für sie abzuschließen. Die Au-Pair Versicherung übernimmt auch Schwangerschafts-, und Geburtskosten.

Taschengeld

Das Au-pair bekommt normalerweise 260 Euro pro Monat Taschengeld. Es kann auch etwas mehr sein aber auf keinen Fall weniger. In meinem Bekanntenkreis von Au-Pairs gab es Mädels, die freiwillig Putztätigkeiten im Haushalt übernommen haben oder als ausgebildete Englischlehrerinnen den Kindern privat Nachhilfe gegeben haben. Für die extra geleisteten Arbeitsstunden haben sie etwas mehr Taschengeld bekommen.

Urlaub

Das Au-Pair erhält in Deutschland pro gearbeitetem Kalender-Monat 2 freie Arbeitstage, die von der Gastfamilie auch bezahlt werden müssen. Pro halbem Jahr stehen dem Au Pair damit 2 Wochen bezahlten Urlaub zu. An Feiertagen hat das Au-Pair grundsätzlich freit. Diese Tage zählen nicht als Urlaub.

Falls es mit dem Au-Pair doch nicht so gut klappt

Sollte es zu Differenzen zwischen der Gastfamilie und dem Au-Pair kommen, empfiehlt es sich immer zuerst ein klärendes Gespräch zu suchen. Beide Seiten können auch die Hilfe der Vermittlungsagentur in Anspruch nehmen, die vermittelt. Die Kündigungsfrist in Deutschland hängt vom unterschriebenen Vertrag ab, im Regelfall gibt es eine zweiwöchige Kündigungsfrist. In diesen zwei Wochen hat das Au-Pair die Möglichkeit eine neue Familie auszusuchen. Falls das Au-Pair keine neue Familie findet, verliert es die Aufenthaltsberechtigung und ist damit illegal in Deutschland. Mit dem neuen Vertrag von der anderen Gastfamilie erhält das Au-Pair eine neue Aufenthaltserlaubnis vom Ausländeramt.

Liegen schwerwiegende Gründe vor, im Verhältnis zwischen Gastfamilie und Au Pair, die im Einzelfall interpretationsbedürftig sind, können beide Seiten den Vertrag jederzeit von sich aus sofort kündigen.

Studium in Deutschland

Nach der Au-Pair Zeit wollen viele Au-Pairs in Deutschland weiter studieren. Ganz einfach ist das aber nicht.

Erstens muss ein Au-Pair sehr gut Deutsch sprechen um die notwendige DSH-Prüfung zu bestehen. Danach muss es entweder jemanden finden, der für sie eine Verpflichtungserklärung unterschreiben kann (z.B. die Gastfamilie), oder genügend Geld vorweisen um nachzuweisen, dass sie für ihren Lebensunterhalt in Deutschland selbst sorgen kann (ca. 7000,- Euro/Jahr).

Ich hoffe, dass dieser Artikel hat informativ war und einen kleinen Einblick über das Leben des Au-Pairs in einer Familie gegeben hat. Mehr Informationen findest Du übrigens auch in meinem Artikel "Au Pair - Basiswissen". Falls du dich für die Aufnahme eines Au Pairs in Deine Familie entscheidest, weisst du worauf du achten musst. Ich wünsche dir auf jeden Fall ein passendes Au-Pair zu finden und tolle Erfahrungen miteinander zu machen.


Du bist Interessiert selbst als Au Pair in Deutschland zu arbeiten? .. dann lies bitte meinen Artikel Aupair in Deutschland - Tipps für Bewerberinnen.

Dein Kommentar

noch 1000 Zeichen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Valeriya Kravchenko kam in 2007/2008 als Au Pair von der Ukraine nach Deutschland. Sie betreute Kinder in verschiedenen Altersgruppen. Nach ihrer Au Pair-Zeit blieb sie in Deutschland und begann ihr BWL-Studium an der Hochschule Rheinmain. Zuvor hatte sie in Kiew Sprachen (Deutsch/Englisch) erfolgreich mit Diplom abgeschlossen.
quelle

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Valeriya Kravchenko kam in 2007/2008 als Au Pair von der Ukraine nach Deutschland. Sie betreute Kinder in verschiedenen Altersgruppen. Nach ihrer Au Pair-Zeit blieb sie in Deutschland und begann ihr BWL-Studium an der Hochschule Rheinmain. Zuvor hatte sie in Kiew Sprachen (Deutsch/Englisch) erfolgreich mit Diplom abgeschlossen.
uploading